Zweitname der des Vaters?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von die-caro 08.11.10 - 14:16 Uhr

Hallo Mädels #winke

Undzwar bekommen wir einen Jungen :-p das steht schonmal fest.

Aber:

Als ich meinen Mann noch nicht kannte stand für mich immer fest das mein Kind (wenn es ein Junge wird) Felix heißen soll #verliebt

Nun ist es aber so das mein Mann Felix heißt :-p

Wir haben uns auf den Namen Paul geeinigt, hat uns von allen Namen sofort am besten gefallen. Ich frage mich nun ob wir eventuell einen Paul Felix daraus machen :-)

Wie findet ihr das denn? Findet ihr das zu altbacken wenn der Sohn als Zweitname den Namen vom Vater hat? Paul wäre sein Rufname und Felix halt nur mit eingetragen, also auch ohne Bindestrich geschrieben.

Liebe Grüße

Caro + Paul im Bauch #verliebt (ET - 22)

Beitrag von enimaus 08.11.10 - 14:22 Uhr

Hey hey wir machen das so:

Mädchen: Nadja Lina (Nadja nach meiner geliebten Omi#verliebt)

Junge: Michael Alexander( Michael,heißt mein Papa und der Papa meines Verlobten als Zweitname und der Name gefällt uns natürlich) und (Alexander heißt mein Verlobter#verliebt)

Find es eine nette Idee vorallem wenn du den Namen ja eh schon immer wolltest.

LG enimaus mit Peanut 15SSW (Geschlecht leider noch nicht bekannt)

Beitrag von maari 08.11.10 - 14:44 Uhr

Ich finde es schön, v.a. weil die Namen auch noch ganz gut zueinander passen.

Beitrag von anni1610 08.11.10 - 14:46 Uhr

Hallo Caro,

ich finde, du hast eine sehr gute Wahl getroffen ;-)

Mein Paul ist heute vier Wochen alt und er trägt als Zweitnamen den Namen meines Mannes, also den seines Vaters. #verliebt

Liebe Grüße

Anni&Paul Oliver
heute vier Wochen #verliebt

Beitrag von terryboot 08.11.10 - 15:27 Uhr

ich finds total toll, vorallem wenn du den namen auch noch magst.

meine mann heißt andreas und so soll mein kind niemals heißen.

Beitrag von katrin.24 08.11.10 - 16:43 Uhr

hallo!

bei meinen freund wird das seit generationen so gemacht darum heisst unsere tochter

marie katrin

und unser sohn wird

nico dominik
heissen.

ob die namen zusammen passen ist mir eigentlich egal, ist ja nur ein stummer 2. name.

lg, katrin

Beitrag von emily86 08.11.10 - 17:23 Uhr

finde ich gut :-)

Beitrag von magic84 08.11.10 - 17:30 Uhr

Das ist ja witzig, genauso war das bei uns!#winke

ich wollte immer einen René. Tja, so heißt aber mein Mann. Deshalb haben wir nun einen Robin René Adam (nach meinem Opa, wir brauchten noch einen geschlechtsspezifischen Namen, da Robin und René "unisex-Namen" sind...)

Also ich find das Super! Ich finde, es gibt immernoch einen großen Unterschied zwischen "altbacken" und "traditionell".

LG, Magic mit Robin und Ü-Ei im Bauch

Beitrag von seluna 08.11.10 - 18:22 Uhr

Mein Sohn heisst mit Zweitnamen wie sein Papa und ist stolz darauf.

Beitrag von zaubertroll1972 08.11.10 - 18:44 Uhr

Hallo,

ich persönlich sehe da keinen Sinn.
Was macht Ihr überhaupt wenn Euer 2. Kind auch ein JUnge wird? Soll der dann auch mit 2. Namen Felix heißen?

LG Z.

Beitrag von die-caro 08.11.10 - 20:01 Uhr

Es wird kein 2. Kind geben :-p von daher hat sich diese Frage erledigt#winke

Beitrag von zaubertroll1972 08.11.10 - 21:25 Uhr

Okay.....diese Frage hat sich erledigt!
Meine Meinung bleibt trotzdem bestehen! :-)

Beitrag von hael 08.11.10 - 20:41 Uhr

also, bei uns in Lateinamerika ist es gang und gebe, dass Jungs nach dem Vater bzw. Opa und Mädels nach der Mutter bzw. Oma genannt werden. Ist zwar nicht ganz meiner Sache (es machen ja nicht alle so, aber sagen wir mal, um die 65% der Leute), aber ich kenne das und finde das dadurch überhaupt nicht schlimm. Es wäre zudem nicht der Rufname bei euch, also, warum nicht? Vor allem, wenn es dir schon so lange so gut gefällt! Bei Rufname finde ich es (wie gesagt, aus Erfahrung) es äußerst unpraktisch, wenn am Telefon jemand nach Felix fragt und man immer fragen muss, Vater oder Sohn?

Beitrag von hael 08.11.10 - 20:44 Uhr

Erläuterung: oben fragt jemand, was man macht, wenn man einen 2. Sohn hat. Ich meine damit, dass nur der 1. Sohn bzw. die 1. Tochter nach dem Vater/Mutter genannt werden....

Beitrag von wir2casa 08.11.10 - 20:46 Uhr

Hallo Caro,

also bei uns ist es Tradition, daß die Namen der Opa´s bzw. der Oma´s weiter gegeben werden. In manchen Sachen ist man doch altmodisch. ;-)

Nun haben wir schon einen Sohn, der beide Namen der Opa´s bekommen hat und der zweite Sohn wird nun die Namen der Onkel´s hinten dran bekommen. So einfach ist das! Ich kenne aber auch Leute, die geben auch den zweiten Kindern den anderen Namen mit. Warum auch nicht? Der steht eh nur im Ausweis und auf Dokumenten, also warum sollte das nicht auch so gehen?!

Also von mir haste den #pro für die Namenswahl.

Liebe Grüße #winke
Die andere Caro von der Novemberliste mit Santino (6.4.07) & #babyboy nun mit Name (ET-12#schock)