Hallo zusammen!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cleopatra30 08.11.10 - 16:39 Uhr

Hallo an alle, #winke

schreibe jetzt zum erstenmal in diesem Forum, bin aber schon seit längerem eine stille Mitleserin.
Möchte mich kurz vorstellen. Ich heiße Anja und bin fast 31 Jahre alt. Ich habe eine 7-jährige Tochter aus einer früheren Beziehung. Mein jetziger Partner und ich versuchen seit einem Jahr schwanger zu werden. Es liegt an meinem Freund, dass ich nicht schwanger werde. Bei mir ist laut FÄ alles i. o. Der Urologe, zu dem uns die FÄ geschickt hat, gab ein schlechtes Ergebnis über das Spermiogramm ab: "ungenügend, zu wenig lebende Spermien". Mehr wissen wir nicht. Eben habe ich mich endlich dazu durchgerungen, einen Termin in der Kiwu Klinik zu machen. Am Do., den 25. 11. haben wir unser Erstgespräch. Ich bin jetzt schon total aufgeregt. Was erwartet uns dort? Werden schon Untersuchungen, bzw. ein SG gemacht? Und wie lange dauert es, bis es dann "richtig" losgeht? Fragen über Fragen.....!?
Ich hoffe, ich bin hier bei euch gut aufgehoben! Lese hier immer wieder, wie schwierig der Weg zum Wunschkind sein kann und freue mich jedesmal, wenn die Behandlungsmethoden erfolgreich waren!!

LG

Beitrag von duesseldorf09 08.11.10 - 16:45 Uhr

Hallo,

na dann haben wir ja das gleich Schicksal (wie alle hier ;-))
Bei mir wurden erst einmal viele Hormonuntersuchungen gemacht und bei meinem Mann noch einmal ein aktuelles Spermiogramm erstellt. Daraufhin wurde entschieden, welche Methode in Frage kommt. In unserem Fall ist nur eine ICSI sinnvoll. Das Verfahren wurde uns erklärt und die Rezepte für die Medikamente mitgegeben und dann ging es im neuen Zyklus direkt los. Steht auch in meiner VK, falls es dich interesiert.

Drücke dir bzw. euch die Daumen, dass es schnell klappt.

LG Düssel

Beitrag von cleopatra30 08.11.10 - 17:03 Uhr

Vielen Dank, ich drück euch beiden natürlich auch ganz doll die Daumen :-)