Nachehelicher Unterhalt

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von mausy1983 09.11.10 - 12:15 Uhr

Mein Mann hat sich anfang des jahres von mir getrennt und wir haben auch keine kinder soweit ist auch alles geklärt bis auf den Nachehelichen Unterhalt. Nun meine frage ich bin Erwerbsminderungsrentnerin aus gesundheitlichen gründen und er ist Beamter wir waren jetzt dann wenn die Scheidung druch ist fast sechs jahre verheiratet weiß irgend jemand wie das abläuft mit dem Nachehelichen unterhalt was zu machen ist und ob es irgendwas zu beachten gibt? Und vorallem wo und wann ich den Unterhalt beantragen muss. Ich hab gedacht ich frag erst mal hier wie eure Erfahrungen und Meinungen sind bevor ich einen Anwalt frage.

Vielen dank im voraus für die Antworten.

Lg

Beitrag von hermina 09.11.10 - 12:21 Uhr

Schau mal, vielleicht ist was dabei.

http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/eu_wann.htm