Wer kennt sich aus mit Besprechung zum KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoffelschnuckel 09.11.10 - 13:39 Uhr

Hallo ihr lieben.

Bin morgen in der 34.SSW.
Hatte heute meine eine VU und habe meine Überweisung frr das KH bekommen wegen KS.

Habe auch direkt am Montag einen Termin zur Besprechung.

Was genau wird da besprochen?
Was muss ich dahin mitnehmen?
Was wollen die die wissen?

Wie läuft das alles ab?

Bin über eure Erfahrungen dankbar...

Werde mich nicht dazu äußern warum ich diesen KS möchte, es ist einfach so...


Liebe Grüße stephie mit Eric 5 jahre und boy inside 33+6

Beitrag von traumangel 09.11.10 - 13:49 Uhr

Hallo Stephie,

ich habe nächste Woche auch einen Termin im KH zur Geburtsbesprechung.
So wie ich die Dame am Telefon verstanden habe sollte man nur die Überweisung , Versichertenkarte und den Mutterpass mitbringen.
Es wird dann besprochen wie das alles ablaufen wird und was zuvor alles gemacht wird an Untersuchungen.
Normal wird kein US mehr gemacht erst an dem Tag des KS ......

Mehr weiß ich leider auch nicht .... bin aber schon sehr gespannt.

LG Barbara 35.SSW

Beitrag von night72 09.11.10 - 13:51 Uhr

Mir sagte man das auch ein CTG stattfinden wird, US blutabnahme und urin ebenfalls.

Beitrag von dark-kitty 09.11.10 - 14:16 Uhr

Du wirst im Kreißsaal über den Ablauf und die Risiken des KS aufgeklärt. Also wie genau das vonstatten geht (Vorbereitung, Narkose,
Blasenkatheter, etc.), dann wird dir natürlich gesagt, was schief gehen kann (müssen sie aus versichrungstechninschen Gründen - wie immer), anschließend machen sie noch ein US. Ansonsten gucken die noch in deinen Mutterpass, fragen nach Allergien, etc.

Ich hatte dann auch noch ein Gespräch mit dem Anästhesisten wegen der Spinalanästhesie. Der erklärt dir, wie die gesetzt wird und welche Wirkung das hat, außerdem dass es bei Komplikationen eventuell auch noch zu einer Vollnarkose kommen kann. Am Ende unterschreibst du noch, dass man dir alles ausführlich und verständlich erklärt hat und dass du mit der Behandlung einverstanden bist. Das wars schon.

Keine Sorge, die beissen nicht. ;-) Und wenn was ist: fragen, fragen, fragen...