Haben eure Männer rund um den Geburtstermin frei?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kasa76 09.11.10 - 09:39 Uhr

Hallo ihr Lieben, #winke

mein Mann und ich hatten gestern eine kleine Diskussion. Es ging darum, dass ich ihn fragte, ob er sich um den Entbindungstermin herum Urlaub gelegt hat. Dies verneinte er und sah auch gar nicht ein, warum das notwendig sei. Wenn er im Dienst ist und ich ihn anrufe, würde er versuchen, so schnell wie möglich zu kommen. Ich muss dazu sagen, dass er bei der Polizei arbeitet und sein Dienstort 100 km entfernt ist. Und der Termin im Januar liegt - also Schneegefahr, da ist nichts mit mal "mal eben schnell hin kommen". Ich war ziemlich enttäuscht und konnte diese Einstellung überhaupt nicht verstehen. :-(

Übertreibe ich oder wie seht ihr das bzw. wie habt ihr das geregelt????

LG, Kaddy #ei 29.SSW

Beitrag von connie36 09.11.10 - 09:42 Uhr

was ist wenn du 14 tage über die zeit gehst, erwartest du echt von deinem mann, das er die zeit frei macht?
du hast doch regelmässige gyn termine, wenn der schleimpropf weg ist, der mumu 2-3 cm auf ist, dann kannst du dir erhoffen, das es nimmer lange geht, meistens kommen ja schon stunden bevor es losgeht, die wehen...und du merkst selber, ok, es geht los. denke dann ist immer noch genug zeit, deinen mann zu benachrichtigen.
meiner hat nur im geschäft abgesprochen, das er dann auf abruf ein paar tage frei macht, wenn es soweit ist.
das reichte doch aus.
lg conny 27. ssw mit ks termin irgendwann im jan.

Beitrag von rana1981 09.11.10 - 09:43 Uhr

Hallo Kaddy,

mein Mann hat auch keinen Urlaub genommen. Das wäre ja dann auch ein Zeitraum von ca. vier Wochen. Ich habe morgen ET und es tut sich nix.
Mein Mann hat dafür immer sein Handy an und dabei und wartet auf meinen Anruf. Auch er fährt dann ca 100km mit Staugarantie, aber das wird schon.

es wäre für mich auch schrecklich, wenn wir jetzt hier gemeinsam rumsitzen und warten würden...das ist alleine schon sehr nervenaufreibend.

Liebe Grüße Maike mit Bauchmaus

Beitrag von dackel05 09.11.10 - 09:43 Uhr

Mein Mann macht Urlaub wenn es losgeht. Ich brauch ihn die 3 Wochen nach der Geburt mehr, als davor.

LG

Beitrag von terryboot 09.11.10 - 10:05 Uhr

mein mann macht auch urlaub sobald es losgeht. dann nimmt er seinen kompletten urlaub denn elternzeit für ihn können wir uns nicht leisten. außerdem ist der et im sommer da paßt es ganz gut mit seinem sommerurlaub ;-)

Beitrag von dackel05 09.11.10 - 10:34 Uhr

Mein Mann nimmt nicht den ganzen Urlaub, einfach weil wir in der Ferien auch nochmal ein paar Tage für den Großen brauchen und Weihnachten ist uns immer heilig ;-).

Beitrag von shiningstar 09.11.10 - 09:45 Uhr

Hey,

so eine ähnliche Diskussion hatte ich auch mit meinem Mann -ebenfalls Polizeibeamter ;o)

Mein ET ist der 02.05. -er will ab da Urlaub nehmen, aber unbedingt beim Tanz in den Mai arbeiten (Feiertags-Zuschlag ;p). Er arbeitet in Bremen, wo ich auch entbinden werde (wohnen ca. 30 km außerhalb), nur habe ich kein eigenes Auto. Meine Angst ist also eher, dass wenn es los geht und er im Dienst ist, er a) sofort frei bekommen muss und b) erst nach Hause und mich abholen und dann wieder nach Bremen fahren muss.
Aber irgendwie wird das schon alles klappen ;o)
Krümel darf halt nicht vorher kommen :)

Beitrag von kaetzchen79 09.11.10 - 09:45 Uhr

wieviel urlaub soll dein menne den einreichen? das kind kann doch in einem etwas größeren zeitraum kommen, der gern mal bei 6 wochen liegen kann!!!!

