Römer oder Maxi Cosi

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von ratin1984 09.11.10 - 08:20 Uhr

Guten Morgen Mädels#winke,

ich würde gerne von euch wissen welchen Autositz ihr kaufen würdet. Für meine große Tochter haben wir den von Römer... sind auch sehr zufrieden;-).

Also vor bzw. Nachteile wären schön. ich danke euch!

Lg ratin mit Felix im Bauch

Beitrag von yasmin2101 09.11.10 - 08:27 Uhr

Hey Ratin,

ich habe zwar keinen der beiden sondern einen von Esprit mit dem ich persönlich sehr zufrieden war, allerdings würde ich, wenn ich mich entscheiden müsste, den Maxi Cosi nehmen weil aus meinem Bekanntenkreis alle damit zufrieden sind!

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von ilki102 09.11.10 - 08:36 Uhr

Hallo,

wir haben uns jetzt auch den Maxi Cosi Pebble gekauft, weil Maxi Codi allgemein gut abschneidet.
Ein Polizist hat mal zu mir gesagt, die wären bei Unfällen am sichersten... .

LG Ilka 16+5

Beitrag von kaetzchen79 09.11.10 - 09:28 Uhr

sorry, aber ich glaub der hatte keine ahnung!!! #schock

die maxi cosi sind alle leichter, praktischer zum tragen. aber als AUTOSITZ NICHT wirkich sicher. Das bestätigt JEDER fachverkäufer.

Beitrag von anni.k 09.11.10 - 09:44 Uhr

??? nur komisch, dass die dann selbst beim adac gut getestet werden.

meiner meinung nach geben sich römer und maxi cosi nicht viel...sind ein paar kleinigkeiten, die den unterschied machen, aber im großen und ganzen fährt man mit BEIDEN sitzen SICHER.

Beitrag von miau2 09.11.10 - 10:00 Uhr

Hi,
komisch, du hast andere Fachverkäufer als ich.

MEINE bestätigen, dass es bzgl. der Sicherheit zwischen den beiden keinen großen Unterschied gibt. Genau das gleiche bestätigt der ADAC.

Und auch wenn - ohne Isofix - zwischen dem Römer und dem MC Cabriofix ein Unterschied liegt: auch der ist klein.

Was die Sicherheit angeht ist das "Wissen" deiner Fachverkäufer offenbar etwas anderes als das von Stiftung Warentest und ADAC, die die Dinger reglmäßig testen...

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von muffin357 09.11.10 - 08:51 Uhr

ich weiss nicht, ob es an einzelnen Modellen lag, - aber jeder Römer, den ich bisher in die Finger gekriegt habe, war schwerer als unser MaxiCosi ...

da beide gute Firmen sind, tests gut sind usw... würde ich tatsächlich nach dem Gewicht gehen als Hauptargument, .-- so ein Ding ist mit Kind verdammt schwer und ich bin um jedes kg leichter froh, weil ich selbst nach 8 wochen nach meine KS immer noch schmerzen bekomme, wenn ich den MC etwas länger auf irgendeinem weg vom Parkplatz weg tragen muss...

#winke Tanja

Beitrag von miau2 09.11.10 - 08:53 Uhr

Hi,
wir hatten den von Römer und würden jederzeit wieder so entscheiden.

Gründe:

