Welche Kriterien bei der Wohnungssuche?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisy-muc 09.11.10 - 12:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich suche derzeit nach einer Wohnung für mich und meinen Zwerg, da ich als alleinerziehende Mama in die Nähe meiner Familie ziehen möchte.

Ich habe mir schon ziemlich viel Schrott anschauen müssen, von unsagbaren Zuständen im Badezimmer, Gartenmitbenutzung beschränkte sich auf ein 2mx2m großens Rasenstück für 6 Parteien (;-)), und vieles mehr.

Jetzt habe ich eine ganz nette Wohnung gesehen, die ich auch haben könnte. Bin aber noch unsicher, denn
- sie hat einen sehr schönen Balkon, allerdings im dritten Stock, Brüstung ist normal hoch, kann das in ein paar Jahren gefährlich werden fürs Kind? (Terrasse wäre mir schon lieber, aber das haben nur wenige Wohnungen)
- sie liegt am Hang, so dass ich von oben ranfahren kann und Einkäufe etc. ausladen kann. Garage und Stellplatz befinden sich allerdings unten am Hang und im Haus gibt es keinen Aufzug. Wie soll ich das mit dem Baby machen? Im Auto lassen, alles ausladen, unten parken und MaxiCosi 3 Stockwerke hochschleppen? Oder Baby oben mit ausladen und dann ein paar Minuten alleine lassen? #zitter

Sollte die Wohnung unbedingt Fussbodenheizung haben? (ich mein, wenn ich schonmal am Gucken bin...)
Würdet Ihr nur ne Wohnung mit Wanne nehmen, um den Zwerg baden zu können?

Wie gesagt, solange ich ja noch gezielt suchen kann und zeitlich noch keinen Druck habe, überlege ich mir schon, welche Kriterien Muss-Kriterien sind und welche Kann-/Wäre-schön-Kriterien sind...

Was meint Ihr?

Liebe Dank :-)
Daisy
22+4

Beitrag von vanessa141188 09.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo Daisy,

also mein Partner und ich ziehen jetzt in drei Wochen auch um. In eine 3-Zimmer-Wohnung. Ein grpßer Balkon ist mit dabei und die Wohnung liegt im 1. Stock. Das find ich gut, alles andere wollte ich nur mit Personenaufzug, wegen dem Kind. Auch eine Badewanne war mir wichtig!
Aber im Endeffekt musst du das für dich selbst entscheiden!!!

Drück dir die Daumen das alles super läuft.

Liebe Grüße Vanessa 20. SSW

Beitrag von krebs83 09.11.10 - 12:11 Uhr

Hi Daisy,

bei der Balkonbrüstung gibt es Richtlinien wie hoch die mindestens sein muss und ich denke dass die in den meisten Gebäuden eingehalten werden. Dennoch sollte ein Kind bis zu einem gewissen Alter nicht unbeaufsichtigt aufm Balkon rumklettern, da solltest du immer für Aufsicht sorgen.

Fußbodenheizung wäre bei mir kein Muss, wenn du eh Mieter unter die hast hast du immer ne gewisse Wärme (anders als im Erdgeschoss wo drunter der kalte Keller ist).

Badewanne wäre mir wichtig, nicht nur für den Zwerg sondern auch für mich :-)

Wegen der Auslade- und Parksituation hab ich mir auch schon Gedanken gemacht, wir sind nun in den 2. Stock gezogen und wie ich das mit Kind und Einkäufen dann mach werde ich sehen, ich denke die Variante Kind im MaxiCosi parken und dann schnell einkäufe hoch wird die sicherste sein...

LG Krebs83 mit #ei 17.SSW

Beitrag von tina681 09.11.10 - 13:56 Uhr

Hallo!
Also, ich bin vor zwei Jahren auch in den dritten Stock gezogen als ich schwanger war. Uns hat die Wohnung und die Lage so gut gefallen und ich dacht mir, man gewöhnt sich schon an die Treppen.

Nun ist mein Sohn 19 Monate und wir ziehen in ca. 10 Wochen wieder um.
Die Treppen sind für mich ein Horror. Mit seinen 19 Monate läuft mein Sohn die Treppen noch nicht alleine hoch. Er wiegt inzwischen 14 Kilo und es ist sooooo anstrengend ihn hier hoch zu schleppen. Dazu noch Einkäufe oder so, das geht gar nicht.
Bin im Moment mit dem zweiten Kind Schwanger, dadurch fallen mir die Treppen noch viel schwerer mit dem Gewicht hier hoch, aber auch unschwanger wäre ich auf jeden Fall ausgezogen!

Und ich finde sein alter im Moment sehr schlecht ihn alleine irgendwo zulassen. Im Auto weint er wenn er sieht ich geh weg und in der Wohnung alleine lassen ist mir zu gefährlich. Laufstall haben wir zwar, aber dafür ist er nun auch schon zu groß. Mal als ausnahme da rein, ok, abr jeden Tag als Lösung, nee...

Fußbodenheizung und Balkon, wären für mich so wichtig.

Lange Rede, kurzer Sinn, wegen den Treppen würde ich dir unbedingt davon abraten!!!


LG, Tina