also meiner klärt das mit der cheffin, dass er dann spontan gehen kann und dann auch vielleicht so zwei wochen frei kriegt. aber vorher einreichen ist ja quatsch. was machst, wenn dein kleiner dann nicht kommt, er wieder zur arbeit ist nach dem urlaub und es dann losgeht!!??

klar ist das doof mit der entfernung, aber urlaub vorher fest machen macht auch echt keinen sinn.

lg kätzchen+krümeline 24.ssw

Beitrag von anchesen 09.11.10 - 10:29 Uhr

Ja wir machen das auch so. Wir haben das "Glück"(was mich dieses Jahr total genervt hat, weil sein Urlaub ständig abgelehnt wurde), dass mein Mann noch 17 Urlaubstage aus 2010 hat. Er hat es auf Arbeit so geregelt, er macht ab ET vier Wochen Urlaub. Was er sich auch echt verdient hat und deshalb keiner was sagen würde. Ich freu mich dolle drüber!

Beitrag von maylu28 09.11.10 - 09:45 Uhr

Das ist natürlich einen schwierige Situation, aber dann müsste er ja fast 2 Wochen Urlaub nehmen fürs Warten...eigentlich ist es doch viel schöner, wenn er dann Urlaub hat, wenn das Baby da ist...

Überlegt euch doch ein Notfallplan, meistens kommen die ersten Babys nicht ganz so schnell, da müsste er es trotzdem schaffen...

LG maylu

Beitrag von nici20285 09.11.10 - 09:50 Uhr

Also mein Mann ist selbststädnig und da ist leider nichts mit frei machen. wenn ich anrufe des es losgeht kommt er natürlich und wenn wir nach hause kommen kann er maximal 2 tage frei machen mehr geht leider nicht. aber ich kenne das vom ersten kind :-) meine mutter kann dafür frei maxchen und mir im notfall unter die asrme greifen.... und sollte mein mann zu dem zeitpunkt deutschland weit unterwegs sein gibt es krankenwagen

Beitrag von fienchen99 09.11.10 - 09:57 Uhr

Hi,

mein verlobter nimmt auch keinen geplanten urlaub für die zeit (ende januar ist ET), aber hat auch das glück dass er von zu hause nur 10 minuten weg ist und da auch jeder zeit seine maschine abstellen kann. das hat er mit seinem chef schon besprochen. ab dem zeitpunkt wo unsere kleine das ist nimmt er urlaub damit er für unsere große da ist und diese nicht bei oma schlafen muss.
ich hab eh eine ganz andere einstellung. bei meiner ersten geburt (vater ist ein anderer) musste ich den vater garnicht einladen,weil er sich eh nie kümmerte und dies auch immernoch der fall ist. somit war klar ich nehme meine mama mit in den kreissaal. im nachhinein denke ich mir aber ich muss das eh alleine machen, und ich konnte es nicht ab wenn mich jemand anfassen wollte. somit habe ich das meinem verlobten jetzt schon erzählt und ihm auch gesagt dass wenn er nicht mehr kann darf er ruhig raus gehen und verschnaufen (er kann mich nicht leiden sehen) dann kann ich mich auf mich konzentrieren und muss nicht noch auf ihn achten.
bei meiner ersten geburt mit meiner mama als beistand, lief erst alles gut und dann wurde es ein notks. ab dem zeitpunkt hat meiner ma geweint und hatte riesen angst um mich und somit habe ich die pausen der presswehen dafür genutzt meine ma zu beruhigen und nicht um mich zu entspannen. war also alles andere als ruhig bis ich im op lag.
also mach dir keine gedanken und deinem mann vor allen dingen keine vorwürfe, denn nachher nimmt er urlaub und das kind kommt später und dann??
wir schon alles gut werden. du brauchst für eine geburt nur dich selbst viel kraft und eine hebamme. dein mann kann dich nur mental unterstützen und falls es dein erstes kind ist, weißt du noch garnicht was du während der geburt empfindest. konzentrier dich auf dich und dein baby. abgesehen davon dauert eine geburt ja auch eine ganze weile (meistens).

wünsch dir alle sgut

Beitrag von blubmaus 09.11.10 - 09:47 Uhr

HUHU...

ich denke danach kannst Du ihn besser gebrauchen!!!

