TOD - Willi wills wissen - den Tod erklären

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von schneeflocke75 08.11.10 - 15:35 Uhr

Wer hat seinen Kindern den Tod schonmal erklären müssen?
Wer kennt die Doku von Willi wills wissen?

Beitrag von schokostreusel 08.11.10 - 16:16 Uhr

Meine Tochter hat die Folge von "Willi wills wissen" zufällig gesehen, das Thema Tod kam um Allerheiligern herum.

Ich fand sie sehr gut und so unbefangen wie in der Sendung hätte ich das Thema nicht vertiefen können.

Beitrag von schneeflocke75 08.11.10 - 16:39 Uhr

Ja, wir haben es auch gesehen und fanden es gut.
Wir hatten vor 2 Monaten einen Todesfall und ich habe ständig was kindgerechtes gesucht.

Beitrag von titarosali 09.11.10 - 00:38 Uhr

Schaut es unbedingt gemeinsam an!

Wir fanden die Herangehensweise von "Willi" gut und für Kinder sehr ansprechend.
Hinterher kamen viele Fragen...
Nun waren wir beim mexikan. Totenfest (Botschaft in Berlin), da haben die Kinder einen fröhlichen, humorvollen Umgang mit dem Tod und den Verstorbenen kennenlernen dürfen.

Ines.

Beitrag von rienchen77 09.11.10 - 06:44 Uhr

ich fand die Sendung sehr gut... da haben die Leute vom Team echt gute Arbeit geleistet...mit so viel Fingerspitzengefühl und kindgerechter Information...es war wirklich sehr gut erklärt und es bleiben keine Fragen offen....

Beitrag von optimista 15.11.10 - 23:05 Uhr

hallo
vielleicht passt das ja auch hierher , ich wollte ein sehr tröstendes Bilderbuch zum Thema Trauer / Tod weiterempfehlen weil ich denke, dass es auch vielen anderen ( gerade Familien ) bei der Trauerbewältigung und Verarbeitung sehr helfen kann .
Das Buch heisst: "Grossmutter" ( hat uns sehr gut getan , praktisch zu lesen und dann zu reden-daher finde ich , dass es besonders in der Familie sehr wichtig ist, darüber zu reden, über den Tod, das "Danach", die Trauer.
Liebe Grüsse
#winke

Beitrag von gussymaus 17.11.10 - 20:06 Uhr

ich finde das ein recht slbstverständliches thema... aber wir wohnen direkt neben kirche und friedhof, also sind friedhofsgärtner und totengräber unsere nachbarn... alles völlig normal für die kinder. genaus wie der blick zur uhr, wenn es läutet. "oh, da muss ne beerdigung sein" klar: sonst wäre es zum läuten 8, 12 oder 18 uhr...

willi kenn ich schon. finde die filme klasse. meine jungs gucken die rauf und runter (DVD) aber die folge mit dem tod habe ich verpasst, kenne ich somit nicht... vielleicht kann man die online ansehen? dann weißt du ob sie dir gefällt oder nicht. ich könnte mir aber vorstellen dass sie mir gefällt. willi hat ja schon mehr so reiz/problemthemen bearbeitet und das gefiel mir immer sehr gut.

ich fionde es sehr gut den kindern vorher mal was dazu zu erzählen, sobald das thema mal aufkommt. wenn es ein naher verwandter oder guter freund ist ist es schon schierig genug mit der trauer umzugehen, dann noch völlig ahnungslos zu sein macht es noch schwieriger...