Kann mir mal jemand Mut machen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pocahontas60 09.11.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

ich muss im Januar operiert werden und habe so eine Panik davor, das kann man sich echt nicht vorstellen#zitter
Die anschließenden Schmerzen sind mir eigentlich total egal aber der Gedanke an die Vollnarkose...Horror.
Mache mich schon seit Wochen verrückt deswegen.
Auch der Gedanke, 2 Wochen ohne meine Kinder...#heul
Ok, mein Mann wird dann zu hause sein und sie werden mich auch täglich besuchen aber ich war noch nie länger als 2 Tage weg#schmoll

Habe echt Angst, dass während der Op irgendwas schiefläuft und ich dann nicht mehr da bin oder oder oder.

Hach, wäre das alles schon vorbei:-(

Lg von panik-poca#zitter

Beitrag von wirsindvier 09.11.10 - 11:24 Uhr

Hallo

#liebdrueck

Ich glaube die Angst, wird dir niemand nehmen können leider.
Aber du schaffst es.
Dein Mann wird mit den kleinen täglich vorbeikommen und die OP wirst du auch überstehen *toi toi toi

Aber ich weiß wie Du dich fühlst.
Ich wurde letztes Jahr notoperiert und hatte da keine Zeit zum nachdenken.
Dafür 6 Wochen später nochmals und da hatte ich die gleichen Gedanken.
Was wäre wenn ...... wie man sieht, ich kann noch schreiben, somit bin ich noch "da" ;-)

Alles Gute

lg ws4

P.S. Wg was wirst du operiert?

Beitrag von pocahontas60 09.11.10 - 11:31 Uhr


hab eine Ureterabgangsstenose.
kann nicht viel trinken, weil sich sonst alles in der Niere staut und das sind Schmerzen....
Und jetzt wird halt die Verengung entfernt.

Beitrag von wirsindvier 09.11.10 - 12:05 Uhr

ohje #schmoll

du schaffst es!

gute besserung

Beitrag von pocahontas60 09.11.10 - 12:53 Uhr


Ohje, Du sagst es...
Aber Danke für die liebe Aufmunterung:-)

LG

Beitrag von enni12 09.11.10 - 13:03 Uhr

Hallo Angsthase ;-)

Ich kann dich sehr gut verstehen!
Ich hatte bereits 6 OP's, 5 davon in Vollnarkose. Und ich hatte nie soviel Angst wie vor der letzten #zitter
Der Gedanke, dass zu Hause drei Kinder und ein Mann sind und man nicht wieder aufwachen könnte #zitter
Aber du wirst ganz sicher wieder aufwachen :-)
Wenn du nicht gerade zum Kreis von Hochrisikopatienten gehörst, passiert dir ganz sicher nichts!

Ich wünsch dir alles Gute

Dani - weltgrößter Schisser #zitter

Beitrag von polo6 09.11.10 - 14:33 Uhr

ich habe auch eine ambulante op vor mir ich hab auch schiss normal sollte sie gestern sein aber da ich noch husten habe wurde es verschoben auf freitag hoffe das mein husten bis dahin weg ist , ich habe auch als so gedanken wache ich wieder auf oder oder oder

lg katja

Beitrag von studdi 09.11.10 - 23:20 Uhr

Du wirst es überleben!!!! #herzlich

Das Schlimmste wäre für mich der Gedanke, dass mein Mann die 3 Kids 2 Wochen versorgen müsste...hihi.

Denke daran, dass Du danach bestimmt gesund sein wirst, dass die OP wichtig ist und wie viele OPs mit Vollnarkosen jeden Tag gemacht werden müssen.

Ich hatte erst einmal eine und einmal eine Teilnarkose, man bekommt vorher Beruhigungsmittel und denkt dann nur noch: "Macht doch was Ihr wollt mit mir ;)"!

Ganz LG & Alles Gute!!!!! #liebdrueck