Schalfprobleme Sohnemann

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von anirbas1980 09.11.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 21 Monate alt. Ich habe das Problem, dass er seit ca. Mitte August nachts nur noch bei uns im Bett schlafen will. Ich kann Ihn abends ganz normal in sein Bett legen dann schläft er auch ein, aber so zwischen 23 Uhr u. 1 Uhr nachts wird er dann wach, möchte eine Flasche und dann nur noch in unser Bett. Ich habe keine Chance das er in sein Bett geht. Beim Mittagsschlaf das gleiche, ich lege Ihn hin, aber nach genau 1 Std. wird er wach und schläft dann nur noch weiter, wenn ich mich mit Ihm in unser Bett lege.

Kann mir jemand vllt. ein paar Tips geben wie ich das änder kann??


Lg.

Beitrag von queequeg 09.11.10 - 12:56 Uhr

So direkt ein "Schlafproblem" hat dein Sohn ja nicht. er schläft ja - im großen Bett. Nimm ihn mit zu dir und er schläft und du hast deine Ruhe.

Lg

Beitrag von metapher77 09.11.10 - 14:12 Uhr

Naja, soooo einfach ist das ja nun auch nicht. Sicherlich hat er keine Schlafprobleme, aber es scheint ja Probleme mit seinem Schlafverhalten zu geben. Ich kann die Frage gut nachvollziehen, denn bei uns ist es ähnlich und eine Lösung haben wir auch noch nicht. Unser Kleiner hat eigentlich die letzten 16 Moante nachts bei uns im Bett verbracht, bis er so zappelig wurde, dass WIR nicht mehr schlafen konnten. Und man hat ja auch nicht immer Lust, sich sofort, wenn der Kleine meint, nicht mehr in seinem Bett und nur noch zusammen mit Mama oder Papa im großen Bett zu schlafen, mit hinzulegen. Ist gerade, wenn man Besuch hat, ganz prickelnd, wenn der Kleine dann ab 21:00 Uhr meint, es ist Zeit fürs Elternbett... Und mittags will man sich ja nun auch nicht immer ins Bett packen... Also bei uns war es am Ende tatsächlich so, dass er auch immer früher kam, erst auch immer so um Mitternacht, aber irgendwann schon 21:00 Uhr oder noch früher. Bei aller Liebe zu meinem Kind, aber ich wollte nicht schon jeden Abend um 8 ins Bett, und alleine wollte er in dem großen Bett auch nicht schlafen. Momentan schläft er wieder in seinem Bett und wir haben eine Matratze davor liegen, und wenn er wach wird und nicht allein sein will, schläft einer von uns bei ihm. Das reicht ihm auch und er bleibt meistens die ganze Nacht in seinem Bett. Wir hoffen, dass er dadurch so viel Vertrauen in uns, sein Bett und sein Zimmer gewinnt, dass er irgendwann einfach nicht mehr alle 2-3 Stunden wach wird. Ob es klappt, werden wir sehen...

Beitrag von queequeg 09.11.10 - 18:52 Uhr

Also so wie ich das verstanden habe schläft das Kind von der TE ja erstmal im eigenen Bettchen ein. Von daher muß sie doch nicht 20 Uhr ins Bett gehen. Reicht doch wenn sie ihr Kind mit zu sich ins Bett nimmt wenn er das erste Mal kommt und wach wird.

Wir machen es übrigens genauso.
Alyssa schläft in ihrem Bettchen ein(was bei uns im Schlafzimmer steht), ich kann den Abend im Wohnzimmer auf der Couch verbringen, gemütlich TV gucken u.s.w.!
Gegen 23-0 Uhr wird sie das erste Mal wach, ich geh dann rüber und wir schlafen gemeinsam weiter.

Lg
queequeg

Beitrag von marysa1705 09.11.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass Dein Sohn absolut kein Schlafproblem hat. Er macht das, was kleine Kinder eben so machen - er möchte bei seinen Eltern sein.

Am besten, Du akzeptierst es einfach und machst keinen grossen Wirbel darum. Lass ihn einfach zu Dir ins Bett, denn das wird ihm Geborgenheit und Sicherheit geben.

LG Sabrina

Beitrag von hejama 09.11.10 - 21:01 Uhr

habe dein Posting gelesen und habe mich dafür interessiert, weil wir ei n ähnliches Problem haben.
Ich finde schon, dass es ein Schlafproblem ist
a) das Kind schläft nicht durch
b) wir Erwachsenen können nicht so schlafen, wie wir es brauchen. Meine Kleine legt sie lustig quer und bleibt dann so eine elterliche Restschlaffäche. Am Morgen sind wir immer ziemlich gerädert und da wir beide berufstätig sind ist das wirklich nicht ganz so klasse.

Hoffe du bekommst noch Tipp, die du umsetzen kannst.

Lieber Gruß
hejama