Frage zum ES

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von alilein10 08.11.10 - 21:31 Uhr

Hey mädels,

ist der eisprung eigentlich immer genau 14 tage nach dem ersten tag der mens?
Also wenn man zum beispiel mal zwei tage früher wie sonst die mens bekommt, muss man dann ab diesem tag 14 tage drauf rechnen? verstehe das iwie nicht so ganz..#kratz

Beitrag von shiningstar 08.11.10 - 21:33 Uhr

Nein, ist er nicht!

Beitrag von miriam1811 08.11.10 - 21:35 Uhr

Der ES ist von Frau zu Frau verschieden und von Zyklus zu Zyklus verschieben. Er kann von Tag 8 bis Tag 30 geschehen. Ich habe meinen ES meistens Tag 18/19. Um deinen ES festzustellen, müsstest du Tempi messen.

LG

Beitrag von lichterglanz 08.11.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

Der Zyklus wird in zwei Hälften aufgeteilt. Die erste ZH (die vom ersten Tag der Mens bis zum Eisprung ist) und die zweite ZH (vom ES bis zur Mens).

Die erste ZH ist bei jeder Frau anders. Manche haben 14 Tage bis zum ES, andere nur 11 und wieder andere 20 Tage. Man kann also nur ungefähr schätzen wann der ES ist, wenn der Zyklus nicht sehr sehr regelmäßig ist. Um den ES genauer einzugrenzen führen die meisten hier ein Zyklusblatt oder machen Ovualtionstests. Damit sieht man sehr genau wann der ES ist. Also er ist nicht bei jedem und nicht immer 14 Tage nach der Mens.

Die zweite ZH ist allerdings immer und bei jeder gesunden Frau zwischen 12-16 Tage lang. Das liegt an den Hormonen, die am ES ausgeschüttet werden. Wenn man also weiß, wann man seinen ES hatte kann man auch ziemlich genau sagen, wann die Mens kommen sollte (oder besser wegbleiben sollte #verliebt ).

Liebe Grüße
Lichterglanz

Beitrag von alilein10 08.11.10 - 21:38 Uhr

Ja ich meinte eigentlich so.. also als beispiel:

normalerweise bekomme ich meine mens immer pünktlich. diesen monat habe ich sie aber einen tag eher als sonst bekommen. muss ich dann von diesem tag aus rechnen bis zum ES oder vom "normalen" mens beginn?

Beitrag von lichterglanz 08.11.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

Es ist egal wie Du rechnest, der ES hält sich nicht an einen Kalender :-) Und einen Tag früher oder später ist eigentlich egal. Dein ES kann sich auch locker mal um ne Woche nach hinten schieben, egal was Du ausrechnest ;-)

Das ist nicht sicher genug, um seinen ES genau zu bestimmen.

Liebe Grüße
Lichterglanz

Beitrag von alilein10 08.11.10 - 21:54 Uhr

Oh man :( also alle zwei tage würdet ihr mir raten? ich schaffe das aber leider nur alle 3-4 tage wegen den schichtarbeiten von mir und mein freund ist ja auch immer viel arbeiten.. :(

Beitrag von alilein10 08.11.10 - 21:44 Uhr

Ok vielen dank :)

Leider kann ich kein zyklusblatt führen da ich leider schichtdienst habe und nicht immer morgens zur selben zeit messen kann.. :(

Beitrag von lichterglanz 08.11.10 - 21:51 Uhr

HuHu,

Es geht schon im Schichtdienst auch, ich hab hier schon einige gelesen, die es machen. Allerdings muss das ja auch nicht unbedingt sein :-) Du kannst Ovulationstests machen (Apotheke, Ebay, Drogerie) und die sagen Dir dann schon 1-2 Tage vorher, wann Dein ES sein wird. Das wäre doch vielleicht eine Idee?

Liebe grüße
Lichterglanz

Beitrag von tina4370 08.11.10 - 21:53 Uhr

Hallo!

Das macht nichts. Achte einfach darauf, dass Du vor dem Messen ausreichend und in etwa immer die gleiche Stundenzahl geschlafen hast. Hier sind mehrere Frauen, die trotz Schichtdienst ZB führen.

Liebe Grüße!
Tina

Beitrag von alilein10 08.11.10 - 21:57 Uhr

Also kann ich auch ruhig mal abends oder nachts messen? wenn ich so arbeiten muss?

Beitrag von tina4370 08.11.10 - 22:04 Uhr

Wenn Du vorher ausreichend schläfst, dürfte das überhaupt kein Problem sein.

Und der Tipp von lichterglanz mit den Ovus ist auch prima. :-)