ein leises Hallo

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mausepaul76 09.11.10 - 10:52 Uhr

Hallo Ihr,
ich bin total niedergeschlagen, könnte nur heulen.
Ich habe 2006 im November meine erste Tochter kurz nach der Geburt verloren, dann im Januar 2008 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht (mein Goldstück:-D) und nun vor vier Tagen eine FG in der 7.ssw, und das auch wieder im November.Nun sind alle Ängste, Trauer, Schmerz wieder voll da. Ich wünsche mir so sehr noch ein KInd, aber ich habe solche Angst.
Habt ihr auch solche Ängste, wenn ja, wie kriegt ihr sie in den Griff?

Lieben Dank für´s Lesen:-)

Mausi
mit#stern Emmelie und #sternKrümel (7.ssw) und #scheinFinnja fest an der Hand

Beitrag von sznabanga 09.11.10 - 11:12 Uhr

hey süße,
als erstes möchte ich Dir sagen, dass es mir unendlich leid tut!!!
ich habe heute einen 4-jährigen sohn und hatte im september 2008 eine fehlgeburt in der 13 ssw. ich hatte keinerlei beschwerden und bin zur routineuntersuchung zum fa gegangen, um die tests zu machen. als sie schaute, sah ich schon, dass was nicht stimmte... es war kein herzschlag da... dann verhärtete sich ihr gesicht und sie teilte uns die traurige nachricht mit, dass das kleine zu dem zeitpunkt schon 2 wochen nicht mehr am leben war. es war schlimm. mein sohn war damals mit und als er mit papa zur tür rausging, rief er noch ganz fröhlich:tschüß baby, bis zum nächsten mal! - das war hart...
egal was alle leute sagen, das möchte man nicht hören!!! es gibt keinen richtigen trost und es ist gut, dass Du trauerst!!! das gehört dazu. Du wirst selber wissen, dass es vielleicht besser so ist, aber hören willst Du es nicht!!!
im oktober 2008 wollte gott, dass wir noch einmal schwanger werden und ich habe mich selbstverständlich ganz doll gefreut, obwohl ich auch sehr angst hatte. ich hatte jedoch beiden kindern ein schlechtes gewissen gegenüber. von dem einen konnte ich mich nicht richtig verabschieden, auf das neue noch nicht richtig freuen... das war dann erst der fall, als der geburtstermin für baby nummer 2 vorbei war. und dann konnte ich mich auch richtig auf baby nummer drei freuen. heute ist meine kleine prinzessin schon über ein jahr alt und ich bin mal wieder schwanger (in der 12.ssw), davon weiß auch noch niemand aus der familie, denn ich möchte erstmal den test abwarten, der nächste woche kommt. die angst bleibt!!! auf jeden fall.
wir haben für baby nummer 2 einen baum gepflanzt, damit wir nie vergessen und immer einen anlaufpunkt haben. das hat geholfen. wir haben einen baum ausgesucht, auf dem die kinder später spielen können, damit eben alle kinder zusammen sind!!!
auch wenn es schwer ist, aber es hat alles einen sinn im leben! nimm Dir die zeit zum trauern, egal, ob allein oder mit anderen. es ist wichtig für Dich und Du sollst ja nie vergessen, es ist immer schwer, jemanden gehen zu lassen.
ich drücke Dir die daumen, dass alles so schön verläuft, wie bei uns!!! und ansonsten sei froh und dankbar, dass Deine kleine maus gesund und glücklich ist. manchen bleibt ja leider sogar das verwehrt, obwohl sie es sich so sehr wünschen!!!
kopf hoch!!!

Beitrag von mausepaul76 09.11.10 - 11:35 Uhr

Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort. Hat mich etwas aufgebaut.#danke
Wünsch dir ganz viel Glück!

Beitrag von sznabanga 17.11.10 - 13:51 Uhr

es freut mich, dass ich Dir ein wenig "helfen" konnte...
meine kleine prinzessin hat jetzt verdacht auf ringelröteln... jetzt heißt es warten, bis das ergebnis am mo oder di da ist... dann kommt auch das ergebnis von der nackenfaltenmessung...
egal, welche ängste, oder sorgen man auch hat, es muß ja weitergehen, das sind wir unseren zwergen ja schuldig!!!
ich wünsche mir von herzen, dass Du bald wieder schwanger wirst, vielleicht nicht so schnell, wie ich damals, aber eben bald...
nach der ausschabung hatte ich sehr stark geblutet und mußte im kh bleiben, neben mir lag eine ganz alte frau, die mir sagte, sie habe 4 fehlgeburten gehabt und am ende doch 5 gesunde kinder zur welt gebracht. damals war das nur ein kleiner trost, aber heute hilft es und leider betrifft es immer viel mehr unter uns, als ich es je gegláubt hätte. meine eine freundin hatte 2 fg, bevor sie ihr erstes kind gebar, heute hat sie auch 2 kerngesunde prachtkerle.
haben sie Dir denn im kh gesagt, dass Du weiter auf die nächste ss hoffen kannst??? ich bete zu gott, dass Du bald wieder glücklich sein kannst.
stell eine kerze auf - ich bin sicher, Deine babies werden es sehen und sind dann in Deinem herzen ganz nah bei Dir!!!

Beitrag von sterretjie 09.11.10 - 11:13 Uhr

Liebe Mausi,

eine große#liebdrueck für dich.

Es tut mir so leid von deiner Emmelie und jetzt auch Krümel zu hören.

LG Shani

Beitrag von mausepaul76 09.11.10 - 11:35 Uhr

#danke

Beitrag von haseundmaus 09.11.10 - 12:36 Uhr

Hallo Mausi,

zuerst einmal #kerze#kerze für deine Emmelie und deinen Krümel.
Mir tuts auch sehr leid, dass du diese Erfahrungen machen musstest. :-(

Ich hatte auch ganz große Angst vor der nächsten Schwangerschaft, nachdem ich meine Zwillinge hergeben musste. Die ganze Schwangerschaft bestand fast nur aus Ängsten, es hat lange gedauert bis ich sie realisiert habe und annehmen konnte. Ich war ständig bei meiner FÄ. Es war nicht immer toll, aber ich habs gepackt. Du packst das auch! Die Ängste sind nun mal da, und völlig begründet aufgrund der schlechten Erfahrungen. Man muss irgendwie damit umgehen. Ich wünsche dir, dass du es schaffst und bald wieder ein Baby in den Armen halten wirst, gesund und munter.

Alles Liebe!

Manja mit Lisa Marie #sonne (13,5 Monate alt) und Jana & Talina #herzlich#herzlich (still geboren am 8.06.2007 in der 25. Woche)