- MIT Isofix sehr gut, ohne immerhin noch gut - der MC Cabriofix kommt ohne nur auf ein befriedigend - und es kann ja immer mal passieren, dass man den Sitz ohne Station verwendet (bzw. wir hatten damals beim alten Auto gar kein Isofix, da ging es uns nur ums gut ohne Isofix). Pebble - keine Ahnung ;-)
- die Gurthöhe (und damit die Kopfstütze) ist ich glaube 5mal verstellbar (oder waren es sogar 7mal? weiß ich gerade nicht mehr). Bei den MC Cabriofix und MC City waren es nur 3mal (Pebble - keine Ahnung) - wenn ein Baby von - bei uns - Startgröße 46cm bis Endgröße über 80cm Körperlänge da drin sitzen soll ist mir nur 3 mal verstellen können zu wenig
- der Römer hat einen 5-Punkt-Gurt
- der Römer hat die längste Rückenlehne (auch wieder: Pebble - keine Ahnung, den gabs bei unserer letzten Wahl noch nicht)
- mag ja sein, dass der Polizist den MC empfohlen hat. Uns hat der ADAC (der ja die Sitze regelmäßig testet, also nicht ganz unwissend ist bei dem Thema) empfohlen: wenn es einer der beiden werden soll - dann der Römer. Wie gesagt, den Pebble gabs damals noch gar nicht, zu dem kann ich nichts sagen.

Wir haben unsere Wahl nie bereut.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von tragemama 09.11.10 - 10:02 Uhr

Römer! Die Kinder fahren ja am sichersten rückwärts gerichtet und das geht eben in der größten Babyschale = Römer am besten. Außerdem hat er einen 5-Punkt-Gurt, der viel besser am Baby anliegt als die 3-Punkt-Gurte, die ich kenne. Außerdem hat er eine integrierte fest eingebaute Kopfstütze.

VG Andrea

Beitrag von julibraut 09.11.10 - 10:08 Uhr

Wir hatten auch den Römer und ich kann ihn nur empfehlen. Wie schon erwähnt wurde, hat er im Gegensatz zum Maxi Cosi einen 5Punkte Gurt und das finde ich einfach sicherer als nur den 3Punkte Gurt. Außerdem hat der Römer noch eine Extra-Kopfstütze. Da ist das Köpfchen wirklich sehr gut geschützt. Der Maxi Cosi hat das nicht.
Von der Größer her kann ich nur sagen, dass unser Kleiner bis vor einer Woche (zum 1. Geburtstag) drin gesessen ist. Er hatte dann doch schon 80cm, aber oben war immer noch etwas Luft.
Ich würde auf jeden Fall wieder einen Römer kaufen.

LG Julibraut und ihr Kleiner, der jetzt einen Wavo Reboarder fährt

Beitrag von turmmariechen 09.11.10 - 10:41 Uhr

Hallo,

ich habe den Römer. Habe mich aus folgenden Gründen dafür entschieden:

Kopfstütze 7fach verstellbar
5 Punkt Gurt

Einhandbedienung beim SHR (wenn Du ein Gestell drunter machst)
Base war deutlich günstiger

Sitz ist größer & daher hoffentlich auch bis 1 Jahr nutzbar .

Als NAchteil beim Römer finde ich, dass man schlecht einen Mucki o.ä. nutzen kann. Wird dann sehr eng im Kopfbereich (ist ja auch nicht Sinn der Kopfstütze). Auch Einschlagdecken können eher schlecht genutzt werden. Aber im Hinblick auf die Vorteile find ich das nebensächlich. Und den Maxi Cosi find ich etwas schöner - aber auch das sollte im Hinblick auf die Sicherheit nicht ausschlaggebend sein.

Beitrag von yvonne291284 09.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo :-)

also ich wollte und hab jetzt auch einen Römer.

Er ist zwar bisschen schwerer als der Maxi Cosi aber allem in allem find ich Römer einfach besser.

Liebe Grüße
Yvonne & Krümel 29.ssw

Beitrag von scully81 09.11.10 - 10:56 Uhr

Man kann bei beiden nichts falsch machen. Und so schlecht kann der 3-Punkt- Gurt auch nicht sein, sonst würde es beim Test dabei stehen. Wenn die Babys noch so klein sind ist es einfach mit dem 3-Punkt-Gurt. Finde ich.

Wir hatten ein Maxi Cosi Cabrio Fix mit Easy Base und würde es immer wieder kaufen. Wir konnten den Maxi Cosi 14 Monate benutzen also schon recht lange.