soll ich meine tochter jetzt zu meiner mutter geben??

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von danny6789 08.11.10 - 18:23 Uhr

hallo erstmal, ich habe einen kleinen gewissenskonflickt!! Also kurze vorgeschichte, wir haben bis vor ca. 8 wochen 2 auto minuten von meiner mutter entfernt gewohnt! jetzt sind wir 30 km weit weg gezogen, da wir ein 2tes kind bekommen haben und ich eine größere wohnung haben wollte! die vorrige war 70qm groß und zu klein für 4 personen und großen hund!! naja ist ja auch egal, als wir in der 70qm wohnung wohnten war meine mutter kaum da in 2,5 jahren 15 mal wenn es hoch kommt, sie war fast nie der meinung (das letzte mal vor 1,5 jahren) sich mal ihre enkeltochter ab zu holen obwohl meine schwester nur 4,5 jahre älter ist wie meine große! ein mal hat sie sie mit in einen zoo genommen und das wars! Als wir um gezogen sind hat sie 6 wochen gebraucht um uns mal besuchen zu kommen so das meine kleine tochter 1 jahr und 4 monate kennt sie gar nicht und als sie da war hat sie total gefremdelt und meine mutter hat sich gewundert! naja auf jeden fall kam jetzt der knall meine mutter und ich uns total an die köpfe bekommen so das ich kein wort mehr mit ihr rede und ich sie so scnell auch nicht mehr wieder sehen will! Hab sie bei wkw von meiner liste geschmissen und ihre nummer bei mir gesperrt ende aus! So nun hat sie mir heute geschrieben das sie sich am samstag meine große holen will und ich ihr sagen soll wann sie sie holen kann! ich weiß das sie meine tochter jetzt als druckmittel benutzen will und sie mir mal wieder ihre "macht" ausspielen will!! Ich finde es aber nicht gut das sie meine tochter als machtmittel benutzen will weil sie weiß anderst kommt sie nicht an mich ran! nach der kleinen hat sie sich noch nicht mal erkundigt!!

Was soll ich machen?? Ich weiß meine große würde sich freuen ihre oma zu sehen aber auf der anderen art weiß ich das sie sie nur als druck mittel benutzen will!!

Vielen Dank und LG

Beitrag von weib1969h 08.11.10 - 18:30 Uhr


Deine Mutter legt fest, dass sie DEINE Tochter holt????!!!

Mit welchem Recht???

Bist DU die Verantwortliche oder Deine Mutter(für Dein Kind)?

Oder verstehe ich da etwas falsch?

Du hast das Recht, Deiner Tochter(falls sie jammern sollte) zu erklären, dass Du mit Oma derzeit ein Problem hast und Ihr Euch erst einmal wieder vertragen müsst - und das dauert etwas.
Fragt Deine Tochter NICHT, redest Du nicht drüber und die Oma bleibt aussen vor, fertig.

DU BIST CHEF, niemand anders!

Gutes Gelingen!#sonne

Beitrag von danny6789 08.11.10 - 18:38 Uhr

Tja das frage ich mich auch mit welchem Recht sie das macht!! Nein ich bin die Verantwortliche!! Und sie hat sich ja vorher auch kaum drum gekümmert, als ich einen Außenbandriss am Fuß hatte war es zu viel verlangt das sie meine große aus der kita ab holt!!

Meine Tochter frag ganz selten mal nach ihr, weil sie meine Mutter ja kaum gesehen hat!! Außer wenn ich mal zu ihr hoch gefahren bin!

Sie kann sie ja von mir aus an rufen, ich habe damit ja kein problem aber ich will halt nicht das sie sie holt weil ich dann nicht mit bekomme was geredet wird!

Beitrag von weib1969h 08.11.10 - 18:40 Uhr


Tja, dann kurz und präzise: Das Kind bleibt bei Dir und gut.

Was gibt es da groß zu fragen?!

Alles Gute!:-)

Beitrag von danny6789 08.11.10 - 18:49 Uhr

Ich frage weil ich denke das ich villt unfair handle und es auf den schultern des kindes austrage!#kratz

Beitrag von carrie23 08.11.10 - 19:46 Uhr

Das wäre wenn dein Kind einen super Bezug zur Oma hätte, die Oma einen super Bezug zum Kind und du ihr das Kind - weil Streit- verweigern würdest.
Hier sieht es aber anders aus: Das Kind hat nicht wirklich einen Bezug zur Oma weils sowieso nie da ist und die Oma interessiert sich ja auch nur dann fürs Kind wenns Streit gibt.
Nein sag ihr einfach dass das momentan nicht drinnen ist und fertig.

Beitrag von fraukef 08.11.10 - 18:31 Uhr

"Was soll ich machen?? "

Reden?

