Eure Lieblingsweisheiten?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von laterne74 08.11.10 - 22:25 Uhr

Hallo, ich bastel an einem Kalender für meine liebe Tante. Habt ihr ein paar schöne Ideen welche Sprüche man unter die Monate schreiben könnte?

Beitrag von mm1902 08.11.10 - 22:37 Uhr

Schau' mal hier:

http://www.glueckleben.de/lebensweisheiten.html

Gruß, m.

Beitrag von ronja74 08.11.10 - 22:38 Uhr

Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab.

Beitrag von drusilia 08.11.10 - 22:41 Uhr

Wenn die Pflicht ruft du mußt schreit die Jugend gleich ich kann nicht.

Beitrag von manscho 08.11.10 - 22:47 Uhr

Hier mein Lieblingszitat von Erich Kästner:

Was auch immer geschieht:
Nie dürft ihr so tief sinken,
von dem Kakao, durch den man euch zieht,
auch noch zu trinken!

...aber ob das in Deinen Kalender passt#schwitz

Egal, wenigstens konnte ich es so mal wieder unters Volk bringen#freu#schein

Beitrag von happy_mama2009 08.11.10 - 23:18 Uhr

#winke


Mittelmäßige Geister verurteilen gewöhnlich alles, was über ihren Horizont geht.

Francois Duc de La Rochefoucauld"

Beitrag von lapillus 09.11.10 - 05:20 Uhr

„Urteile nie über einen anderen,
bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gegangen bist".


Gruß v. Lapillus

Beitrag von gunillina 09.11.10 - 06:18 Uhr

Nein, meine Lieblingsweisheit passt ad so gar nicht.

"Einatmen, Ausatmen".

Hilft mir immer weiter. Ehrlichwahr.
Aber für einen Kalender ungeeignet.


Beitrag von doucefrance 09.11.10 - 09:24 Uhr

Hallo

aufs Deckblatt könnte folgendes

Goethes Mutter hatte ein hervorragendes Rezept für das kommende Jahr:


Zitat:
Man nehme 12 Monate,
putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie
und zerlege sie in 30 oder 31 Teile,
so dass der Vorrat für ein Jahr reicht.

Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Frohsinn und Humor.

Man füge hinzu:
drei gehäufte Esslöffel Optimismus
einen Teelöffel Toleranz
ein Körnchen Ironie
eine Prise Takt

Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen.
Das fertige Gericht schmückt man
mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeit und serviert es
täglich mit Heiterkeit




und geh mal auf folgende Seite von der Grafikwerkstatt Bielefeld - da gibt es ganz tolle Karten mit Sprüchen, Lebensweisheiten, etc.

http://www.gwbi.de/

Da findet sich ganz bestimmt etwas!

Liebe Grüße

Beitrag von ratzemann 09.11.10 - 09:46 Uhr



steht im dezember noch das korn,
isses wohl vergessen wor`n!

Beitrag von robingoodfellow 09.11.10 - 11:25 Uhr

Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin,
doch nach gutem, alten Brauch
stirbt die andre Hälfte auch.^^


OK, war jetzt nicht ernst gemeint aber diesen Spruch würd ich gerne meinem Extrem-Gesundheitsfanatischem Schwiegervater gerne mal an den Kopf knallen.... egal.

Sehr schön finde ich von Erich Kästner

"Nur wer erwachsen wird und gleichzeitig ein Kind bleibt ist ein ganzer Mensch"

Beitrag von 960207 09.11.10 - 12:32 Uhr

Hallo

Dumm kann man sein man muß sich nur zu helfen wissen !


Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Eine liebende Mutter sieht selbst in einen Affen eine Gazelle ( wird nicht paßen mag ich aber:-p)

Beitrag von sassi31 09.11.10 - 14:38 Uhr

Ich nenne dir mal meinen Lieblingsspruch, den ich vor etlichen Jahren mal irgendwo gelesen habe und seitdem nie vergessen:

Nicht alle sind glücklich, die glücklich scheinen.
Der Clown wird lachen, um nicht zu weinen.

Wenn man daran denkt, betrachtet man Menschen mit ganz anderen Augen.

LG
Sassi

Beitrag von maif 09.11.10 - 15:48 Uhr

Eine Weisheit aus China, die mich sehr berührt hat und mir sehr hilft in ernsten Situationen:

Dass die Vögel der Sorge um Deinen Kopf kreisen, das kannst Du nicht ändern, aber dass sie Nester in Deinen Haaren bauen, das kannst Du verhindern.

Es ist immer wieder herrlich, wie froh ich werde, wenn ich daran denke.

LG

Beitrag von peterpanter 09.11.10 - 16:48 Uhr

Wenn man in die falsche Richtung reitet, kommt man mit galoppieren auch nicht weiter


Die Ehe ist das einzige Gefängnis bei dem man bei guter Führung lebenslänglich bekommt


ehe man den Kopf schüttelt sollte man sicher sein das man einen hat

Die Menschen die niemals Zeit haben, tun am wenigsten

Der Wert eines Menschen hängt nicht von seinem Soldbuch ab

Kein Primus hat Phantasie

Die Seele jeder Ordnung ist ein großer Papierkorb

Menschen die nicht groß sind, machen sich gerne breit

Auch Bretter die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten

Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte

Ehe man anfängt seine Feinde zu lieben, sollte man seine Freunde besser behandeln

Gott ist der einzige Herr der Welt, der weniger zu sagen hat als seine Diener

Der eigene Hund macht keinen Lärm - er bellt nur

Phantasie ist etwas was sich manche Leute gar nicht vorstellen können

Politik ist die Kunst, für viele möglichst wenig und für wenige möglichst viel zu tun

Du kannst nicht zwei Pferde mit einem Hintern reiten

Eine Konferenz ist eine Sitzung, bei der viele hineingehen und wenig herauskommt




Beitrag von kendra.26 09.11.10 - 18:35 Uhr

Huhu,

wer keine Ziele hat , braucht sich um Wege gar nicht kümmern.

Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar, man sieht nur mit dem Herzen gut.

Wer nicht mehr denkt, für den werden andere denken.

LG

Beitrag von miss-lacrima 09.11.10 - 22:01 Uhr

"Höhepunkt des Glückes ist, wenn der Mensch bereit ist das zu sein, was man ist" (Erasmus v. Rotterdam)

Beitrag von lotte20567 09.11.10 - 23:17 Uhr

Glücklich ist, wer vergißt, was nicht mehr zu ändern ist!

Beitrag von purpur100 10.11.10 - 13:46 Uhr

ich bin spät dran, hab dieses Posting jetzt erst entdeckt #hicks

aus meiner VK:

"„Gesundheit ist weniger ein Zustand als eine Haltung, und sie gedeiht mit der Freude am Leben.“ Thomas von Aquin