Dezembis, die nah an Weihnachten ET haben und noch ein Kind haben???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimia24 08.11.10 - 15:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wie gehts euch denn so?

Sagt mal wie macht ihr das mit Weihnachten, wenn ihr Heilig Abend im Krankenhaus sein müsst oder sogar im Kreissaal???#zitter
Also ich hab am 20.12 ET und hoffe dass die Kleine entweder vorher oder nach 24.12. zur Welt kommt, dass ich Heilig Abend zu Hause bei meinen Lieben sein kann, denn ich möchte eigentlich nicht, dass mein 3,5 jähriger Sohn ohne mich und vielleicht sogar ohne meinen Mann Weihnachten feiern muss... #schwitzIch hab zwar meine Eltern und Geschwister, mit denen er es sehr schön haben würde, aber da hätte ich ein schlechtes Gewissen...

Habt ihr euch da schon mal Gedanken gemacht? Ich überleg schon, ob ich dann ne ambulante Geburt in Erwägung ziehen soll, wenn sie zw. 21. u. 24.12 kommen sollte...#kratzAber dann müsste ich ja auch schauen welcher Kinderarzt die U2 um Weihnachten machen würde, oder?!?

Lg Michele mit Denis 3,5 Jahre und Prinzessin inside 35.SSW:-D

Beitrag von mausimaus18 08.11.10 - 15:33 Uhr

hey, mir geht es ähnlich, ich habe am 27.12 et und hoffe das ich nciht weihnachten im kh liege.
sollte es doch wiedererwarten dazu kommen, das ich vorm 24, zb zwischen dem 21 und 23 entbinden sollte werde ich mich auf eigene verantwortung entlassen oder ambulant entbinden!

im moment hab eich hoffnung, das der kleine in drei wochen aber schon da ist, da ich jetzt schon wehen habe und im moment noch wehenhämmer per 15ml/h magnesium-tokolyse bekomme!

ich denke, man muss schauen wann die kleinen kommen und dann entscheiden, wie mans macht!

wünsche dir auf jedenfall eine schöne rest-ss

liebe grüße

nadine mit louis in 3 tagen 2 und #baby inside et-49

Beitrag von dupdidu 08.11.10 - 15:38 Uhr

Hallo!

Ich werde per KS entbinden, und das vor Weihnachten... irgendwann Mitte Dez!

Lg

Beitrag von tristeis 08.11.10 - 15:39 Uhr

Hallo,

ich habe am 3.1 ET und mir auch schon Gedanken gemacht, sollte es Heiligabend losgehen... Habe auch einen 3,5 jährigen Sohn, der sich schon sehr auf Weihnachten freut....
Um Heiligabend selber mach ich mir keine Gedanken, die ganze Familie ist hier bei uns und Weihnachtsmann auch schon bestellt. Wenn was sein sollte, bin ich (und Mann) im KH und der Rest feiert ohne uns. Ich hatte auch überlegt, ob ich dann ambulant entbinden würde, aber über die Feiertage einen KiA suchen, der die U2 macht, nö keine Lust und die ersten TAge nach der Geburt überhaupt durch die Gegend zu fahren, womöglich bei Glatteis, nö. Ich bleibe dann im KH und Mann feiert die 2 Feiertage mit dem Kleinen (der dann ja der Große ist)....

Außerdem ist die Zeit zwischen den Jahren und die erste Januarwoche auch noch besinnlich und mein 3,5 jähriger kann den Kalender eh noch nicht lesen, von daher hätte ich da kein schlechtes Gewissen...

Na, bei meinem Glück, lauf ich sowieso noch Mitte Januar mit der dicken Kugel durch die Gegend.... ;-)

Dir alles Gute und viel Glück!

Lg tristeis (33. SSW)

Beitrag von vicki81 08.11.10 - 15:48 Uhr

Hallo,

hab zwar noch kein Kind, aber dieses Jahr wäre das erste Weihnachten, an dem mein Mann und ich beide Heilig Abend frei hätten (seit wir uns kennen!!!!! Ist halt leider im KH so, dass irgendjemand immer Feiertage arbeiten muss) und ich würde so gern endlich mal Weihnachten als Familie feiern (am liebsten schon mit Püppi). Dazu kommt, dass mein Mann ab 28.12. wieder arbeiten muss und das dummerweise bei einem Außeneinsatz, den er nicht tauschen konnte und bei dem er 5 Tage die Woche nicht zu Hause ist:-[#zitter. Leider ist der ET der 15.12. und irgendwie prophezeien uns alle ein Christkind:-(

Hab am Anfang auch überlegt, dann nach Hause zu gehen, bin aber inzwischen davon abgekommen. Ist vielleicht auch die Angst beim ersten über die Feiertage daheim alleine zu sein (ja meine Nachsorgehebi ist leider auch übers WE verreist). Nachdem ich mir Mitte der SS wahnsinnige Sorgen und Gedanken gemacht hab, konnte ich inzwischen einen Gang runterschrauben und werd einfach sehen, was passiert. Und wenn es halt ein "blödes" Datum wird, ist das einfach so - auch das werden wir irgendwie hinkriegen (Hebi sagte, sie wäre aber jederzeit telefonisch erreichbar und wir haben viel Unterstützung durch die Familie und auch erfahrene Mütter im Umfeld).

