Die verdrängung funktioniert

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simmi200 08.11.10 - 23:23 Uhr

Nabend ihr Nachtschwärmer

Ich sitze seit heute Nachmittag mit mehr oder weniger unregelmössigen Wehen (?) hier.
Fängt im Rücken an, zieht nach vorne, Bauch wird hart.. Druck nach unten..aua.. weg.
Aber bis jetzt so unregelmössig das ich entspannt bin.
Dabei fiel mir auf, trotzdem meine eerste Geburt "erst" 3 Jahre her ist, ich hab kein Plan mehr wie sich Wehen anfühlen. Dabei hatte ich damals 40 Stunden welche.
Wisst ihr das noch?

Liebe Grüße Simmi ET-6

Beitrag von eduard77 08.11.10 - 23:30 Uhr

Huhu,

ich weiß nur noch, dass es scheiße war ;-)

Hab ja noch ein paar Tage vor mir, vielleicht kommt die Erinnerung mit der Zeit wieder. Aber muss ich nicht unbedingt haben. #cool

Ich verdränge auch und zwar solange wie es geht und dann Augen zu und durch.;-)

Was wir einmal geschafft haben, kriegen wir auch noch ein 2.mal hin. Und wir haben ja eine realistische Chance, dass es diesmal schneller geht...#zitter

LG Silke +#ei18.SSW

Beitrag von simmi200 08.11.10 - 23:35 Uhr

:-D ja DAS weiss ich auch noch. Ich weiss auch noch das ich ziemlich viel geflucht hab in den 40 Stunden #wolke;-)
Aber wie es sich genau angefühlt hat.. tja. DA weigert sich mein Hirn wahrscheinlich praktischer weise.


Beitrag von eduard77 08.11.10 - 23:43 Uhr

Naja, dann würde ich sagen, wenn Du anfängst zu fluchen wirds ernst ;-)

Beitrag von simmi200 08.11.10 - 23:46 Uhr

Ok ich gebs zu #schwitz

Zu meinem Leidwesen fluche ich gern und viel :-p
BEsonders im Auto. Also gilt das auch nicht

GLG

Beitrag von eduard77 08.11.10 - 23:51 Uhr

Hm, dann hilft tatsächlich nur warten und hoffen, dass man den richtigen Zeitpunkt erkennt. ;-)

Ich bin sicher du wirst die Geburt nicht verpassen :-p ;-)

Aber ist doch schön, dass unser Hirn so funktioniert. Irgendwas sagt mir, dass ich mich gegen eine 2.SS entschieden hätte, wenn ich die Schmerzen noch in frischer Erinnerung hätte. #kratz

Beitrag von dark-kitty 08.11.10 - 23:34 Uhr

Du wirst lachen - ich hab auch schon überlegt... #kratz

Ich hab am Freitag meinen KS, aber es kann natürlich auch vorher losgehen. Ab und an hab ich auch mal ein Ziehen hier und ein Drücken da, aber nix wildes. Doch wenn du mich jetzt fragst, wie es sich damals angefühlt hat... #kratz ...zeimlich "Aua!", an mehr kann ich mich auch nicht erinnern. #rofl

Beitrag von simmi200 08.11.10 - 23:37 Uhr

Ja eben das meine ich :-D

Viele sagen ja, du wirst merken wenn es echte Wehen sind und ich sind hier. denke AUA.. ABER.. tja. echte Wehen? Kein Plan mehr.

Das CTG bei der ersten Geburt hat von anfang an keine einzige Wehe aufgezeichnet, wenns wieder so is kann ich nicht mal ins Kh um zu kontrollieren obs welche sind, sieht man ja nicht :-)

Vlt machts ja irgendwann plopp?!:-p

Beitrag von sonne_1975 08.11.10 - 23:49 Uhr

Ich kann mich sehr gut an meine beiden Geburten erinnern, auch an die Schmerzen und wie die Wehen sich anfühlten.
Trotzdem wusste ich beim Kleinen nicht, ob es Wehen sind, einfach weil ich beim Grossen einen Blasensprung hatte und die Wehen sofort von 0 auf 100 kamen, sie haben sich nicht sonderlich verstärkt (1 Stunde nach der 1.Wehe war der MuMu bei 8 cm).

Beim Kleinen hatte ich dann zum Glück auch einen Blasensprung, nachdem ich 2 Mal wegen Falschalarm im KH war.

Die Wehen bei der 2.Geburt waren übrigens KOMPLETT anders als bei der 1.

LG Alla

Beitrag von nastja23 09.11.10 - 05:04 Uhr

guten morgen...

oh ja...ich erinnere mich noch sehr gut an die wehen...ging morgens um halb fünf los...erst ganz schwach und dann ab zehn uhr war es nimmer auszuhalten....naja....
jedenfalls jedesmal wenn ich meine mens kriege und dieses ziehen vorher habe,dann könnte ich schon fast in panik ausbrechen,weil es bei den wehen genauso anfing#zitter#schock

lg
nastja23+milana 9 monate

Beitrag von grundlosdiver 09.11.10 - 08:15 Uhr

Unsere 1.Geburt liegt erst 2 Jahre und 4 Monate zurück und ich hab keinen Plan mehr #rofl Ich weiß, dass die paar Wehchens, die ich seit Freitag habe, nicht mein Kind auf die Welt bringen. Ich weiß, es muss SO weh tun, dass ich es kaum mehr aushalte... Ich weiß, dass die Presswehen mit unglaublichem Druck kommen, dass das für mich erleichternd war, weil man eh nicht anders konnte als zu pressen... Meine Tochter kam in 1 Stunde und 50 Minuten unter dementsprechenden Wehen, in den "Wehenpausen" hab ich mich übergeben, ich hab gejammert, geschimpft, geschrien, wollte einen KS, dachte, das schaffe ich NIE! #rofl Aber wie schmerzhaft die Schmerzen waren - Ich hab es WIRKLICH vergessen! Bin schon ganz gespannt!
Aber ehrlich - egal, wie weh es tut- sobald man das Wunder im Arm hält, ist es vergessen! Danke, liebe Natur, für die herrliche Portion Endorphine #rofl (Nach der Entbindung unserer Tochter dachte ich, ich kann noch einen Marathon laufen#rofl Als die Hebamme mit einem Rollstuhl kam, dachte ich, sie will mich veralbern, aber als ich aufgestanden bin, hab ich gemerkt, dass mein Körper noch nicht so kann wie mein Geist schon wollte;-))