Trocken aber noch nicht sauber.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von korfu 09.11.10 - 10:42 Uhr

Meine vierjährige Tochter geht regelmäßig zur Toilette, es klappt alles prima, mittlerweile auch langsam nachts und auch wenn mal was daneben geht, lässt sie sich nicht davon abbringen, es weiter zu versuchen. Die Pampers bleibt aus!

Nur mit "dem großen Geschäft" will es einfach nicht klappen und ich habe keine Erklärung warum. Sie lässt sich eine Windel umlegen, dann versteckt sie sich und macht ihr Geschäft. Ich versuche immer und immer wieder, sie zur Toilette oder zum Töpfchen zu bewegen, aber keine Chance. Es war schonmal so weit, dass sie plötzlich sagte, dass sie gar nicht mehr muss und bis zum nächsten Tag angehalten hat.
Nun habe ich schon oft gehört "Das kommt von ganz alleine!" Ich zwinge sie auch gar nicht dazu, mache mir nur langsam meine Gedanken und frage mich, warum das so ist?!

Wem geht es ähnlich?

Beitrag von claerchen81 09.11.10 - 10:54 Uhr

Hi,

dem Spielfreund meines Sohnes geht es ähnlich. Er ist gerade vier, schon seit 1,5 Jahren trocken, aber das große Geschäft geht nur in die Windel. Soweit ich weiß, liegt es am "Gegendruck" der Windel, dass sie es dort lieber machen.
Auch wenn es schwer fällt (und ja, ich weiß, dass es schwer fällt, mein Sohn hat nämlich so seine Eigenarten mit dem Pipi-gehen): NICHT thematisieren. Einfach Windel geben und gut.

Irgendwann geht es wirklich von ganz allein, dass habe ich wiederum bei einer Spielfreundin meines Sohnes gesehen. Die Mutter hatte zwar blutige Lippen vom raufbeißen, weil sie es halt NICHT angesprochen hat... aber es gerne hätte ;-) ... aber von einem Tag auf den anderen ging es. Übrigens war die da auch vier.

Gruß und viel Geduld, C.

Beitrag von jade69 09.11.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn war das genauso. Der ist zwar mittlerweilen schon 24 Jahre alt, aber wir hatten das gleiche Problem.
Alles war super, sogar Nachts war er trocken, aber für das große Geschäft musste eine Windel her.
Hat dann gedauert bis er etwa 5 Jahre alt war, und von heute auf morgen war das vorbei.

Gruß
jade

Beitrag von paula74 09.11.10 - 11:29 Uhr

Hallo
Bei unserer Tochter war es auch so (mit knapp 3). Sie hat immer die Windel nach dem Schlafen "ausgenutzt".
Wir haben ihr eines Abends gesagt, dass sie einen Roller bekommt, wenn sie alles in die Toilette macht (trotz anfänglicher Bedenken, ob wir sie nicht damit zu sehr erpressen). Am nächsten Tag in der Krippe ist sie auf Toilette gegangen und hat danach JEDEM erzählt, dass sie jetzt den Roller bekommt (und auch weshalb ;-)). Danach ist es kein einziges Mal mehr in die Windel gegangen.
Vielleicht funktioniert`s?

Beitrag von carmen7119 09.11.10 - 11:48 Uhr

Wem geht es ähnlich?

#winke Hier ist eine #winke

Lasse(3,5J.) ist auch trocken,sogar zu 90% nachts...
ABER
Gekackt wird eiskalt in die Hose;-)
Da hilft auch nix!!!!!!!!!!
Kein reden...
keine Belohnung einfach nix:-(

Ich glaub er kackt mit 18 noch in die Buxe ;-) (kl.Witz)

Ich find es für den KiGa ein bissel doof aber ansonsten hab ich da keinen Stress!

Er wird es schon irgendwann lernen,oder?

Die wenigsten Erwachsenen verziehen sich zum kacken hinter die Couch,machen es in die Hose oder lassen sich ne Windel anziehen#rofl

Alles hat sich bis jetzt von allein erledigt,dann wird es wohl mit dem komplett sauber sein auch so sein#schein

Unser Kind ist einfach noch nicht so weit.Er ist total im Stress wenn er muss...er hüpft,zappelt,rennt,versteckt sich;-)
Das kann er so nicht auf dem Töpfchen oder der Toilette#aha

Von daher...
abwarten und #tasse trinken :-)

LG
Carmen#winke

Beitrag von bobb 09.11.10 - 12:07 Uhr

Du schreibst,daß Du sie nicht zwingst,aber schreibst dann auch wieder,daß Du immer und immer wieder versuchst,siezur Toilette/Töpfchen zu bewegen.

Laß sie doch einfach mal mit dem Thema völlig in Ruhe.Meine brauchte auch lange,hat aber ne ganz andere Hintergrundsgeschichte.Ich wurde von manchen Stellen und Leuten auch gedrängt,aber wozu? Sie gehen ihren Weg.Die einen mit 2,5(wie die Freundin meiner Tochter),die anderen mit 4,so what?! Dafür gibt es bei uns nachts noch immer eine Windel,hab ich kein Problem mit,sie ist jetzt 4 Jahre und fast 5 Monate...Wenn sie ihren 1.Freund hat,wird sie nachts sicher keine Windel mehr haben:-p

Beitrag von korfu 09.11.10 - 14:28 Uhr

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten.
Diese haben mich sehr beruhigt. Ich werde abwarten und bin gespannt, wann "es" endlich platsch in der Toilettenschüssel macht ;-)

Beitrag von bobb 09.11.10 - 14:32 Uhr

Und das wird es machen.Früher oder später#winke!