Sagen wirs mal so - wirklich beeinflussen kann ichs ja doch nicht, also einfach abwarten.

Beitrag von querula 08.11.10 - 15:54 Uhr

Hallo,

ich hab ET am 16. und hatte auch immer "Angst", dass ich zu Weihnachten nicht zu Hause bin. Ich hab noch 2 Kinder (7+2) und der Gedanke, dass ich Weihnachten nicht mit ihnen verbringen kann, gefällt mir so rein gar nicht. Aber da ich eh davon ausgeh, dass ich nicht mehr sehr lang SS sein werde, stellt sich diese Frage gar nicht mehr.

Zur U2 kann ich nur sagen, dass man die (zumindest hier bei uns) auch im KH machen lassen kann. Bei meinem Sohn damals war ich sogar 3 Wochen nach der Entbindung in dem KH um den Bili-Wert kontrollieren zu lassen. Das ging ohne Probleme.

Gruß
Querula mit Tatjana (7), Hannes (bald 2) und #ei (35+1)

Beitrag von qrupa 08.11.10 - 16:26 Uhr

Hallo

also für die U2 hast du ja bis zum 10. Lebenstag Zeit, mit Fristverlängerung sogar 14 Tage, das ist also kein Problem. ich hoffe natürlich auch, dass das Krümelchen nicht am 24. kommt, aber da eine hausgeburt geplant ist werd ich wohl in jedem Fall zu Hause sein und im Ernstfall nur einfach ein paar Stunden "außer gefecht".

LG
qrupa

Beitrag von fyluc 08.11.10 - 16:43 Uhr

#winke
et habe ich auch am 20.12.Am 30.11 erfahre ich dann wann sie kommt (KS) also mach ich mir da nicht wirklich sorgen

Beitrag von tanjaukids 08.11.10 - 17:19 Uhr

Hallo Michele
ich würde mir nicht so viele Gedanken machen. Lass die Prinzessin kommen, wann sie möchte.

Ich selbst habe ein Christkind ( 24.12. um 6.07 Uhr) bekommen und habe um 18.00 Uhr das Krankenhaus wieder verlassen( Geburtstermin war der 13.12....lach)..
lg Tanja#winke:-p

Beitrag von die_elster 08.11.10 - 18:12 Uhr

Hallo Michele,
mir ist es persönlich egal ob ich Heiligabend im KH lieg. Da ich Weihnnachten eh nicht mag.
Meine Kinder werden es auch mal ein Weihnachten ohne mich aushalten, sie haben ja noch ihre Großeltern und den Papa.:-p
Der Grund warum ich hoffe, dass der Kleine nicht genau am Et kommt (24.12) ist der, dass es für ihn später bestimmt nicht so toll ist, an Weihnachten geburtstag zu haben. Egal ob 24., 25. oder 26.12

Aber ich habe einmal den Fehler gemacht und habe eine Geburt vor Termin eingeleitet (ohne med. Grund):-[ und den werde ich nicht noch mal machen.
Der kleine Mann wird schon wissen, wann er auf die Welt will und wenn es der 24. 12 ist. Dageen machen werde ich bestimmt nichts.;-)

Lg Heike+Pocke(ET-46)+Lindsey(3,5)+Ziva(2)#drache

Beitrag von mucky1974 08.11.10 - 20:05 Uhr

Mein ET fällt auch genau auf den 24.12. und ich hab auch zwei Kids im Alter von fast 11 und 13 Jahren.
Wir können es eh nur auf uns zukommen lassen, wann die Mäuse zu kommen gedenken. Ich hoffe natürlich auch, dass wir entweder zu Heiligabend alle gemeinsam zu Hause sind bzw. sich die Maus bis nach Weihnachten Zeit läßt.

LG

Beitrag von magdalena70 08.11.10 - 20:55 Uhr

Da wir eine Hausgeburt planen, bin ich sowieso zuhause ;-)
Und wir haben außerdem schon ein Beinahe-Christkind (23.12.). Das war damals so, dass sie ebenfalls zuhause zur Welt gekommen ist. So haben wir nur am 24.12. unser Weihnachtszimmer hergerichtet und konnten dann alle zusammen feiern. Am 1. Weihnachtsfeiertag kamen die Großeltern und brachten das Essen eben einfach mit. Das war schon sehr besonders.
Die U2 hat unsere Kinderärztin am Sylvestertag bei uns zuhause gemacht. Das hatte ich schon Wochen vor der Geburt mit ihr besprochen und es war in Ordnung so für sie.
Diesmal hoffe ich, dass ich das mit der U2 wieder so hinbekomme. Und wie gesagt, der Rest... ergibt sich.#schein
LG
magdalena
PS: Nur der Kindergeburtstag unserer Tochter wird heuer sicher nicht am 23.12. stattfinden. Dafür bekommt sie eine nachgeholte Faschings-Geburtstagsfeier und darauf freut sie sich auch schon sehr.