Murmel verschluckt

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jadey05 08.11.10 - 16:33 Uhr

Hallo zusammen,
mein Sohn (5) hat gestern ne Eisenmurmel verschluckt#schock..
Die Kinderärztin sagt, dass die in 2-3 Tagen raus sein sollte.
Ich mach mir da jetz keine großen Sorgen weiter, weil es ihm gut zu gehen scheint...
Mich würde nur eben interessieren, was passiert wenn diese Murmel nicht ausgeschieden wird.
Sie meinte, es müsse dann geröntgt werden. Und dann??
Ich mein, nur von dem Angucken der Aufnahme, kommt die ja schließlich auch nicht raus.

War hier jemand zufällig schon einmal in dieser Situation?
Bekommt er dann Abführmittel?
Muss er ins Krankenhaus und vielleicht sogar operiert werden#zitter?


Wäre echt dankbar über eine Antwort#bitte

#winke#winke

Beitrag von engelchen28 08.11.10 - 16:41 Uhr

nun mal mal nicht den teufel an die wand...die kugel wird sicher mit ausgeschieden!
lg

Beitrag von jadey05 08.11.10 - 16:58 Uhr

natürlich hoffe ich auch das die murmel ausgeschieden wird, mich würde nur mal interessieren was passiert, wenn nicht.

Beitrag von bezzi 08.11.10 - 17:08 Uhr

Schlimmstenfalls muss operiert werden. Die Gefahr ist aber sehr gering.
Passt halt jetzt auf, dass er nicht noch einen Magneten verschuckt, denn dann kann es lebensgefährlich werden.

Beitrag von chantalele 08.11.10 - 20:55 Uhr

man kann die Murmel dann auch endoskopisch entfernen, bei Kinder unter Kurznarkose

Beitrag von rikkiana 08.11.10 - 20:59 Uhr

Hallo!

Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen! Als ich so alt war ungefähr wie dein Sohn hab ich das selbe gemacht...
Ich weiß durch Erzählungen der Story meiner Eltern, dass sie mit mir ins KH sind und ich wurde geröngt und dann hieß es auch, dass die Kugel in ein paar Tagen wieder da sein müsste. Und so war es dann auch. Und daran kann ich mich sogar noch erinnern, wie glücklich meine Mama war, als sie in meinem orangefarbenen Töpfen die Kugel wiederfand ;-)

LG Rikkiana

Beitrag von nineeleven 09.11.10 - 00:33 Uhr

Hey, meine Tochter hatte vor 2 Wo nen Glasdekostein verschluckt. War Montag abend und Donnerstag abend war er wieder da.

Da es sich bei der Murmel um ne "runde Sache" handelt kommt sie ganz sicher wieder raus.

Nur für den unwahrscheinlichen Fall dass nicht kommt es drauf an, wo sich die Murmel verfangen hat. Wenn sie noch im Magen sitzt wird sie mit so ner Art Magensonde (wie bei ner Magenspiegelung) wieder rausgeholt. Ist sie schon Richtung Ausgang wird denk ich unter ärztlicher Aufsicht abgewartet wenn es mehr wie 7 Tage sein sollten seitdem er sie verschluckt hat und er bekommt viell ne Darmspiegelung und/oder Spülung. Ne OP würde ich jetzt mal kategorisch ausschließen.

Du kannst ihm Birnensaft oder Sauerkraut geben, wenn du es beschleunigen willst. Ich hab bei meiner Tochter gar nichts weiter gemacht und es kam trotzdem raus.

Also erstmal gar nichts machen ist die beste Devise.

LG
nineeleven

Beitrag von jadey05 09.11.10 - 17:19 Uhr

ich danke euch für eure antworten und ich hoffe einfach mal, dass sie bald raus kommt... das problem seh ich ja nur darin, dass es sich hier um eine eisenmurmel handelt, sie hat also auch ein gutes gewicht.
bis jetz kam sie leider noch nicht raus und sein bauch fühlt sich recht hart an. er hat auch leichte bauchschmerzen..
wir müssen ja morgen nochmal zum arzt wenn sie nich raus will. mal gucken was die dann nach dem röntgen machen.
hab ihm jetz einfach mal lactulose gegeben, sollte die sache auch ein wenig beschleunigen.