leichte, hellrote Schmierblutung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von enna 08.11.10 - 18:25 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage und hoffe bei euch vielleicht eine Antwort zu bekommen... eigentlich gehöre ich ins Forum für Kinderwunsch, aber ich glaube ihr könnt mir eher weiterhelfen.
Ich habe heute an meinem NMT eine leichte, hellrote Schmierblutung- ganz untypisch wenn ich meine Mens bekomme, auch Bauchschmerzen warnen mit dabei. Kennt das jemand und war dann schwanger, also kann das eine Einnistungsblutung gewesen sein??
Ich habe jetzt keinen SS Test da und vermutlich würde er im Falle einer SS jetzt eh noch nicht s anzeigen, drum frage ich bei euch- na wer kann mir helfen??


Lieben Dank enna

Beitrag von ju.ja 08.11.10 - 18:51 Uhr

Hallöchen,
hmm ist immer schwer zu sagen. Wenn sich dein eisprung nach hinten verschoben hat kann es evtl eien einnistungsblutung gewesen sein, sonst wäre es etwas spät.....ich hatte mit ziemlicher Sicherheit eine, allerdings schon 8 Tage nach Eisprung...also einiges vor meinem NMT und das war als wäre ein Tropfen Blut im ZS geronnen, also wirklich sehr wenig!
Trotzdem wünsche ich dir alles Gute, vielleicht hast du auch so einfach noch ne leichte Blutung und bist trotzdem schwanger, sowas soll es ja geben1
LG
ju.ja

Beitrag von nicki1971 08.11.10 - 19:29 Uhr

Ich hatte 3 Tage lang dirtekt vor dem NMT ganz leichte hellrote SB. Und der Test war dann positiv. Seit dem nichts mehr. Der Test ist nun eine Woche her.

LG
Nicole

Beitrag von kyrou34 08.11.10 - 19:49 Uhr

hallo

es is durchaus möglich das zum/am nmt blutungen auftreten in stärke von sb bis mensähnlich,die aber nicht mens sind und noch mit der einnistung zu tun haben.da sie aber in den zeitraum der erwarteten mens fallen können,wird es häufig verwechselt.

man sagt zwar das die eizelle es+5 ankommt,es+7 beginnt sich einzunisten und diese an es+11 abgeschlossen wäre,aber so wie alles in der natur mal anders verlaufen kann,ist es auch da.bei der einen passt das so,bei der nächsten is es früher und bei ner anderen später...und ganz offiziell ist die einnistung erst nach 14 Tagen rum,an dem tag wo nmt ist ;-)

nich ausgedacht,sondern mehrfach im netz nachgelesen!




wenn allerdings schmerzen dabei sind,ist mens warscheinlich.

lg



Beitrag von enna 08.11.10 - 22:42 Uhr

Danke euch für die Antworten,
inzwischen fühlt es sich mehr nach Mens an... leider


ich wünsche euch noch eine schöne Kugelzeit!!!!#winke