Eure Meinung zu SG´s

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von awachen78 09.11.10 - 09:29 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte Euch mal die beiden SG´s meines Mannes aufschreiben und Euch aufgrund Eurer Erfahrung um Eure Meinung bitten. Vor dem / das erste Ergebnis, danach das zweite:

Karenzzeit: 7/4 Tage
Aussehen: normal/normal
Konsistenz: normal/normal
Verflüssigung: normal/normal
Volumen: 3.10 ml / 2.30 ml
PH Wert: 7,5/7,2
Motilität:
a = schnell progressiv: 11%/10%
b = langsam progressiv: 18%/15%
c = nicht progressiv: 12%/2%
d = immotil: 59%/73%

Spermiendichte: 22mill/ml / 5mill/ml
Spermiengesamtzahl: 68,2 Mill./11,5 Mill
Vitalität: 67%/52%
Agglutinationen: 0%/0%
Morphologie (%)
Normale: 5%/14%
Pathologische: 90%/79%
Vorstadien:5%/7%
Besonderheiten: Epithelien, vereinzelt Rundzellen/Bakterien, vereinzelt Rundzellen
Fruktose: 25,7/20,9
Labormed. Beurteilung: Astheno-Teratozoospermie / OAT Syndrom

Beide SG´s wurden direkt im Labor gewonnen :-p

Er war gestern zum Gespräch bei seiner Urologin und sie war zwiegespalten zwischen "Kann man noch so probieren und auch schwanger werden" und "vielleicht doch besser Kiwu-Klinik". Eine Überweisung hat er mitbekommen.

Ich ärger mich etwas das ich nicht mitkommen konnte, er hat keine der Fragen gestellt, die mich brennend interessieren würden...

Also was denkt ihr, ist damit eine "normale" Befruchtung noch drin?!

Liebe Grüße und Danke

Anita

Beitrag von shiningstar 09.11.10 - 09:34 Uhr

Ich würde sagen -nein.
Die Spermienzahl ist schon recht gering und die Beweglich auch (A sollte mind. 25 % sein bzw. A+B zusammen 50 %).
Macht lieber einen Termin in einer Kiwu-Praxis aus. Vielleicht reicht es ja für eine IUI?!

Aber zu Deiner Frage -natürlich kann es auf natürlichem Wege klappen. Andere Leute gewinnen ja auch im Lotto. Die Chance ist nur sehr gering bei euch...

Beitrag von motmot1410 09.11.10 - 09:41 Uhr

Beim 1. ist die Anzahl noch ok, aber die Beweglichkeit ist schon eingeschränkt. Beim 2. sind beide Parameter stark eingeschränkt.

Google mal nach den WHO-Normwerten, dann kannst Du Dir selbst ein Bild machen.
Wie lange übt ihr denn schon? Spermiogramme sollte man auch immer unter dem Aspekt beurteilen. Wenn ihr schon über ein Jahr dabei seid, dann würde ich auf jeden Fall in eine Kiwu gehen. Wenn nicht, dann solltet ihr euch aber auch nicht zuuu viel Zeit lassen.

Beitrag von es-ila 09.11.10 - 09:42 Uhr

Hi,
das erste und das zweite haben in der Menge schon einen großen Unterschied. Einmal 20Mio/ml was als normal gilt!
Einmal 5Mio/ml was sehr wenig ist .

Die Morphologie und die Beweglichkeit sieht auch nicht besonders gut aus.

Eine normale Befruchtung kann man fast nie ausschließen, aber die SG sind schon eingeschränkt.
Wie lange versucht ihr es denn?

Ich würde in ein Kinderwunschzentrum gehen das erste SG könnte für eine IUI ausreichend sein.

Lieben Gruß

Beitrag von awachen78 09.11.10 - 10:15 Uhr

Hallo ihr 3 und Danke für Eure Antwort,

was ihr schreibt befürchte ich auch. Sor richtig prall ist das SG nicht. Keine totale Katastrophe, aber auch nicht wirklich in Ordnung.

Dazu habe ich eine Eireifestörung und eine GKS, was es in Summe nicht einfacher macht.

Ich denke ich werd uns für Januar einen Termin in einer Kiwu Klinik ausmachen. Dann sind wir fast 1 Jahr dabei. Kind 1 hat bei uns auch fast 2 Jahre gedauert bis es endlich geklappt hat. Damals haben wir aber kein SG gemacht. Wir hatten gerade den Termin zur Kiwu als ich positiv getestet habe. Damals ging man noch davon aus, dass ich der Alleinverursacher bin...

Seine Urologin hat ihn jetzt schon zum SG geschickt, da er fast 2 Jahre mit einer schlimmen bakteriellen Entzündung zu kämpfen hatte (was unseren Kinderwunsch schon herausgezögert hat, da wir nicht üben durften) und sie befürchtete, seine Spermien könnten Schaden davongetragen haben.

Noch einmal möchte ich nicht so viel Zeit verstreichen lassen, dafür sind wir schon "zu alt", unsere große Tochter wird nächsten Monat schon 3 und überhaupt...

Da ich aber in knapp 2 Wochen erstmal mit unserer Tochter ins KKH muss und sie danach noch etwas zuhause sein wird, werde ich dieses Jahr wohl noch "Lotto spielen" müssen ;-). Hab ja auch nur noch einen ES in 2010 und den bin ich - tataaaaaaaaaaaaa - im Krankenhaus!

Apropos Lotto, ich muss mal schauen, ob wir die 20 mio gewonnen haben!

Beitrag von motmot1410 09.11.10 - 11:38 Uhr

Oh, wenn bei Dir auch etwas nicht stimmt, dann macht es erst recht Sinn in die Kiwu zugehen. Es macht ja keinen Sinn, Dir Hormone zugeben, obwohl das Spermiogramm so eingeschränkt ist.

Vielleicht habt ihr ja noch Glück dieses Jahr! #klee
Und wenn nicht, dann kann man euch in der Kiwu nächstes Jahr ganz sicher helfen #winke