Kleiderspende

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von hamburgerbaby 09.11.10 - 12:34 Uhr

Hallo zusammen,

nach unserem Umzug habe ich nun die Kleiderschränke ausgemistet und möchte mich von einigen Sachen trennen.
Allerdings möchte ich die Klamotten direkt an Bedürftige geben und nicht in die Altkleidersammlung.
Hat jemand einen Tip wohin ich mich wenden kann?
Wo wird dringend etwas gebraucht?

Vielen Dank für eure Tips.

LG
hamburgerbaby

Beitrag von daisy80 09.11.10 - 12:41 Uhr

Sobald Du etwas in den Container wirfst, wird es eh verkauft und recycled.

Soll es weiter verwendet werden, kannst Du dich direkt an die Kleiderkammern von Caritas, Rotem Kreuz, AWO und Co. wenden. Wo Direktannahme ist, wird normalerweise auch weitergegeben und nicht weggeworfen (natürlich sortieren sie noch aus...).

Beitrag von 280869 09.11.10 - 12:45 Uhr

Soll es weiter verwendet werden, kannst Du dich direkt an die Kleiderkammern von Caritas, Rotem Kreuz, AWO und Co. wenden. Wo Direktannahme ist, wird normalerweise auch weitergegeben und nicht weggeworfen (natürlich sortieren sie noch aus...).


Und sehr gute Markenklamotten werden unter den Mittarbeitern aufgeteilt, das findet man im ebay wieder.

VG 280869

Beitrag von daisy80 09.11.10 - 13:04 Uhr

Da hast Du allerdings Recht - leider.

Beitrag von johanna1972 09.11.10 - 13:37 Uhr

Kirchen und Frauenhäuser nehmen auch immer wieder gerne Kleiderspenden für bedürftige. Ich lasse unsere gut erhaltenen Sachen, die wir aussortieren immer von einem Mitarbeiter des Frauenhauses abholen. Ein Anruf und wenn sie es brauchen schicken sie jemanden vorbei (gern genommen werden dort auch Baby- und Kindersachen).

LG Johanna

Beitrag von nancy2705 09.11.10 - 14:40 Uhr

Hallo!

Ich habe vor ein paar Wochen die Kleidung von meinen Kids in das Kinderheim gebracht - die haben sich sehr darüber gefreut.

Klamotten von uns gehen zur Caritas oder anderen Verbänden. In den Container schmeiße ich nichts mehr - Mann/Frau hört und liest viel schlechtes darüber.


Nancy

Beitrag von daisy80 09.11.10 - 19:22 Uhr

Naja, es ist nichts Schlechtes dabei. Die Organisationen verkaufen die Klamotten per Tonnenpreis und die Kleider gehen nach Afrika (im schlechtesten Fall, denn dann gibt es weitere verdienende Zwischenhändler) oder werden geschreddert und z.B. zu Autositzen verarbeitet (im besten Fall).
Das Geld bekommen die Organisationen und können damit arbeiten. So läuft es zumindest beim Roten Kreuz (weiß ich von meinen Schwestern) und bei Kolping (da hab ich selbst gearbeitet).