Wahrnemungsstörung?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von cosmashiva24 08.11.10 - 19:55 Uhr

Hallo

mein Sohn 7 Jahre war lange zeit in ergo diese Therapeutin hat mit mir nicht wircklich gut zusammengearbeitet, fragen ist sie meist ausgewichen und auch sonst war es so naja,

Sie beendete dann die Therapie mit der aussage den rest lernt er in der Schule von alleine.

Von wegen seine lehrerin hat mich nach der einschulung gleich 2 Wochen später darauf hingewiesen das mein Sohn maßive Probleme hat zu schreiben, linien einzuhalten , sie meinte wir sollten schnellstmöglich wieder ergo machen.

Gesagt getan wir haben eine neue Therapeutin gefunden, die ich nun sehr nett finde und auch mein Sohn mag sie.

Das erste Rezept ist bald durch und sie sagt ganz klar er hat eine Visuelle Körperwarnehmungsstörung, er sei in seiner ganzen haltung sehr verkrampft , deswegen kann er sich auch schlecht Konzentrieren.

Nun wollte ich mal von anderen Eltern hören was man da noch machen kann, der Schulfrust ist groß, er kommt zwar mit, aber er tut sich wahnsinnig schwer damit.

Ich frag mich nur die ganze Zeit was ich noch mit ihm machen kann um ihm zu Helfen, evt. Schulwechsel?

Gibt es spezialisten für Wahnehmungsstörungen?

Und welche schulform besuchen eure Kinder?
Vielleicht doch auf eine Montessorieschule?

Ihr seht ich bin damit völlig Überfordert und möchte naturlich nur das beste fur mein Kind.

Gibt es hier evt einen Club zu diesem Thema?

Danke Cosma

Beitrag von manavgat 08.11.10 - 21:23 Uhr

Bei uns hat damals geholfen:

heilpädagogisches Reiten (musste ich selbst zahlen)

Tanzsportverein - Tanzzwerge - war sehr günstig

und Ergo.

Gruß

Manavgat

Beitrag von 3wichtel 09.11.10 - 08:03 Uhr

Vorstellung bei einem SPZ oder einem guten Kinderneurologen.

Eventl. augenärztliche Abklärung: Manchmal haben diese Kinder eine Art "verstecktes Schielen", das man mit Prismengläsern ausgleichen kann.

Normale Schule geht!!! Laß Dir bloß keine Förderschule einreden!

Beitrag von krokolady 09.11.10 - 08:56 Uhr

Ergotherapie ist da so ziemlich das sinnvollste - und dann auf jeden Fall therapeutisches Reiten.
Ich staune jede Woche weider wie verändert meine Tochter ist sobald sie auf dem Pferd sitzt.

Beitrag von zanadu01 09.11.10 - 10:05 Uhr

Hallo, habe grde gelesen ( Busteine der kindlichen Endwicklung). Alles was
die Sinnesorgane im Innenohr, in den Muskeln, Gelenken und die Haut erregen , können dazubeitragen , das sehvermögen zu entwickeln.

Mein Sohn hat eine AVWS ihm hat phychomotorisches Turnen, Ergotheapie sehr geholfen.
Jetz gehen wir zum therapeutischen Reiten (ist bei uns nicht teuer), Schwimmer und er spiel Klavier.
Ich würd mit der Lehrerin reden , das dein Sohn die anforderungen nicht erfüllen kann. Er könnte zum Beispiel auf größern Linien schreiben, außerdem nicht so viel. Außerdem einfach Schwungübungen machen.

Mein Sohn ist jetz in der dritten Klasse. Er hat heute grade seinen Nachteilsausgleich bekommen. Er schreib jetzt Klassenarbeiten in einem ruhigen Raum , bei ihm wird die Rechtschreiung nicht bewertet , er bekommt weniger Lernwörter ( den Rest darf er abschreiben), lautes Lesen wird bei ihm vieleicht auch nicht bewertet).
Ansonsten ist er ein guter Schüler.

Beitrag von kati543 09.11.10 - 11:48 Uhr

Sieh zu, dass diese Diagnose von einem Arzt gestellt wird und dann beantrage einen Nachteilsausgleich in der Schule.
Wenn ihr eine Montessorischule in der Nähe habt, dann kann er natürlich dahin wechseln - es sollte aber keine Förderschule sein. Er schafft sicher auch die normale Schule.

Beitrag von cosmashiva24 09.11.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

danke erstmal zu welchem Arzt sollte man da am besten gehn?
Hausarzt oder Kinderneurologe?

Und wo stellt man so einen Antrag


Danke melanie

Beitrag von delfinchen 12.11.10 - 15:46 Uhr

Hallo,

bist du sicher, dass es sowas gibt? Einen Nachteilsausgleich? Mir ist das nur von LRS bekannt. Weitere KMBeks kenn ich dazu nicht.
Ansonsten kann man vorübergehend auf die Benotung verzichten und ein Verbalgutachten als Zeugnis "verlangen", aber dafür braucht man kein ärztliches Attest, sondern eines der Schulpsychologin - zumindest kenne ich das so.

LG,
delfinchen

Beitrag von biene8580 15.11.10 - 22:24 Uhr

Halli hallo,

mein Bruder hat starke Warnehmungsstörungen ist schwerer Legastheniker hat Angstzustände und und und....

Und alles wegen einem nie aufgedecktem Kiss Syndrom!!! Es ist erst mit 9 Jahren festgestelt worden und da waren die Verwachsungen schon abgeschlossen.

Nun besucht er eine Förderschule nach Schulwechsel! Macht Ergo und Phsycho - Therapie,

LG
Biene