Du und Deine - Ihr seid beide erwachsen - regelt euren Konflikt so, dass Dein Kind da nicht drunter leidet.

Tel NR sperren find ich reichlich kindisch - egal was gewesen ist.

LG
Frauke

Beitrag von danny6789 08.11.10 - 18:45 Uhr

das hat mit kindisch nix zu tun, das hat einfach damit was zu tun, das ich nicht will das meine tochter mit ihr telef. ohne das ich dabei bin, und meine tochter wusste immer das sie nur die 1 gedrpckt halten muss und dann auf den grünen hörer und dann kommt oma dran, allein aus dem grund! Ich will das sie mich fragt ob sie mit oma telen darf und ich dann dabei bin, damit ich weiß, was meine mutter zu ihr sagt!!

Beitrag von fraukef 08.11.10 - 19:17 Uhr

dann nimm die Kurzwahl raus - und gut ist...

Aber das sollte doch reichen.

Ich find die ganze Situation eh eher verwirrend - "Meine Tochter frag ganz selten mal nach ihr, weil sie meine Mutter ja kaum gesehen hat!! " - aber sie weiß genau, wie sie die Oma anrufen kann - und tut dies scheinbar auch regelmäßig.

Und wenn Deine Kleine die Oma nicht vermissen würde, würdest du ja auch nichts "auf ihren Schultern" austragen.

Wie gesagt, ich find die ganze Sache eher komisch - und das gesperrte Telefon (wenn es so ist, wie ich denke, dass du nicht nur die Kurzwahl rausgenommen hast, sondern Deine Mutter nicht mehr anrufen kann) eher kindisch.

Beitrag von manavgat 08.11.10 - 19:40 Uhr

Zieh die Reißleine und brich vorerst den Kontakt ab.

Gruß

Manavgat

Beitrag von h-m 08.11.10 - 21:01 Uhr

Ich würde ihr das Kind unter diesen Umständen nicht geben.

Es wäre etwas anderes, wenn Oma und Enkelkind sich vorher regelmäßig gesehen hätten.

Beitrag von kleine1102 08.11.10 - 21:12 Uhr

Hallo,

bevor Ihr Eure Differenzen nicht geklärt habt, sollte Deine Tochter ihre Oma nicht besuchen. Vor allem, da es bisher auch keinen regelmäßigen Kontakt gegeben hat.

DU bist die Mutter des Kindes und triffst entsprechend die Entscheidung(en)! Ich kann Dir aber mit Sicherheit sagen, dass Deine Tochter zum "Spielball" und mitten in die Auseinandersetzungen hinein gezogen würde- und das MUSST Du zum Wohl Deines Kindes unbedingt verhindern!

Also: entweder miteinander reden und die Dinge klären- oder eben gar keinen Kontakt haben. Letzteres gilt dann selbstverständlich auch für Deine Kinder.

Lieben Gruß #blume,

Kathrin

Beitrag von grundlosdiver 09.11.10 - 09:09 Uhr

So, wie Du es beschreibst, schon mal nicht!!!
Was ist denn das für eine Art und Weise??? Ich hole Dein Kind, sag mir wann?! #klatsch
Ich bin der Meinung die Kinder haben nichts mit Euren Streitigkeiten zu tun und sollen ruhig Kontakt zur Oma haben! Aber sie darf mal nett anfragen, dass sie Interesse hat und wann sie was mit der Großen Unternehmen darf!!! Auf einer anderen Ebene würde ich gar nicht mit ihr diskutieren!!!

Beitrag von dur 09.11.10 - 12:44 Uhr

Hei

Hä? Deine Mutter benutzt dein Kind als Druckmittel? Sie legt fest wann sie das Kind holt? Gehts noch?

Es ist dein Kind und du bestimmst wann sie das Kind sehen darf und wann nicht.

Erklär aber deiner Grossen warum du grad ein problem mit der Oma hast und das die Oma sie als Mittel zum Zweck benutzen will. Ich denke das dein Kind das versteht

lg, frossi

Beitrag von engelchen28 09.11.10 - 13:50 Uhr

wenn ich an deiner stelle wäre, würde ich erst einmal den konflikt zwischen mir und meiner mutter austragen / klären, bevor ich ein kind mit hineinziehe. schließlich möchte ich ein gutes gefühl haben, wenn ich mein kind jemandem mitgebe (egal, ob oma oder nicht).
ihr solltet euch aussprechen, alles klären und DANN kann man über einen besuch nachdenken.

Beitrag von jans_braut 09.11.10 - 17:06 Uhr

Hallo,

wenn deine Grosse sich freuen würde, dann sollte du es für dein Kind tun.

Gruss