2sternenkinder -heute ganz unten....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von anja1078 08.11.10 - 20:08 Uhr

hallo!

irgendwie muss ich es mal los werden...

hab 2007 eine fg gehabt& dieses jahr im juli eine elss& notOP.

erstmal ist unser kinderwunsch auf eis gelegt, u.a.weil mein mann nä.jahr für 4monate im ausland ist& die angst vor einer erneuten fg ist groß.

nun werden alle um mich herum schwanger oder entbinden.
dachte ich steh darüber, aber -heute hab ich erfahren,dass 2nachbarinnen schwanger sind. ich hätte im märz ET gehabt. die anderen 2haben april& mai. das hat mich irgendwie arg getroffen. weiß irgenwie nicht wie ich damit umgehn soll.
trau mich auch mit niemanden darüber zu reden, nicht dass mir dann missgunst oder neid angedichtet. sicherlich ist es auch etwas neid. klra wäre ich auch gerne schwanger...
mein mann versteht mich da nicht, er sieht es eben anders.
wir haben ein gesundes kind, bin auch total glücklich& happy. aber mein kinderwunsch ist doch trotzdem da.

wen geht es denn genauso? wie geht ihrbzw.du damit um?
schönen abend & lg
anja

Beitrag von mona1879 08.11.10 - 20:16 Uhr

hallo,

also ich gehe damit anders um. ich denke, dass es doch nur normal ist, dass man neidisch ist. warum sollte man das verstecken? es ist ja nicht so, dass man der anderen ihr kind nicht gönnt, aber man will ja eben auch eins und darf keins haben.
ich gehe da eher offensiv damit um. meine freundinen haben diese jahr fast alle ein baby bekommen und sie wußten auch nicht so recht wie sie mit mir umgehen sollten. na ja ich glaube es ist ihnen lieber, wenn ich mal weine oder sage, das ich es kaum aushalten, wie wenn ich so tue als würde es mir nichts ausmachen. manchmal kann man es gut ertragen und manchmal gehe ich einfach heim. sage aber dann auch, das heute kein guter tag für babys ist.

lieben gruß
mona

Beitrag von suena1978 08.11.10 - 21:10 Uhr


Hallo

ich selbst habe 2 fg hinter mir...

mir hat es enorm geholfen mich mit anderen auszutauschen. habe kein geheimnis darum gemacht auch bei der arbeit nicht. ich bin auf gute resonanz gestossen, tw. hatten meine kolleginnen ebenfalls eine fg erlebt und wir konnten uns darüber austauschen, wie es ist...

denke, jemand der es erlebt hat ist ein gute gesprächspartnerin, da sie nachfühlen kann, wie es einem geht.

vielleicht hilft es dir, ein ritual, resp. abschied zu nehmen von deinem baby... kerze anzünden oder in der natur ein platz finden, welchen du immer wieder aufsuchen könntest um mit deinem krümel zu sein.

klar, es ist nie einfach ein sternchen gehn zu lassen, doch vielleicht war die zeit für ein 2. kind noch nicht da... wenn es sein soll, so kommt es so, wie du / ihr es euch wünscht :-)

Herzlich
suena

Beitrag von sterretjie 09.11.10 - 09:18 Uhr

Erst mal eine #liebdrueck für dich.

Eine Sache was ich mit meinem 40 Jahre gelernt habe, ist um ehrlich zu sein über Gefühle. Du kannst deine Nachbarn auch sagen das du B Neid hast. B Neid heiß du bist neidisch auf denen, gönnt den aber ihren Glück. Und wenn es dir zu viel wird, dann sag es ruhig. Dich zu verstellen bringt keine was.

Und es wird leichter mit der Zeit, das bestätigen eigentlich alle die hier im Forum schreiben.

Lg Shani

Beitrag von pinos-sonnenschein 09.11.10 - 13:46 Uhr

1. FG 8. Woche mit AS im 04/2009
2. FG 8. Woche mit AS im 02/2010
3. FG 8. Woche mit AS im 11/2010

ich weiß auch leider nicht mehr wo mir der Kopf steht....alles doof und keiner hat Verständnis....

Ich habe 1 großes Kind, er 2 Kinder, es müsste funktionieren, tut es aber nicht und Verständnis....naja Männer.

Tut mir leid für dich....manche Sachen sollen eben nicht sein !!!