Wir sind Selbständig, das macht es leichter... ihr bekommt das schon hin !!!

Blubmaus

Beitrag von anni.k 09.11.10 - 09:48 Uhr

bei uns wird das auch relativ spontan geklärt.
wenn's los geht, dann kann er frei machen.
mit dem urlaub vorher einreichen ist wirklich problematisch, da man ja nie genau weiß, wann es wirklich so weit ist.
das problem mit dem weg haben wir zum glück nicht^^ arbeitet 2 straßen unter uns :P

Beitrag von combu779 09.11.10 - 09:50 Uhr

Hallo Kaddy,

ich kann Dich natürlich verstehen. Aber eine Geburt ist absolut nicht planbar, es sei denn mit einem KS.

Das kann schon zwei Wochen vorher los gehen oder auch erst zwei Wochen nach dem eigentlichen ET.

Bei uns in der Firma hatten die Männer immer 2 Wochen Urlaub ab Geburt. Vielleicht kann er es auch so einrichten.

Eine Geburt läuft selten innerhalb weniger Stunden ab. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass er pünktlich bei Dir ist. Du wirst dann leider alleine ins KH fahren müssen, aber Dein Mann ist sicher pünktlich zur Geburt bei Dir. Vielleicht kann Dich am Anfang jemand aus der Familie oder aus dem Freundeskreis begleiten, der bei Dir bleibt, bis Dein Mann kommt.

Mach Dir keine Sorgen, es wird schon alles gut werden. Setze ihn nicht unter Druck. Er muss das für sich entscheiden. Du kannst ihn ja nicht zwingen. Wenn er hört, dass es wirklich los geht - Du erfährst es ja im Krankenhaus, ob Du wirklich so weit bis - wird er von ganz alleine alle Hebel in Bewegung setzen, um bei Dir zu sein.

LG Kati

Beitrag von blackcat9 09.11.10 - 09:51 Uhr

Hallo.

Ich habe das Glück, dass mein Schatz wohl ab Mitte Dezember zu Hause ist für ca. 4 Wochen. Das ist aber unabhängig von der Entbindung unserer Maus. Es ist Winterloch und er hat die Zeit bereits reingearbeitet und darf dann die Stunden abfeiern. Wir haben am 03.01.2011 ET. Mal schauen, wann sie dann kommen wird.

Er arbeitet aber auch keine 100km entfernt und wäre von Arbeit aus in ca. 45 Minuten bzw. 325 Minuten (je nachdem, welches KH wir nun nehmen) bei mir. Da er aber höchstwahrscheinlich eh nicht bei der Geburt dabei sein wird, wäre es nicht so schlimm, wenn er es nicht pünktlich zur Geburt schaffen würde. Er würde eh nur draußen warten.

Ein bisschen kann ich Deine Einstellung zwar verstehen, aber wie schon geschrieben wurde: Du kannst nicht verlangen, dass er 4 Wochen frei macht, nur um bei der Geburt dabei sein zu können. Man weiß ja nie, wann die Mäuse sich auf den Weg machen.

Bei der ersten Schwangerschaft war es so, dass mein damaliger Lebensgefährte (auch Polizist) arbeiten war, obwohl wir wußten, dass am ET eingeleitet wird, aber er hat kein frei bekommen. Als es dann losging, durfte ich ihm schnell Bescheid geben. Nach 1,5 Stunden war er dann da und hat nix verpasst.

Ich bin mir sicher, dass Dein Schatz versuchen wird, dabei zu sein. Aber wenn nicht, dann ist es sicherlich auch nicht ganz so schlimm. :-)

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (32+1) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von spyro82 09.11.10 - 09:51 Uhr

Hey...

ich hatte bei meiner kleinsten Maus am 13.5. ET und mein Mann hat den GANZEN Mai Urlaub genommen!#freu#schein

Glücklicher Weise kam die Maus dann schon am 30.4.:-D So hatte er die ganzen vier Wochen was von ihr!!!;-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike#verliebt

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 09.11.10 - 09:51 Uhr

Hallo Kaddy,

mein Mann ist selbstständig - er arbeitet auf dem Bau. Er rödelt derzeit wie nicht mehr ganz normal, damit er bis in 5 Wochen soweit ist, dass er soweit fertig ist und sowieso in Winterzeit gehen kann.
Natürlich könnte er auch ein paar Stunden weg, sollte unsere Maus etwas früher kommen - aber er ist Chef hat Angestellte und hat somit hat er auch Verantwortung für andere!!!

