3-fach Mamis: wer hat noch Mädchen-Bub-Bub?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maeusekrieger 09.11.10 - 10:11 Uhr

Hi!
Ich habe eine 5 1/2-jährige Tochter und einen 2 1/2 jährigen Sohn und hab gestern erfahren, dass unser Baby wieder ein Bub wird. Nun mach ich mir so meine Gedanken... Mir wär ja lieber gewesen, unser Kleiner, der (im Gegensatz zu seiner Schwester) sehr auf mich bezogen und anhänglich ist, bleibt als Sandwich Kind der einzige Bub, aber jetzt kriegt er einen Bruder. Wer hat diese Konstellation und wie kam/kommt der größere Bruder dann mit dem Baby zurecht? Wie die Geschwister alle drei?
Danke, lg maeusekrieger

Beitrag von doreenn 09.11.10 - 12:41 Uhr

Hallo,

ich habe auch ein Mädchen (7) einen Jungen, der heute Geburtstag hat und 5 geworden ist und unserer Kleinster ist 20 Monate alt.
Es klappt alles super, er liebt seinen Bruder über alles und ich glaube die Bindung ist besser als zur Schwester mit der er sich momentan leider sehr oft streitet, ich hoffe das ändert sich irgendwann mal wieder.
Ich denke es muß nicht unbedingt ein Problem sein, wenn alle immer gleich behandelt werden. Ich konnte da jetzt noch keinen Unterschied festtstellen.
Oder was könnte denn deiner Meinung nach zum Problem werden?

LG Doreen

Beitrag von sternenengel2000 09.11.10 - 13:40 Uhr

Hallo

Ich habe auch so eine Mischnung:

Die Große ist 13, der Mittlere grad 9 und der Kleine ist 3,5

Meine Mum sagte mal: bei dem großen Altersunterschied habe ich 3 Einzelkinder!

Nun ja...4,5 und 5,5 Jahre dazwischen...ist nicht gerade einfach, aber auch nicht schwer.

Als der Kleinste noch nicht da war...da spielten die beiden mal zusammen, mal nicht. Streit gab es so gut wie keinen.

Jetzt ist der Kleine soweit, das er überall mitspielen möchte:
Er spielt mit der Großen, mal mit dem Mittleren Lego etc.
Vielmehr zusammen spielen die Jungs, da die Große meistens unterwegs ist.
Nur alle drei zusammen gibt (im Moment jedenfalls) fast nur Streß! Bzw die beiden Großen zusammen geht im Moment garnicht!

"Vorteil": große Mädchen lieben ihre ganz kleinen Brüder ;-) und lassen nichts an ihn kommen! Die Mittleren kommen da leicht aus acht, aber wenns drauf ankommt...ist sie für ihn da...halt Geschwisterliebe #liebdrueck

Ich finde, gerade die Mittleren brauchen ein wenig mehr aufmerksamkeit:
die Große in der Schule...Hausaufgaben, Teenie Probleme etc... der Kleine grad auf der Welt...stillen...hilfebedürftig...später/früher andere Problemchen...
Ich bzw wir haben ihm immer eine "extra Portion" aufmerksamkeit mehr geschenkt. Darf natürlich den anderen nicht auffallen ;-) Ist nicht böse gemeint. Unserer hat es gebraucht. Andere Kinder sind da vielleicht auch anders.

Mach dir nicht so einen Kopf. Laß es auf dich zukommen!

Ich hätte lieber auch noch ein Mädchen gehabt (die Große übrigens auch) :-p Aber ich sehe es positiv: nur eine Zicke im Haus ;-)

lg Tanja