Ist der Heizverbrauch viel?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lauras_stern 09.11.10 - 09:09 Uhr

Hallo

hab heute meine Heizkosten.-Warmwasser-Nachzahlung für den Zeitraum 1.10.09-30.09.10
bekommen.

Gesamtentgelt ist 862,93 Euro.

Ich heize mit Gas. Mein Haus geht über drei Etagen und ist Altbau (alte Fenster, Dämmung usw.)

Mein Abschlag war 60 Euro mtl. Muss nun 140 Euro nachzahlen.

Ist das zuviel oder ok?

Danke für eure Meinung...

Beitrag von goldtaube 09.11.10 - 09:33 Uhr

Wieviel kwh verbrauchst du denn bzw. m³?

Finde den Abschlag von 60 Euro eher niedrig. Wundert mich somit nicht, dass du nachzahlen musst.

Beitrag von lauras_stern 09.11.10 - 09:37 Uhr

Da steh Verbrauch: 13.835,00 kWh

Beitrag von goldtaube 09.11.10 - 09:46 Uhr

Wir verbrauchen knapp 10.000 kwh pro Jahr und haben nur eine Wohnung. Auch Altbau. Je nachdem wie der Winter ist haben wir manchmal knapp 1000 kwh weniger.
Pro Monat wo bei uns die Heizung läuft können wir mit 1000 kwh Verbrauch rechnen. In den Monaten ohne Heizung entsprechend weniger.

Ihr habt ein Haus, 3 Etagen und Altbau, da haut das meiner Meinung nach mit den 13835 kwh hin.

Wir lesen immer selber zwischendurch ab und rechnen uns aus ob alles so hinhaut mit den Abschlägen und wir rechnen bis Ende des Jahres hoch. Bisher mussten wir nicht nachzahlen.