Kernspin LWS - Erfahrungen gesucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mausimai07 08.11.10 - 19:31 Uhr

Hallo!

Muss in 2 Wochen zur Kernspin der Lendenwirbelsäule.
Wie läuft denn so eine Kernspin ab? Muss man dazu komplett in die Röhre, oder bleibt der Kopf draussen?
Geht man in Unterwäsche rein?

Vielen Dank für eure Erfahrungen

Beitrag von centra20 08.11.10 - 20:01 Uhr

Hi Na,

gehts um dein eventuellen Bandscheibenvorfall?
Ich musste damals auch in die Röhre da haben die das auch erst festgestellt.

Du kommst da komplett rein.
Ja in Unterwäsche musste ich damals rein..
Ist aber nicht so schlimm ich fand das still liegen am schlimmsten.

liebe grüße

Beitrag von sausi72 08.11.10 - 20:55 Uhr

Hallo,
ich kann Dir eine aktuelle Erfahrung schildern. War am Freitag erst wegen Verdacht auf Bandscheibenvorfall im Kernspin.
Also ich fand die Untersuchung grenzwertig. Platzangst darfst Du nicht haben. Ueber mir hatte ich ca. 15 cm Platz. Am Besten die Augen geschlossen halten.

Ich hatte ganz normal meine Klamotten an. Musste nur meinen BH unter dem Shirt ausziehen.
Dann wurde ich mit einem Kopfhoerer ausgestattet (mit beruhigender Musik) und mit einer Notklingel. So haette ich im Falle einer Panik sofort abbrechen koennen. Den Kopfhoerer brauchst Du, da die Klopfgeraeusche sehr laut sind. Die Untersuchung dauerte 10 Minuten.

Also ich war mit dem Kopf und Koerper komplett in der Roehre. War vor 10 Jahren mal im CT, da war ich nicht so weit drin.

Also sollte bei mir nochmal Kernspin erforderlich sein, welches laenger als 10 Minuten geht, dann werde ich mir ein Beruhigungsmittel spritzen lassen. Aber so konnte ich es gut aushalten. Ich fand nur die Geraeusche unheimlich. Aber Kopf hoch!!!

Liebe Gruesse
Sabine

Beitrag von tauchmaus01 08.11.10 - 21:14 Uhr

Hallo,
komme gerade vom Kernspin der LWS und war komplett drin. Fand es aber überhaupt nicht schlimm. Hatte Kopfhörer auf und Entspannungsmusik drin., man hört zwar ads laute klopfen des Gerätes, ist aber echt nicht dramatisch.
Eng ist es, aber man weiß ja dass es kein geschlossener Raum ist und man nach 10 Minuten wieder raus kommt. Man bekommt auch eine Klingel in die Hand. Wenn man Panik bekommt, dann kann man klingeln.

Mona

Beitrag von mausimai07 09.11.10 - 08:40 Uhr

Danke für eure Antworten!
Wird dabei nur der Lendenwirbelbereich abgelichtet, oder auch andere Organe etc. in der Nähe?

Im besten Fall habe ich nur einen entzündeten Nerv, im schlimmsten Fall einen Bandscheibenvorfall.....

Wurden die Aufnahmen im Anschluss direkt mit Euch besprochen?

Beitrag von wirsindvier 09.11.10 - 10:19 Uhr

Hallo

es wird nur die LW-Gegend abgelichtet.

Ich habe meine ergebnisse damals jeweils am nächsten Tag erhalten und mußte dann zum Doc zum besprechen.

Aber sobald "Prolaps" irgendwo steht, handelt es sich um einen Bandscheibenvorfall.

lg ws4 ( 2 Op's 2009 #schmoll )

Beitrag von mausimai07 09.11.10 - 13:30 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich geh mal nicht davon aus, dass es sich um einen Bandscheibenvorfall handelt.
Ich habe überhaupt nicht die typischen Schmerzen.

Beitrag von goldtaube 09.11.10 - 11:01 Uhr

Man muss auf jeden Fall ganz rein. Ich fand es die Hölle und nicht mal Beruhigungsmittel halfen gegen meine Platzangst. War schon extrem eng und laut. Selbst mit Kopfhörern.
Ich habe mich dann für ein offenes MRT entschieden.

Es wird nur der Lendenwirbelbereich abgelichtet.

Man geht in Unterwäsche rein. Man darf aber weder Metall oder am Körper tragen. Darum muss auch der BH ausgezogen werden, Schmuck abgelegt werden etc.

Nach dem MRT wurde ich in den Warteraum gebeten und nach ca. 1 Stunde kam der Arzt und hat es kurz mit mir besprochen und die Diagnose zum Orthopäden geschickt, der es mit mir am nächsten Tag ausführlich besprochen hat.

Beitrag von mausimai07 09.11.10 - 13:29 Uhr

Danke für deine Antwort!
War es wirklich so schlimm :-( ? Werd jetzt schon ein bisschen nervös.
Ich kann mir aber nicht aussuchen ob ich in eine offene Röhre kann, oder?

Beitrag von wirsindvier 09.11.10 - 13:54 Uhr

Hi

mach dir keinen Kopf ;-)
So schlimm ist es nun auch wieder nicht und nach "hinten" ist diese wieder offen - also wenns hart auf hart kommt, augen aufmachen und nach hinten "schielen" ;-)

lg