Angst vor Gestose - berechtigt oder bescheuert??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von einfachich77 09.11.10 - 13:24 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war ja letzte Woche Dienstag beim Fa und da wurde ein wenig Eiweiß im Urin festgestellt. Laut MuPa 75 LK. Jedenfalls steht die Zahl darunter. Meine FÄ sah keinen Grund zur Sorge und meinte nur, dass wir das weiter kontrollieren müssen. Nächster Termin ist aber planmäßig auch erst Ende November. Jetzt sitze ich hier zu Hause und mache mir die ganze Zeit Sorgen, dass sich daraus kurzfristig eine Gestose entwickeln könnte. Blutdruck lag bei 102/74. Also eher im unteren Bereich.

Jetzt habe ich aber begonnen, mich gaaaanz genau zu beobachten. Und mache mich damit mehr als verrückt. Wenn ich mal Kopfschmerzen habe, denke ich, es geht los. Wenn sich die Socken ein wenig in die Beine einschnüren, denke ich an Ödeme. Wenn ich Bauchschmerzen bekomme, dann denke ich nicht an das stetig vorhanden Sodbrennen, sondern versuche sofort zu lokalisieren, woher der Schmerz kommt und ob es schon Oberbauchschmerzen sind. Heute morgen hatte ich etwas Blut in der Nase - gleich dachte ich an Bluthochdruck.

Bin ich jetzt bescheuert oder sind meine Ängste berechtigt??? bin schon kurz davor mir ein Blutdruckgerät zu kaufen, um immer kontrollieren zu können, ob der noch normal ist... :-(

Ich habe doch noch soooo lange vor mir, bevor mein Krümel überhaupt in der Lage ist, zu überleben... #zitter

LG
einfachich77

Beitrag von mama-von-marie 09.11.10 - 13:26 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen :-)

Ruf doch mal Deinen FA oder Deine Hebamme an, die können Dir
die Angst sicher nehmen. Wenn der Wert besorgnis-erregend
gewesen wäre, hätte Dich der Arzt nicht heimgehen lassen.

LG
m-v-m, 28.SSW

Beitrag von deenchen 09.11.10 - 13:33 Uhr

Eiweis im Urin hat man in der Schwangerschaft oft, auch mal mehr. Habe in beiden Schwangerschaften damit zu kämpfen und bekomme nun zum Ende hin jede Woche deshalb Blut abgenommen.

Aber mach dich jetzt deshalb nicht verrückt, zu einer Gestose gehört noch mehr.

Beitrag von kaira78 09.11.10 - 15:01 Uhr

kann dich gut verstehen.
hatte deshalb eine sehr schlechte nacht hinter mir weil meine ärztin mich gestern abend nochmals angerufen hatte wegen dem wasser.
sie meinte da ich auch so bauchschmerzen habe und viel wasser sollte ich doch lieber morgen in der früh zur kontolle kommen.
zum glück war alles in ordnung. blutdruck 134/ 70 und nur ganz wenig eiweiss im urin. aber das haben viele schwangere meinte sie. kind gehts auch gut.
muss jetzt alle tage mal eine tablette zum entwässern nehmen da ich schon starke schmerzen habe in den händen und beinen.

aber wenn du so beuruhigt bist dann ruf deinen arzt an und sag es ihm. er kann dir da weiterhelfen.

lg kaira mit würmchen 19 ssw

Beitrag von hebigabi 09.11.10 - 19:14 Uhr

Dein RR spricht absolut dagegen und viele Frauen haben Eiweiß im Urin - iss éiweißreich und trink vor der nächsten VU viel, dann wirds wohl weg sein.

LG

Gabi