Kindergartenfreunde

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hase_muckel 09.11.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

ich warl ange nicht bei urbia. Aber jetzt wollte ich mal wieder einen Blog schreiben.

Unser Sohn geht seit einem Jahr in den Kindergarten. Leider hat er bisher noch nicht den für sich richtigen Spielpartner gefunden. Wir verabreden uns ein oder zweimal die Woche mit einem Kind, was in seine Gruppe geht und die auch in unmittelbarer Nachbarschaft zu uns wohnen. Aber irgendwie spielen sie nie so richtig miteinander, meistens möchte unser Sohn mit Autos spielen und das andere Kind mit Playmobil. Also im Prinzip spielt jeder für sich. Obwohl sie manchmal auch zusammen spielen. Ich habe den Verdacht, dass unser Sohn eher ein Einzelgänger ist und er kann sich wirklich auch sehr gut alleine beschäftigen. Wir gehen einmal die Woche zum Kidsturnen und das macht ihm auch Spaß und er findet es toll mit den anderen Kindern zu toben. Aberi ch kann ihn doch nicht zwingen unbedingt mit einem anderen Kind oder Kindern zu spielen...#gruebel
Kennt das jemand auch von seinem Kind, dass er/sie eher für sich spielt und das auch nicht schlimm findet? Unser Sohn ist jetzt gerade mal 4 Jahre.

Freue mich über Antworten. #bla

Gruß
#hasi

Beitrag von andrea2909 09.11.10 - 10:39 Uhr

Hallo

ich habe auch so ein Exemplar zu Hause. Meiner ist genauso er geht auch seid einem Jahr in den Kiga. Allein der Kigastart war schon totale Katastrophe. Naja und mit anderen Kindern auf Dauer kann er auch nicht wirklich spielen.
Ich hoffe auch das es sich bald ändert.
Konnte dir leider kein Tip geben aber du siehst deiner ist nicht der einzigste.

Gruß
Andrea

Beitrag von chaoskati 09.11.10 - 10:42 Uhr

Hallo...

Mach dir keine so großen Gedanken!
Bei unserem Sohn ist es ganz genau so (22.08.2006).
Er spielt inzwischen immer lang in seinem Zimmer für sich allein, baut die
witzigsten Gebäude oder Fahrzeuge aus Lego etc.
Hab gestern erst diesbezüglich ein Gespräch mit der Erzieherin im KiGa gehabt und sie ein bisschen interviewt, wie sich Finn in der Gruppe verhält.

Er hat auch keinen festen besten Freund, aber kann sich trotzdem ins Spiel
mit anderen Kids einfinden. Sie sagt, er wäre auch nie einer, der damit anfängt, andere zu foppen usw.
Weiß nicht genau, woran es hakt, dass er sich nicht im freundschaftlichen Sinne an ein bestimmtes Kind bindet. Vielleicht ist sowas in diesem Alter nicht unbedingt voraussetzbar, bzw. darf man nicht in das Denkmuster verfallen, es würde mit dem Kind was nicht stimmen.

Wichtig ist doch im Allgemeinen, dass ein sozialer Kontakt (vor allem zu anderen Kindern) vorhanden ist und das ist ja im KiGa gegeben.

Dachte auch schon daran, es läge vielleicht daran, dass er noch keine Geschwister hat.
Wir haben im Haus ein gleichaltriges Mädchen wohnen, mit der mein Sohn oft spielt, wenn es sich ergibt. Mit ihr versteht er sich sehr gut und sie spielen dann auch schön zusammen.

Man lässt sich glaub ich viel zu schnell zum Grübeln verleiten, hat ein schlechtes Gewissen und so weiter.
Aber ich glaube am Wichtigsten ist, dass wir als Eltern lernen müssen, dass unsere Kids Individuen sind und man sich nicht mit anderen Kindern messen sollte.

Keep cool...

;-) Kati