Wie macht ihr das mit dem Zähneputzen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dudelhexe 08.11.10 - 20:34 Uhr


Habe immer 2 Zahnbürsten, eine für meine Tochter, eine für mich. Sie will sie aber nacheinander beide haben, lutscht die Zahnpasta ab und fertig. Ich darf ihr nicht mehr die Zähne putzen.

Zu Anfang war das so toll. Wir haben abwechselnd geputzt, sie hat immer brav den Mund aufgemacht. Aber seit der Zahnpasta...vorbei. Sie weigert sich täglich mehr, lässt mich mittlerweile gar nicht mehr ran.

Wie macht ihr das?

Beitrag von scura 08.11.10 - 20:43 Uhr

Festhalten und Zähne putzen! Zwischenzeitlich wars mal besser, aber jede Geschichte wird mal langweilig. Und ich bin mit meinem Latein am Ende. Diese Woche steht der erste Zahnarztbesuch an. Sie lässt eigentlich niemanden an ihren Mund. Nicht mal der Arzt zum mal kurz in den Hals schauen.
Ich bin mal sehr gespannt. Vielleicht können die mir ja nen Tip geben.

Beitrag von redenmitniveau 08.11.10 - 20:57 Uhr

Ich denke ich weiß warum deine Tochter den Mund ungerne aufmacht ;-)

Weil du sie festhältst und ihr dann die Zähne putzt, ob sie nun will oder nicht... zumindest hab ich das aus deinem Text so gelesen...

Sorry, ich will dich nicht angreifen, aber der Mund ist eines der Intimsten Stellen am Körper, und wenn deine Tochter nicht mag solltest du sie lassen!

Zähneputzen ist wichtig, ja.... aber nicht um jeden Preis!!!

Man kann es spielerisch machen, bei uns putzt mein Sohn (8) seine Zähne und sie macht dann mit weil sie es bei ihm sieht...

du könntest ja auch mir ihr putzen, oder gewisse Rituale einführen...

Aber wie gesagt, mich wundert nicht das deine Tochter keinen mehr an ihren Mund lässt!

Nicht böse sein, aber das hat ich nun so raus gelesen ;-)

Beitrag von scura 09.11.10 - 10:09 Uhr

Danke für Deinen Tip!

Zähne putzen ist wichtig um jeden Preis! Und wie ich bereits geschrieben habe, mache ich mich seit Jahren zu Kasper mit Spielen, Geschichten u.s.w.
Ich habe alles durchprobiert! Jeden Tag zweimal!
Ich bin aber kein Kasper und aufs Zähne putzen bestehe ich nunmal.

Beitrag von redenmitniveau 09.11.10 - 13:24 Uhr

DAnn musst du leider damit rechnen, das dein Kind eine Oralphobie entwickeln könnte :-(

Aber es ist dein Kind, deine Erziehung, dein Leben.... und geht mich nix an ;-)

Beitrag von jeany82 08.11.10 - 20:43 Uhr

Hallo

Bei uns ist das mit dem Zähne putzen auch nicht so einfach.Hatte am Anfang auch 2 Bürsten, mittlerweile auch nur noch eine , weil es genauso war wie bei dir. Ich mache es ihr immer erst kurz vor, mit meiner Zahnbürste, manchmal darf sie dann auch mal bei Mama putzen ... und dann soll sie "AAAAAAA" machen. Am liebsten würd sie auch nur die Zahnpaste rumterlutschen, aber sie weiß genau, das sie am Ende die Zahnbürste nur selber bekommt, wenn ich 2 mal über alle Zähne rübergeputzt habe. Das klappt mal mehr mal weniger gut :) Aber ich denke das ist ganz normal

LG

Beitrag von incredible-baby1979 08.11.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

lass ihr doch die Zähne selber putzen, "assistiere" ihr dabei :-). Vielleicht hilft das ja.

Julian liebt Zähneputzen. Er steht dabei auf seinem Tritthocker von Ikea, hält sich am Waschbecken fest und los geht´s!

LG,
incredible mit Julian (19 Monate)

Beitrag von redenmitniveau 08.11.10 - 20:58 Uhr

DAnn mach entweder nur ganz wenig Zahnpasta rauf, oder gar keine!! Besser ohne putzen als nur die Zahnpasta runterschlecken...

ist zumindest meine meinung ;-)

Beitrag von sonja026 08.11.10 - 21:15 Uhr

mein sohn (21 monate) liebt das zähne putzen wenn ich sag zähne putzen stürmt er ins bad und stellt seine stufen zum waschbecken und hat die zahnbürste schon in der hand wenn er es nicht will das ich sie ihm putze lass ich sie ihm allein putzen und zeiges ihm bei mir wie es geht und es funktioniert ganz gut dann kommt er von allein und will bei mir putzen und da darf ich dann bei ihm putzen

Beitrag von dudelhexe 08.11.10 - 21:36 Uhr

Meine Tochter ist aber erst 13 Monate alt. Sie kann das noch nicht alleine. Da sie aber bereits 12 Zähne hat, muss ich da irgendwie ran.

Beitrag von sonja026 08.11.10 - 22:06 Uhr

wie er noch so klein war hab ich ihm immer was zum spielen in die hand gegeben und hat ganz gut geklappt er hat das immer gern gehabt das zähenputzen gg hatte ja seinen erste zahn mit 6 monaten und da haben wir ja angefangen hatte so weit keine propleme aber vielleicht kommt bei deiner klein wieder ein zahn das kann dann auch unangenehm sein lg