Warum schläft meine Tochter mit 15 Monaten nur so schlecht???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleinkate 09.11.10 - 06:15 Uhr

Sie meckert alle paar Stunden ich muss hingehen, entweder Schnulli geben, oder trinken oder Flasche und dann wieder Schnulli. Mir reicht das jetzt echt! Sollen wir Ihr trinken und Flasche nachts abgewöhnen? Wäre denke ich ein echt anstrengender Akt. Hat diese Meckerei überhaupt damit zu tun? Oder gibt es irgendwelche Globuli damit sie besser schläft? Das nervt dermaßen, da ich ja auch wieder arbeite. Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Liebe Grüße
Kleinkate

Beitrag von pegsi 09.11.10 - 07:13 Uhr

Ich halte das für ein völlig normales Verhalten. Nicht jedes Kind schläft früh durch. Meine Tochter hat über 2 Jahre gebraucht.
Ich habe wieder angefangen zu arbeiten als sie ein Dreivierteljahr alt war.

Mein Tip: Nimm sie in irgendeiner Form mit zu Dir, dann ist es nicht so anstrengend, die nachts wieder zu beruhigen.

Beitrag von melle_20 09.11.10 - 07:47 Uhr

Also unser kleiner ist nun 1 Jahr alt..

Er hat sehr früh mit knapp 6 wochen von abends um 19h bis morgends um 5/6 durchgeschlafen..Also Traumbaby*lach*

Naja mit 7 monaten fing es dann das erstemal an...Jede Nacht wieder wach 2-3Flaschen getrunken...Dann wars wieder ok...

Und nun haben wir es auch wieder...Er schreit aber er hat weder durst noch hunger und er schreit sogar mit Schnulli drine...Ich nehm ihn dann halt auch mit zu uns ins Bett, was aber für mich keine Dauerlösung ist und auch keine werden wird...Mein Mann muss um kurz nach 4 ausm bett und wenn dann der Räuber dazwischen liegt is an schlafen nich zu denken....

Wir habene s jetzt mal angefangen ihn jeden 2 Abend 5 min in die Badewanne zu setzten...Ob ich ihn so abwasche oder 5 min in das babywännchen bleibt sich fast gleich...Danach wird er massiert und meist is er dann von dem Warmen wasser so KO dass es mit dem Durchschlafen wieder klappt...

Es gibt aber auch in der Apothkee so KinderSchlummertee...Da is nix schlimmes drin...Meine grosse hat den total gerne getrunken und macht es heute noch wenn sie nich in den Schlaf kommt( weiss aber nich ab wieviel jahren der ist ....)

Ich versth dich...ich bin dann auch meistens total fertig wenn er wieder mal die halbe nacht durchgemacht hnat, nur mit dem unterschied dass er mittag schläft und ich nich, da die grosse Hausaufgaben machen muss....

LG

Beitrag von dira 09.11.10 - 08:57 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn ist 19 Monate und hat gute und wie auch "schlechte" Nächte.
Vor ein paar Monaten ist er auch noch paarmal in der nacht aufgewacht, meistens wegen seinen Zähnen die ihm zu schaffen machten oder manchmal brauchte er auch nur seinen Nuni. Da er direkt neben uns liegt muß ich nicht Nachts ausm Bett raus, was ich super finde :-D
Jetzt hatte er Nächte in denen er durchgeschlafen hat. Diese Nacht ist er kurz aufgewacht und hat nen schluck Wasser getrunken und ist direkt wieder eingeschlafen. Manchmal braucht er auch einfach Nähe, dann kommt er rübergekrabbelt und wir liegen Rücken an Bauch (sein rücken an meinem Bauch) #verliebt
Ich glaube es ist normal in dem alter das sie nicht durchschlafen, ich würde sie zu mir ins Zimmer holen dann hab ich schon die Nächtliche rennerei weg.

LG Dira und Janus

Beitrag von eule79 09.11.10 - 15:32 Uhr

Hallo,

wir hatten das Problem vor ein paar Wochen auch. Moritz geht seit 1.9. in die Krippe und ich gehe seit dem 10.9. wieder arbeiten. Diese unruhigen Nächte sind echt ne Quälerei - ich verstehe das #schwitz
Wir haben auch mit dem KiA drüber gesprochen, der meinte "sie schlafen zu zweit im Bett, warum soll er denn dann alleine schlafen?", er meinte das natürlich nur aus Spaß. Im Ernst, die Mäuse verarbeiten nachts so viel... Wir probieren es immer erst mit Beruhigen in SEINEM Bett und nehmen ihn auch NICHT raus. Wenn es nach ca. 30 Min. immer noch nicht funktioniert, nehmen wir ihn mit zu uns. Wenn er dann fest schläft, tragen wir ihn wieder zurück, so dass er morgens in seinem Bett wach wird. Er wird dann strahlend von uns begrüßt und gedrückt.
Viel Glück! #klee

VG
eule79 + #stern Milena + #baby Moritz

Beitrag von kathrincat 09.11.10 - 16:22 Uhr

hatten wir mit 15 mon auch, teilweise jede stunde hunger, ging einige wochen so, danach war alles wirder i.o., danach keine flasche mehr,

abgewöhnen musst du nichts, sie hören alleiine mit der milch und dem nuckel auf