Zwei Notfe(ä)lle ziehen ein-Meerschweinchen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jennychrischi 08.11.10 - 22:06 Uhr

Hallo, morgen Nachmittag ziehen zwei kleine Fellnasen bei uns ein. Es handelt sich um zwei ca 8-10 Wochen alte Meerschweinchen. Die Besitzerin finet sie doof und möcht nun lieber was anderes :-[ Alternativ wären sie morgen in der Regentonne baden gegangen. Was ich davon halte möchte ich hier nicht mitteilen :-[ habe sofort ja gesagt, da ich doch schon etwas Erfahrung habe und der Platz vorhanden ist. Ich habe bereits ein Schweinchen, 7 Jahre, welches allein lebt. Das kam aus schlechter Haltung zu uns und sollte ursprünglich Partner bekommen. Tierarzt riet ab aufgrund schlechter Verfassung und weil er noch nie Partner hatte. Nunja, er bekommt sein Gnadenbrot, glücklich ist er sicher nicht. Aufgrund seines schwachen Herzens wird er vermutlich bald über die Regenbogenbrücke gehen :-( Ich biete den zwei Jungs, die Morgen kommen 2qm Gehege in der Wohnung, ausgewogene Fütterung etc. Bei mir bekommen sie sicher kein "Meerschweinmüsli" und wie sie alle heißen. Nun meine Frage, hat einer von euch Erfahrung, ob eventuell mit dem alten eine Zusammenführung möglich ist? Die kleinen sind ja noch sehr jung. Bei diebrain.de etc habe ich nichts wirklich sicheres finden können. Sicher, man könnt sagen, probiers aus. Aber das ist mir dann doch zu heikel. ;) Im Sommer werden die kleinen Mäuse auf jeden Fall nach draußen ziehen. Irgendwie freue ich mich auf den Zuwachs, andererseits bin ich so traurig, das Tiere wie Spielzeug weggegeben werden.

Beitrag von tauchmaus01 08.11.10 - 22:14 Uhr

Ja, ich hab auch so ein Notfell!
Ich denke dass für den alten Mann die beiden Kleinen zu anstrengend sein würden. Ich bin zwar strikt gegen Einzelhaltung, sehe da aber eine evtl. Ausnahme.
Böckchenhaltung ist ja eh schwierig. 2 qm sind da Mindestmaß, die hast Du ja.
Bedenke dass auch bei Brüdern nach wenigen Wochen oder Monaten alles vorbei sein kann mit der Geschwisterliebe.

Wünsch Dir trotzden Umständen viel Freude mit den beiden Fellnasen

Mona

Beitrag von jennychrischi 08.11.10 - 22:24 Uhr

Ich bin auch gegen Einzelhaltung. Am liebsten 2, besser noch 4 Schweinchen. Mit viel viel Platz. Träume ein wenig von einer netten kleinen Gruppe draußen ab 2011 :-) Ich denke, sie werden kastriert werden. So auf die schnell konnt ich leider nichts größeres als 2qm beschaffen. :-( War ja nicht eingeplant und sobald wir ne Lösung finden, gibts mehr Platz.

Beitrag von nina040581 08.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo

Klasse das du die beiden aufnimmst #pro

Also ich würde die beiden Jungen zu dem Alten Schwein setzten

Ich habe oft erlebt das,das ältere Tier dann noch mal richtig auflebt

Viel Glück und berichte mal

Lg nina040581

Beitrag von frandy 09.11.10 - 12:27 Uhr

Dadurch das die beiden Böckchen noch so jung sind, dürfte es "eigentlich" nicht zu Rangstreitigkeiten kommen. Meist ist bei so kleinen Schweinsels klar das die sich unter zu ordnen haben.

Die andere Frage ist ob der Opa-Einzelgänger weiß das er ein Meerschwein ist und das die anderen beiden ihm nichts tun. Und das kannst du nur ausprobieren.

Schön das du den Opa aufgenommen hast, noch schöner das er jetzt endlich Gesellschaft bekommt! Die Frage ist nur wie schwach sein Herz jetzt wirklich ist, denn Stress ist sowas allemal! Je nach dem wie arg geschwächt er ist, muss die Zusammenführung schon sehr genau geplant und vorbereitet werden.

Trotzdem, ich bin dafür! #pro

Ich weiß nicht ob du schonmal vergesellschaftet hast, aber wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne per PN anschreiben.

LG
#winke

Beitrag von 280869 10.11.10 - 12:21 Uhr

Ich würde die Zusammenführung vorsichtig und auserhalb des Stalles probieren.

Wir hatten sehr lebhaftes Kleines bekommen das ist wirklich ein Rüpel und der hatte alle Älteren nur geärgert, so das sie verschüchtert in der Ecke saßen.
Uns blieb nichts anderes übrig als ihn zu einen gleichwertigen Kumpel zu geben.

Wenn deiner schon imer allein war wird es schwer werden zumal die mit 8 Wochen auch gerade in die "Pubertät" kommen ;-)

VG 280869