alles deutet auf ssvergiftung hin,aber.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von agra 08.11.10 - 21:18 Uhr

hallo

ich bin morgen nun am et angekommen.

am freitag war ich wegen meinem harnwegsinfekt im kh.
da vermutete die ärztin ein ss vergiftung (eiweiß im urin, hoher blutdruck,satrkes wasser)
nach einer halben std war blutdruck auf 130 zu 80, sodass ich nach hause durfte.

heute war ich ebim fa blutdruck 150 zu 100 und wieder eiweiß im urin.

von sovielen höre ich dass sie mit einer vergiftung ins kh mussten.

mein fa möchte mich donnerstag nochmal sehen.

ist er da zu leichtsinnig?also ich meine alles deutet darauf hin?

wie wars bei euch?

soll mich jetzt beobachten mit kopfschmerzen übelkeit:...
mir ist ab und zu übel, und leichte kopfschmerzen hab ich auch, aber woher soll ich wissen ob es an so einer vergiftung liegt?


mach mir grad nen kopf.

Beitrag von mama-von-marie 08.11.10 - 21:20 Uhr

Wenn wirklich alles drauf hindeutet, dann hätten sie Dich doch nicht
heimgehen lassen? #gruebel

Beitrag von asharah 08.11.10 - 21:23 Uhr

Manche Ärzte scheinen sich der Gefährlichkeit nicht bewusst zu sein - habe ich schon ganz oft gehört bzw. gelesen! Ich sag immer: ZWEITMEINUNG!

Beitrag von asharah 08.11.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

mit einer SS-Vergiftung ist nicht zu spaßen! Die Werte können sich u.U. innerhalb weniger Stunden lebensgefährlich verschlechtern. Ich musste in meiner ersten SS ins KH, 4 Tage später wurde mein Sohn bei 33+2 geholt. Du bist allerdings schon an ET, daher ist es nicht mehr ganz so wild. Ich würde allerdings an deiner Stelle morgen mal in deiner Geburtsklinik anrufen oder gleich hin fahren, und mir eine zweite Meinung holen!

LG, Ash (35. SSW)

Beitrag von pipim 08.11.10 - 22:01 Uhr

HAllo!

also übelkeit und leichte kopfschmerzen können natürlcih vom hohen blutdruck sein.

dein blutdruck ist nicht sooo stark erhöht, aber es scheint sich da wirklcih was zu entwickeln. der grenzwert ist bei 140/90. hast du ein blutdruckmessgerät? dann kannst du es selbst ein wenig beobachten.

falls es dir plötzlich schlecht geht und du unsicher bist, fahr lieber einmal zu viel ins kh (Oberbauchschmerzen oder starke Kopfschmerzen). wahrscheinlich werden sie dich dann da behalten und einleiten. ich nehme an, dass sie wohl kein risiko eingehen werden.

viel machen kannst jetzt nimmer, ausser wirklich viel salz zu essen, das hilft deinem blut. nichts fettes nichts süßes und viele eiweißhaltige sachen.

ich wünsche euch beiden alles gute und einen schönen start!

lg PIpim

Beitrag von hebigabi 09.11.10 - 08:20 Uhr

Verstehe nicht mal ansatzweise, warum da keiner die Blut+Leberwerte bestimmt um eine Gestose zu erkennen bzw. auszuschließen.

Wenn du Kopfschmerzen hast dann lass es kontrollieren, aber auch über´s Blut!

LG

Gabi

Beitrag von asharah 09.11.10 - 10:07 Uhr

Weil das so gut wie alle Ärzte nur auf Nachfragen oder sogar Drängen machen! Bei mir hat man auch erst im Krankenhaus bei einem akuten Schub die Werte bestimmt, obwohl mein Blutdruck schon länger höher war als 140/90, und auch die anderen Symptome stark ausgeprägt waren :-[.

In der jetzigen Schwangerschaft weiß ich zum Glück mittlerweile selbst genug, um auf diese Untersuchungen zu bestehen.

LG, Ash