Hund auf den Gehweg machen lassen?? Ordnungsamt?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von theda 08.11.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage an die Hundebesitzer.
Bei uns um die Ecke wohnt ein junges Pärchen , dass eine Dogge als Hund hält (in einer Wohnung)

Nun habe ich heute morgen nicht schlecht gestaunt als die Hundebesitzerin mit dem Hund spazieren ging und ihn einfach so mitten auf den Gehweg hat machen lassen ... :-[ (nicht daserste mal , aber noch nie so zentral)#hicks

Und ich muss euch ja gar nicht sagen , dass ein Dogge einen zehnmal größeren Haufen macht, als ein Pudel( z.B)

Eine Dame meinte dann noch, dass sie das unmöglich findet, aber von der Hundeführerinkam nichts. Sie zog den Hund einfach hinter sich her und ging weiter.#nanana

Nun meine Frage, kann ich mich beim Ordnungsamt beschweren , oder hat das keinen Sinn?
Wie gehtman damit um? Ich finde es nämlich schon echt unangenehm solche Haufen auf dem gehweg zu haben.
(gerade mit klienen Kindern , die so eine Haufen gerne mal übersehen.)


Vielen Dank schonmal #winke

Beitrag von melcha 08.11.10 - 14:26 Uhr

Hallo!

Also ich bin auch Hundebesitzer von nem Dackelmix und wir haben IMMER Tüten mit dabei. Und unser Hund macht wesentlich kleiner Haufen wie eine Dogge.

Ich würde es beim Ordnungsamt zumindestens mal probieren denn sowas geht gar nicht. Auch auf öffentlichen Wiesen hat man das weg zu machen!!! Oder einfach mal mit ner Digicam daneben stellen und Bilder machen. ;-) Hilft vll auch schon.

Wir haben nen kleinen Park hinterm Haus der als öffentliche Hundetoilette dient. Wenn ich da den Haufen von meinem Hund weg mache, muss ich aufpassen in keinen anderen zu tretten. Aber auf dem Fußweg das liegen zu lassen ist echt schon sehr frech. Würde mich auch sehr aufregen.

Wünsch dir viel Erfolg.

LG Melcha mit #hund Kessy

Beitrag von maryalex 08.11.10 - 16:35 Uhr

Hallo!
Ich würde Tüten mitnehmen, der Frau sagen, dass es nichts macht, dass sie ihre Tüten vergessen hat, kann ja mal passieren, du kannst ihr da schnell aushelfen -> Rolle in die Hand drücken. Wenn sie dann allen Ernstes weitergeht, würde ich den Haufen mit Tüten aufklauben und ihr in ihren Briefkasten werfen :P
Das Ordnungsamt müsste sie auf frischer Tat ertappen, d.h. du müsstest wissen, wann die Frau immer rausgeht, damit das Ordnungsamt weiß, wann es seine Runden drehen sollte... Machen die aber sicherlich eh net.
Find sowas echt zum kotzen, bei uns meinen auch immer alle, die Haufen liegen lassen zu müssen, so n Häufchen vom Chihuahua stört doch niemanden meinen die Besitzer, dann denkt sich der Dogo Argentino-Halter "ach, da liegt ja eh schon was, kann ich meins auch liegenlassen" *grrr*
LG Mary

Beitrag von theda 08.11.10 - 18:09 Uhr

Hab schon überlegt ihr den Haufen direkt vor der Haustür abzuladen, sodass sie auf jeden Fall hineinlaufen muss#rofl

Beitrag von cherymuffin80 08.11.10 - 18:38 Uhr

Wenn du es direkt siehst mach doch mal ein Foto wenn der Hund am macht, oder besser ein Video damit man sieht das sie weiter geht.
Dann sprich sie an ob sie es wegräumen will oder ob du das dem Ordnungsamt als Beweisvideo liefern sollst.

So habe ich mir mal einen Nachbarn "erzogen" der seinen Hund auch auf den Gehweg machen ließ und sich nicht um die Hinterlassenschafft kümmerte, den traf ich jeden moren wenn ich mit meinem Hund draußen war, irgendwann sprach ich ihn an, er sagte er habe die Tüte vergessen (jaja, wie jeden morgen) und ich bot ihm eine von meinen an, daraufhin fragte er mich was mich das überhaupt angeht.

Naja, seit dem zückte ich mein Handy und filmte seinen Fiffi beim Schei...!
Seit ich dann fragte was er von wegräumen hält und meinte ich habe alles auf Video wie er weitergeht hat er seine Häufchen zumindest vom Gehweg entfernt.