JEtzt mal schauen, ich glaube meiner hat das alles gut im Griff und ist da wenns soweit ist :-) - ich vertrau ihm da!!!

LG
schnuggi
35.SSW

Beitrag von kasa76 09.11.10 - 09:53 Uhr

Ach ihr habt ja recht. Manchmal tut es eben doch gut, dass mal aus anderen Mündern zu hören. Klar kann er keine vier Wochen Urlaub vorher nehmen. Soll er ja auch nicht. Vielleicht war ich einfach nur so enttäuscht, das gestern zu hören. Wir Frauen beschäftigen uns vielleicht manchmal zu viel mit dem Thema und machen uns dann verrückt. Ich zumindest - wohl gestern.

Dann werde ich also mal hoffen, dass es alles gut geht und er im richtigen Moment bei mir sein wird. Ich möchte so ungern ohne ihn das durchstehen.

Danke für eure Worte! #pro

Beitrag von maylu28 09.11.10 - 09:57 Uhr

Schau doch ob Du im Notfall nicht jemand anderen mitnehmen kannst, zumindestens bis Dein Mann da ist, dann fühlst Du Dich nicht so allein....

Obwohl ich einen sehr schnelle Geburt hatte (4,5 Stunden) hätte das ja trotzdem noch gereicht.....und am Anfang hast Du jemand zum Quatschen oder Händchenhalten.....es wird ja erst zum Schluss wirklich sehr intim..

LG Maylu

Beitrag von fantaghiro83 09.11.10 - 10:00 Uhr

mein freund ist auch polizeibeamter und arbeitet knapp 70 km weit weg. wenn es dann soweit ist, werde ich ihn anrufen und er wird losfahren. ich denke nicht, dass das kind innerhalb der nächsten stunde kommen wird, das dauert doch länger. urlaub hat er dann erst einen monat später. ich finde das gut so wie es ist.
mach dir keine gedanken, dass wird schon klappen und wenn seine kollegen ihn mit lalülala hin fahren :)

Beitrag von sandra7.12.75 09.11.10 - 09:56 Uhr

Hallo

Ich denke das es nicht unbedingt nötig ist.Blöd ist nur wenn er im Aussendienst ist und dann gerade im Einsatz ist.Mein Mann hatte im August seine Gastausbildung bei der Polizei und im Einsatz keine Zeit die SMS zu lesen.
Wäre natürlich gut wenn er da nicht mit raus muß.

Ich habe beim 2.Kind meine Eltern um 4.50 Uhr angerufen.Die mußten 120 km fahren und waren um 6 Uhr da#schock.Es war anfang Januar und in der Nacht hatte es etwas geschneit.

Ich denke das passt schon wenn der Schleimpropf abgeht und langsam die Wehen kommen.

lg

Beitrag von sunny393 09.11.10 - 10:00 Uhr

Mein Mann arbeitet in Östereich zwar nur noch bis 10.12. aber ich habe ihm gesagt wenn die Fruchtblase platzt rufe ich ihn an egal welche Uhrzeit.
Ansonsten hat er ab 17.12. - 06.01. Urlaub aber eher wegen Weihnachten. Werden sehen das es in dieser Zeit kommt aber extra Urlaub wird er nicht nehmen können.

Beitrag von 30.11.10 09.11.10 - 10:01 Uhr

Mein Mann ist Selbstständig, er kann dann einfach frei machen und lässt seine Kollegen mehr Malochen;-)

Beitrag von happymami24 09.11.10 - 10:02 Uhr

Huhu

Also ich und mein Freund haben uns so geeinigt das wenns los geht er so schnell wie möglich nach hause kommt oder ins KH je nach dem wies läuft ;-) alleine werde ich nicht sein, habe viele Mädels in meiner Nähe!
Und die 2Wochen nach der geburt ist er zuhause, denn wie schon gesagt wurde, braucht man den Partner mehr als vor der geburt ;-)

Bin schon gespannt wann sie kommen wird :-)

LG Nicole mit Celine unterm #herzlich 34+5

  • 1
  • 2