Alte Teppiche entfernen -- Welche Bodenbeläge

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von coffea 08.11.10 - 18:39 Uhr

Moinsen,

wir haben ein Haus gekauft #huepf Ich freu mich schon sehr darauf.
Nun gehts aber erstmal an die Renovierung. #zitter

Ich will die Teppiche komplett rausreissen. Die sind ziemlich gut verklebt #schwitz wie kann ich die am besten entfernen?

Gute tipps sind nun gefragt ;-)

VG coffea

Beitrag von coffea 08.11.10 - 18:43 Uhr

Die zweite Frage vergessen #klatsch #hicks

Welchen Bodenbelag würdet ihr wählen?

Parkett, Echtholz oder doch eher Laminat??

VG coffea

Beitrag von wasteline 08.11.10 - 19:48 Uhr

Für die Entfernung von Teppichböden gibt es verschiedene Geräte, die man in Baumärkten ausleihen kann

http://www.erento.com/mieten/geraete_werkzeug/renovieren/teppichstripper_bodenbelaege/

Welche empfehlenswert sind kann ich leider nicht sagen.

Im eigenen Haus wüde ich nie Laminat legen, nur Parkettdielen oder Massivholzdielen.

Beitrag von lula222 08.11.10 - 21:10 Uhr

Solltet ihr Laminat haben wollen, kann man den Teppich wunderbar als Trittschall liegen lassen, mit einer handelsüblichen Maler-Folie abdecken und da dann den Laminat drauf... So haben wir das auch mal gemacht, klappt wunderbar...

Beitrag von wasteline 08.11.10 - 21:57 Uhr


Ich würde NIE in meinem eigenen Haus den Teppichboden vom Vorgänger liegen lassen. Wer weiß, wer und was sich da schon alles verewigt hat.

Beitrag von lula222 09.11.10 - 09:02 Uhr

Geegen kommt die Folie auf den Teppich - unter den Laminat, dann bleiben Staub, Dreck und Bakterien eingeschlossen. Diesen Tip haben wir damals von einem Fachmann aus dem Lamainat-Fachverkauf!! bekommen.

So spart man sich das Rausreißen UND die zusätzliche Schalldämmung...

War nur ein gut gemeinter Tip!

Beitrag von wasteline 09.11.10 - 13:07 Uhr

Ich habe Dir hier mal etwas kopiert:

Als Fachbetrieb nachfolgender Komentar:
Auf Teppichb.-verlegter Laminat stellt den Hersteller von allen
Garantien frei! Da laminat weitgehend Diffusionsdicht ist können
Milben und
Bakterien faulen und zur Geruchsbelästigung führen! Dies kommt immer
wieder vor und kein Sachverständiger wird Ihre Reklamation anerkennen!
Drum grundsätzlich: Teppichboden raus!

Und Zusatz von mir: unter der Folie haben Bakterien ein schönes Microklima, die freuen sich doppelt.

Beitrag von bensu1 08.11.10 - 21:19 Uhr

hallo,

ich würde auch auf keinen fall laminat nehmen. zu kalt und zu laut.. echtholz/parkett ist zwar etwas teurer, dafür stimmt die wohnqualität.

lg
karin

Beitrag von koellegirl1976 11.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo,

genau das haben wir auch gerade hinter uns - 100 m² Teppich lagen in dem Haus, was wir gekauft haben, sogar in der Küche!

Wir haben alles grob rausgerissen und dann mit Spachteln den Gummirest abgekratzt. Stellen, wo kein Parkett/Laminat drüberkommt, sondern die frei bleiben (bei uns eine Steintreppe) habe ich mit Teppichlöser aus dem Baumarkt eingeweicht, dann ging das auch gut mit dem Spachtel ab. Stinkt allerdings pestialisch und man muss viiiiel lüften.

Viel Erfolg :-)

Sandra