ALG 2 und Trennung??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fantastic-four2009 09.11.10 - 08:26 Uhr

Hallo zusammen

Vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich möchte mich trennen es geht einfach nicht mehr.

Aber wie ist es mit ALG 2 wir bekommen das jetzt aufstockend, aber wie ist es wenn wir uns trennen, muß ich einen kompletten neu Antrag stellen oder einfach eine Änderungsmitteilung.

Wie sieht es mit Unterhalt aus, da er Vermutlich nicht zahlen kann muß ich Unterhaltsvorschuß beantragen?

Was muß ich sonst noch beachten??

LG

Beitrag von trischa12 09.11.10 - 21:42 Uhr

Das mit den Anträgen ist so eine Sache. Manchmal muss der der auszieht einen neuen Antragstellen oder der der nicht der Antragssteller vorher war. Wie ist das bei dir?

Bist du der der in der Anschrift steht?

Und ja, wenn dein Mann oder Partner kein Unterhalt zahlt, musst du Unterhaltsvorschuss beantragen, das ist ein vorranginge Leistung, das JC würde dich eh auffordern das zu beantragen.

UHV wird dann auf dein ALG II angerechnet.

Wenn du ausziehen willst oder musst, musst du dir vorher eine Kostenübernahme vom JC für eine neue Wohnung holen. DAs Wohnungsangebot muss angemessen sein. Dann kannst du eine Umzugskostenpauschale bekommen (wenn du mit Möbel umziehst) und evtl. die KAution in Form eines Darlehens § 22 SGB II ! Außerdem kannst du teilweise Möbel beantragen nach einer Trennung falls du nicht alle Möbel mitnehmen kannst. Noch Fragen :) Dann schieß los !

Beitrag von fantastic-four2009 10.11.10 - 09:29 Uhr

Danke für deine Antwort!

Also Antrag steller bei uns ist mein Partner.
Ich hatte gestern die Arge entlich mal erreicht und die meinten wenn er auszieht dann muß ich nur eine Änderungsmitteilung machen und eine Bescheinigung das er nicht mehr hier gemeltet ist.

Das mit den Möbeln ist noch nicht ganz geklärt er wollte Sofa und Wohnzimmerschrank mit nehmen, das hat er mit gebracht.

LG

Beitrag von trischa12 10.11.10 - 19:42 Uhr

Na dann hast du ja fast kein Stress mehr....die Antragsstellung macht nämlich den meisten zu schaffen...sooooooooo viele Fragen ! :)