keine Periode nach Absetzen der Pille

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 16:34 Uhr

Hallo,

ich bin 23 Jahre alt und habe im August meine Pille Vallette abgesetzt. Ich habe sie ungefähr 4 Jahre genommen. Leider habe ich seitdem keine Periode mehr bekommen. Die Abbruchblutung im August nach dem Absetzen kann man ja nicht ales Periode bezeichnen.
Ich habe schon 3 Tests gemacht, den letzten vor 4 Wochen. Alle negativ. Könnte ich vielleicht doch schwanger sein? Lohnt es sich noch mal einen Test zu machen? Ich mache mir schon Sorgen das vielleicht mit mir etwas nicht in ordnung ist weil ich meine Tage nicht mehr bekomme.
Wie lange hat es bei euch gedauert bis sich der Zyklus wieder reguliert hat? Was kann ich tun um das ganze zu beschleunigen?
Ich habe leider erst am Donnerstag einen Termin beim Frauenarzt.

Würde mich freuen wenn Ihr mir schreibt.

Beitrag von wartemama 08.11.10 - 16:38 Uhr

Ich hatte nach Absetzen der Pille Glück.... mein erster Zyklus war 40 Tage lang, der zweite 34 Tage, der dritte 31 Tage. Bei einigen Frauen dauert es leider länger, bis sich alles wieder einspielt.

Aber Du hast ja am Donnerstag einen Termin beim FA - der wird Dich entsprechend beraten und die Mens ggf. einleiten.

LG wartemama

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 16:41 Uhr

kann man denn nichts tun um den Zyklus wieder zu regulieren?
Habe auch gehört das man die Menstruation einleiten kann. Aber das hilft mir auch nicht bei meinem Problem oder? Das sind doch wieder Hormone. Die haben das ganze doch erst durcheinander gebracht.

Beitrag von wartemama 08.11.10 - 16:43 Uhr

Du hast doch schon so lange gewartet - jetzt kommt es auf die drei Tage doch auch nicht mehr an, oder? ;-)

Natürlich gibt es Mittel (auch auf Natur-Basis), die zyklusregulierend wirken können. Aber auch so etwas würde ich nie auf eigene Faust nehmen, sondern es immer mit dem FA absprechen.

Alles wird gut! #blume

LG wartemama

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 16:48 Uhr

wir haben erst dieses Jahr geheiratet und wollten das Kinderkriegen locker angehen lassen. Da habe ich aber auch nie gedacht das ich sogar probleme haben könnte eine Periode zu bekommen. Das macht mich total kirre und ich denke immer wieder das ich vielleicht schwanger bin...

Beitrag von wartemama 08.11.10 - 16:56 Uhr

Wie gesagt: Der Körper braucht oft einige Zeit nach dem Absetzen der Pille. Das wird schon! :-)

Beitrag von luca252007 08.11.10 - 16:40 Uhr

ich habe es schon oft gelesen das manche frauen nach absetzen der pille längere zeit keine mens bekommen und/oder ewig lange zyklen haben
nach deinem fa termien weißt du mehr;-)

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 16:49 Uhr

Habt ihr auch Kinderwunsch? Ich habe gelesen das Ihr dieses Jahr geheiratet habt und wir ungefähr im gleichen Alter bist.

Beitrag von di880 08.11.10 - 17:03 Uhr

Hai Sweetbeat,

mir ging es genauso. Im August Pille abgesetzt, danach kam Abbruchblutung und seitdem keine Mens mehr. War im Oktober beim Frauenarzt und die hat ne Zyste im Eierstock entdeckt, was die Ursache sein kann, daß ich keine Tage bekomme. Soll jetzt für 2 Wochen die Pille nehmen und danach müßte ne Blutung kommen und dann soll ich schauen, ob nach weiteren 4 Wochen die Mens eintrudelt, ansonsten soll ich wieder in die Praxis kommen und sie schaut nach, ob ich vielleicht zuviel männliche Hormone hab. So ein Mist. Aber ich muß es so nehmen, wie es is.


Drück dir die Daumen, daß der Grund für das Ausbleiben deiner Mens gefunden wird, vielleicht biste ja auch schwanger :-)



LG
di880
#klee

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 20:31 Uhr

Hi Di880,
danke das du mir geschrieben hast. Es beruhigt mich sehr das ich nicht alleine mit dem Problem bin. Ich denke immer ich bin vielleicht nicht normal..?
Was wurde denn gegen die Zyste gemacht? Wird die einfach mit der nächsten Blutung "weggespült"?
Ich habe schon einige Tests gemacht, weil ich dachte vielleicht bin ich schwanger. Den letzten vor vier Wochen. Habe heute wieder mit dem Gedanken gespielt einen Test zu machen, es mir dann aber doch verkniffen...

Beitrag von jinebine 08.11.10 - 17:18 Uhr

Hi.

Also seit ich vohriges Jahr im Dezember die Pille abgesetzt habe, habe ich meine mens nur 4 mal gehabt. :-(

Bis ich sie erstmal bekommen hab,vergingen ganze 4 Monate.

Beitrag von sweetbeat 08.11.10 - 20:27 Uhr

hi,

warst du denn deswegen einmal beim Frauenarzt? Oder hast du einfach solange gewartet?

Beitrag von le-berlin 14.12.10 - 19:25 Uhr

hallo, ich bin noch ganz neu hier und brauche jetzt auch mal euren rat.
ich bin 22 und hab auch Anfang August meine pille (belara) nach 6 jahren abgesetzt weil mein freund und ich uns ein baby wünschen.
ich hab anfang august noch einmal meine mens bekommen aber seit dem nicht mehr. mein FA meinte im Oktober, ich soll bis Febraur noch warten und dann komm ich ggf. in eine kinderwunschklinik.
kann ich denn selber nichts tun um meinen zyklus zu regulieren? ich habe schon von mönchspfeffer gehört, dass der helfen soll.
eine schwangerschaft kann ich ja leider ausschließen solange ich meine mens nicht kriege:-(

könnt ihr mir helfen oder einen rat geben?

Beitrag von ardona 14.12.10 - 21:52 Uhr

Ich habe meine Pille zum Oktober abgesetzt, dann kam die Abbruchblutung und seit dem warte ich nun auch.

Habe angefangen Mönchspfeffer zu nehmen, aber da steht ja auch in der Packungsbeilage, dass es dauern kann bis es wirkt.
Mal abwarten.
Wenn sich bis Januar nix tut werd ich wohl mal einen FA aufsuchen müssen...