LG

Beitrag von d4rk_elf 08.11.10 - 19:30 Uhr

Hallöchen,

erstmal zu Deiner Bemerkung das der Hund in einer Wohnung gehalten wird, das ist wohl nichts schlimmes, oder warum schreibst Du das extra?


Zu dem Haufen auf dem Gehweg, ich würde die Dame selber ansprechen und wenn da wirklich keine Reaktion oder keine Einsicht kommt, das Ordnungamt anrufen bzw. eine Ordnungswidrigkeitenanzeige machen. Wenn Du Bilder, Zeugen etc. wäre das natürlich am besten.
Dann muss die Hundebesitzerin mit einem Bussgeld bis zu 250 Euro rechen.

LG
d4rk_elf

Beitrag von theda 08.11.10 - 21:26 Uhr

Ich schreibe das, weil ich denke das eine große Dogge in einer 30-50qm
Wohnung nichts zu suchen hat. Solch ein großer Hund braucht mehr Platz und mehr Auslauf als einmal um den Block.
Ich sorge mich hierbei um den Hund...



Beitrag von d4rk_elf 08.11.10 - 21:40 Uhr

Hi,

ich denke die Wohnungsgrösse ( 50m² gehen ja noch) ist nicht umbedingt auschlaggebend für die Hundehaltung, da die Wohnung ja kein Spiel- und Laufplatz für den Hund darstellt. Das ein Hund dann natürlich wesentlich mehr Auslauf braucht als 1-2Mal um den Block ist natürlich richtig. Alles andere ist auch für mich Tierquälerei.
Aber man kann nicht pauschal sagen so ein Hund darf nur in einer grösseren Wohnung gehalten werden.
Wir hatten mal einen Bekannten der hatte eine ca. 50-60qm² grosse Wohnung und einen riesigen Doggenrüden ( und ich meine wirklich riesig)!
ABER, er ist jeden Tag mit dem Hund mind. 3 Stunden unterwegs gewesen. Wald und Wiesenspaziergänge bei jedem Wetter. Zusätzlich dazu treffen mit anderen Hunden auf Hundewiesen etc.. Und ich denke wenn man seinem Hund das bieten kann ist es egal ob die Wohnung 40 oder 100qm² hat!

LG

Beitrag von tanjaleiss 09.11.10 - 11:16 Uhr

pack doch den haufen in eine tüte und stell in ihr vor die tür vielleicht lernt sie draus,....#winke

Beitrag von susasummer 09.11.10 - 11:50 Uhr

Sie hat das mitten auf dem Weg liegen lassen???
Wir haben hier auch Deutsche Doggen Besitzer.Die fahren zum Gassi gehen generell weg,hab die noch nie hier laufen sehen.
Unser Hund musste leider immer auf den Gehweg machen,bzw. sie ist zum glück meist so an die seite gegangen,aber wir haben es grundsätzlich weg gemacht! Ich selber rege mich über die Hundehaufen vor unserer Haustüre tierisch auf,da kann man das doch nicht selber liegen lassen.Und durchlaufen möchte ich auch nicht.
Ich würde sie ansprechen und es sonst beim Ordnungsamt versuchen.
lg Julia

Beitrag von theda 09.11.10 - 18:02 Uhr

ja, mitten auf dem Gehweg. Sie hat den Hund , während er geschiss... hat hinter sich her gezogen und das gemachte MEGA-HÄUFCHEN liegen lassen ...

echt ekelhaft.

Nun sind es nicht unbedingt Mitmenschen , die Lust auf ein Gespräch haben, außer auf körperliche Gespräche, wenn Du weißt was ich meine. Ich habe keine Lust mir da irgendetwas abzuholen wegen eines Hundehaufens..
;-)

Beitrag von mauz87 10.11.10 - 15:51 Uhr

Egal ob Dackel oder Dogge kein Hundebesitzer hat das Recht die Sch... seines Hundes auf dem Gehweh liegen zu lassen. Es ist einfach eckelhaft!

Zum anderen: Sicher kannst Du dich beschweren und das würde Ich auch machen.Es gibt genug leute denen es egal ist wo Ihr Hund so sein Geschäft erledigt udn andere Menschen latschen hinein.Oder Kinder können niergends spielen überall liegt Hundekot.Muss nicht sein!

Wir hatten damals auch immer Beutel dabei nun nicht mehr musste meine Boxerhünsin im altzer von 10 Jahren gehen lassen.Versuche es, es ist dein recht.


lG