Dauerkrank!? :(

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von giessi 08.11.10 - 16:06 Uhr

Hallo ihr lieben Muttis,

ich weiß mir keinen Rat mehr!!! :-(

Meine Tochter Jana 21 Monate war erst vor 3 Wochen richtig Krank
mit Schnupfen, Husten usw dann war wieder alles gut und nun fängt sie schon wieder an!!! :-(

Sie hat Schnupfen und ist verschleimt, habe Angst dass es so schlimm wird wie vor 3 Wochen, sie konnte nicht schlafen, hatte Nachts dauerhusten etc!

Was kann ich als Vorbeugung tun??

Meine Mutti meinte sie habe keine Abwehrkräfte, aber wie kann ich sie
stärken??

Gemüse und Obst kriegt sie eigentlich fast jeden Tag!!!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!!

DANKE

giessi mit Jana 21 Monate mit Schnupfnase:-(

Beitrag von almala 08.11.10 - 16:49 Uhr

Hallo Giessi,

ich kenn das!

Mein Sohn war bis vor ein paar Monaten auch ständig krank. Unser Kinderarzt sagt, dass Kleinkinder im Schnitt 12-13 Mal pro Jahr erkältet sein können - was bedeutet alle 3-4 Wochen - und das ist noch normal.

Also keine Panik.

Ich gebe meinem Sohn jetzt vorbeugend das Multi Sanostol. Kann man in der Apotheke oder im Drogeriemarkt kaufen. Keine Ahnung ob es was bringt, ich versuch es einfach über die kalte Jahreszeit mal und wasch ihm die Hände ab wenn wir von draußen (einkaufen, S-Bahn fahren) kommen.

Gute Besserung an die kleine Jana #sonne


LG Sabine

Beitrag von susa31 08.11.10 - 17:20 Uhr

Ich wäre schon froh über drei Wochen Pause zwischen den Erkältungen - seit mein Sohn in die Kita geht, sind wir hier dauerkrank. Das gehört halt zum Kleinkind-Dasein, das Immunsystem muss trainieren.

Beitrag von giessi 08.11.10 - 18:06 Uhr

Danke für eure Antworten!!!#herzlich

Dann bin ich jetzt schon etwas beruhigt, dass "wir" hier nicht
die einzigsten sind!!!;-)

Danke,

giessi mit Jana 21 Monate

Beitrag von eishaendchen80 08.11.10 - 23:09 Uhr

solange es "nur" Husten und Schnupfen sind sei beruhigt
Du kannst Inhalieren mit Kochsalzlösung
CapvalSaft für die Nacht (beruhigt und lässt besser schlafen)
und du kannst ein Körnerkissen mit ins Bett legen falls ihr eine niedrige Raumtemperatur habt.

Sei froh das du es so miterleben musst

Mein Kleiner hat in seinen 19 Monaten 16 Bronchitide mitmachen dürfen.
Jede schwerer als die andere und mit zwei KH-Aufenthalten verbunden
einmal bekam er keine Luft mehr und war eine Woche drin und das zweite mal klang die Bronchitis schon ab und er bekam nen Fieberkrampf und musste ins KH
Da sind so einige schlaflose Nächte mit inbegriffen gewesen