Krippe..Tochter ist beleidigt wenn ich sie abhole!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schnubbi83 09.11.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen

Sagt mal, kennt ihr eventuell auch diese Situation?

Meine Kleine ist bis 14Uhr in der Krippe, wenn ich arbeite holt Oma sie ab..Das klappt alles soweit...
Nun ist es so, dass sie sich über mich gar nicht mehr freut wenn ich sie abhole:-(

Ich sitze da und sie kommt raus,,ich freu mich sie sieht mich und fängt an ne Fluppe zu ziehen...Alle Kinder rennen in Mamas Arme nur Ida steht da und jammert " Oma Oma......" Das ist kein schönes Gefühl#schmoll
Oma holt sie höchstens 2 mal die Woche ab...Das geht jetzt seit ca 3 Wochen so...Irgendwie verletzt mich das schon....

Ist ihr Verhalten normal oder mach ich irgendwas falsch.sonst sind wir ganz dicke mit einander



LG

Schnubbi83+ das Böckchen Ida 21.12.08

Beitrag von kayalicious 09.11.10 - 10:37 Uhr

Hallo,

ich kann gut nachvollziehen, dass dich das traurig macht, aber ich glaube, das ist ganz normal. Eine Phase halt. ;-)
Unsere Tochter wird bei ihrer Tagesmutter zwar nie von der Oma abgeholt, sondern meistens von mir (seltener vom Papa), aber sie zieht dann auch eine Fluppe und möchte dort nicht weg, ist regelrecht beleidigt.
Ich darf ihr dort momentan auch nicht die Jacke oder ihre Schuhe anziehen, alles darf nur die TaMu machen... Für sie gehört das dort eben so. Bei der TaMu kümmert sich die TaMu schließlich um sie und ich störe sie bloß beim Spielen. ;-)
Ich warte dann immer ein bisschen und spätestens, wenn ihr im Bus oder Auto sitzen, ist sie dann wieder MEINE Süßmaus.

Ich schätze mal, es ist bei deiner diese alte Leier (nicht negativ gemeint), dass man eben die Mama ist.
Die Mama ist immer da, kümmert sich immer, aber wenn die Oma kommt, dass ist etwas Besonderes, das ist spannender, als wieder die olle Mama... *g
Die Oma geht ja sicher auch noch mal ganz anders mit ihr um, erlaubt sicher Sachen, die du nicht erlauben kannst, all so Sachen.
Sieh es ihr nach, das vergeht auch wieder und es ist ja eigentlich so: über die Mama geht (und wenn auch manchmal erst am Ende des Tages) doch gar nichts! :-)

LG, kayalicious - die heute Nachmittag bei der TaMu sicher auch wieder nur stört...

Beitrag von raena 09.11.10 - 10:45 Uhr

Hat meine Tochter auch immer wieder gemacht! Ich finde das völlig normal. Oma ist hat was Besonderes und die Mama hat man immer!

Ich kann mich noch gut an eine Situation erinnern, das war meine Tochter so 1 3/4 Jahre alt und ich hab mit Oma zusammen meine Tochter abgeholt. Sie kam gerade vom Spielplatz mit den Erzieherinnen und den anderen Kindern zurück und wir trafen uns noch auf dem Gehsteig vor der Krippe. Die Oma war vielleicht 2-3 Minuten eher da (ich mußte noch parken) und meine Tochter begrüßte freudestrahlend die Oma. Dann sah sie mich, schaute völlig entgeistert zwischen mir und der Oma hin und her, klammerte sich an die Knie der Oma und brüllte "NEIN, MAMA WEG! OMA! OMA! MAMA WEG!"

... na ich hab erstmal doof geguckt (wie auch die Oma und die Erzieherinnen). Erst als ich ihr erklärt habe, dass wie sie heute BEIDE abholen (und die Oma jetzt nicht gleich verschwindet weil die Mama kommt) war sie zufrieden und hat Mama dann auch noch fröhlich begrüßt!

Oma ist halt was besonderes ;-) .... ob daran lag das die immer eine frische Breze mitgebracht hat? ;-)

Ich finde man muss sowas mit Humor und nicht persönlich nehmen. Ich weiß das sie mich über alles liebt, denn wenn es ihr nicht gut geht, dann ist Mama halt doch die wichtigste in ihrem Leben #verliebt .... da muss sie mir nicht jedes Mal freudestrahlend um den Hals fallen wenn ich sie abhole! Sie darf auch andere Menschen noch lieben!

LG
Tanja

Beitrag von andrea-74 09.11.10 - 10:51 Uhr

Guten Morgen,

mach Dir mal keine Sorgen, das vergeht wieder.

Meine Kleine (geb. Ende März´08) hatte auch eine lange Zeit nur die Oma-Phase. Habe wieder 2 Tage / Woche angefangen zu arbeiten als sie ein Jahr alt war und die restlichen Wochentage durfte nur die Oma alles machen, wenn diese dann mittags bei uns war. Und auch ansonsten ja sie nur nach Oma gejammert.

Mittlerweile - seit knapp einem 3/4 Jahr - bin ich wieder die Nummer 1 bei ihr, auch wenn Papa oder Oma da sind. Selbst das durch die Gegend tragen darf nur ich übernehmen und nicht mal für 5 Minuten der Papa#schwitz

Mach dir keine Sorgen!
Liebe Grüße
Andrea mit Nele Marie#verliebt

Beitrag von schnubbi83 09.11.10 - 11:21 Uhr

Puuuhhh danke an euch....
Bin erleichtert, dass das dann ja wohl nur ne Phase ist:-)
Ja ja..bei Oma bekommt sie eben immer ein Eis vom Bäcker#augen
Von mir nur olles Obst oder ein Hörnchen hihi....


LG