Weil es mich mal interessiert--------------Kind zu groß

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2joschi 09.11.10 - 13:53 Uhr

Hallo an alle,

hab mal ne Frage. Letzten Fr. war ich beim US bei meiner FÄ. Sie meinte dann, dass die Kleine schon recht groß ist für meine SSW. Auch der Kopfumfang ist +1Woche.
Gestern war ich beim Hausarzt wegen Blasenentzündung. Er hat auch US von meiner Blase gemacht und dann zu mir gesagt, dass ich ein großes Kind habe.#schwitz

Wenn mein Zuckerwert ok ist, muss ich mir dann trotzdem Sorgen machen?? Auch wegen des zu großes Kopfumfangs??? Kann das auf irgendwas anderes hindeuten????

Ich mach mir grad wirklich Sorgen, dass irgendwas nicht stimmen könnte....#zitter
Geht es jemanden hier genauso oder kann mich jemand beruhigen??

lg (28. SSW)

Beitrag von mama-von-marie 09.11.10 - 13:56 Uhr

Hab auch so ein "Monster" in mir. Aber die Ärzte schauen immer
mich (1.80m) und meinen Mann (1.92m) an und sagen nur "kein
Wunder, das wird ein großes Mädchen" :-)

Würde mir nicht soviele Sorgen machen.

LG
m-v-m, 28.SSW

Beitrag von 2joschi 09.11.10 - 13:59 Uhr

Ich bin aber ein Zwerg (nur 1,63 m groß) und mein Mann hat Normalgröße (1,81m groß).
Allerdings war meine Cousine 4750 Gramm schwer und 57 cm groß. Ihr Vater (Bruder meiner Mutter) soll auch so ein Brummer gewesen sein.

Ich und mein Bruder waren normal große eher zierliche Kinder, mein Mann war ein Frühchen. Mir ist es egal,ob die "Kleine" groß ist, hauptsache sie ist gesund.....

Beitrag von connie36 09.11.10 - 13:56 Uhr

1 woche ist doch pille palle.
die kleinen müssen nur einen schub haben und da nicht alles perfekt gleichmässig wächst, ist das nur eine momentaufnahme.
meine war in der 34. ssw mit dem kopf und bauch fast 2 wochen vorraus, und der rest 3-5 tage hinterher...stelle dir das mal als fertiges endprodukt vor#rofl
raus kam sie bei 38+1 mit 54cm ku fast 38cm und 3700gr und sah völlig normal aus.
lg conny 27.ssw

Beitrag von tekelek 09.11.10 - 13:57 Uhr

Hallo !

Meine Kinder waren alle immer 2-3 Wochen voraus in der Entwicklung. Ohne Diabetes, einfach so. Sie kamen trotzdem genau am Termin und waren kerngesund, nur eben größer als der Durchschnitt. Ich bin schon sehr gespannt, wann das dritte Kind kommt und ob es noch größer wird als das zweite (das hatte 4400 g, 56 cm und 37 cm KU bei der Geburt) #zitter
Ein großes Kind heißt aber nicht, daß die Geburten schwieriger sind. Ich hatte zwei komplikationslose Hausgeburten und plane nun die dritte ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (bald 6), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (31.SSW), der von den Maßen auch schon eher der 33./34.SSW entspricht ...

Beitrag von eichkatzerl 09.11.10 - 14:06 Uhr

Servus 2joschi!

Wir beide haben ja eigentlich den gleichen ET.
Wobei ich am Samstag im KH (war dort, weil ich Schmerzen hatte, war aber alles in Ordnung) auf 30.01.2011 vordatiert wurde.

Jetzt würde es mich interessieren, wie groß dein Mäuschen den ist.

Also unser Kerlchen ist im Moment ca.
38 cm groß (FL 5, 56 cm) und ca. 1200 g schwer.
Kopfumfang 26,26 cm

Uns sagte man, dass alles zeitgereicht entwickelt sei und die Werte alle im Normbereich.

Was sind deine Werte?

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von 2joschi 09.11.10 - 14:19 Uhr

@eichkatzerl

Das kann ich Dir leider so genau gar nicht sagen. Ich glaube Gewicht war letzten Freitag bei 1250 Gramm und bei KU steht nur +1 Woche. Meine FÄ hat nur gemeint, dass das Kind recht groß und proper ist.

Vielleicht kriege ich am Freitag genauere Werte. Ich wurde beim Organscreening auch auf den 29.01. vordatiert.

lg#winke

Beitrag von eichkatzerl 09.11.10 - 14:32 Uhr

Servus 2joschi!

Die in der Klinik meinten, (weil ich gefragt habe wegen der Vordatierung) dass das nicht so ernst zu nehmen sei. Es gäbe einfach größere und kleinere Kinde. Zudem würden die Kleinen in Schüben wachsen. Kann also sein, dass deine Kleine nur nen Wachstumsschub hatte.

Mach dir keine großen Sorgen, so wie das klingt ist doch alles gut.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von baby.2010 09.11.10 - 14:16 Uhr

eine woche weiter oder zurück ist schnuppe.bis 2 wochen unterschied ist normal.ich glaube,die ärzte wollen damit auch die mutter beruhigen,wenn sie sagen: oh,ihr kind ist aber prächtig#freu

bei geburten schwankten die KUs mener babys zwischen 34 + 38 cm.
bei geburt machte das keinen unterschied und bei den babys auch nicht#liebdrueck

mach dir keine sorgen

Beitrag von hova 09.11.10 - 14:52 Uhr

Mach Dir keine Sorgen :-)

Ich habe auch 4 große Kinder bekommen. Sie waren immer weiter entwickelt, kamen aber denoch nie vor dem ET!!
Die Geburten waren ab, trotz des hohen Gewichts alle sehr schön und jetzt freue ich mich auf Nr.5 , der auch schon wieder etwas größer ist.

Meine Zuckerwerte waren auch immer alle in Ordnung! Manche Babys sind halt was größer..macht doch nix :-)

LG Hova

Beitrag von 2joschi 09.11.10 - 15:16 Uhr

Ich wollte mich nur für die lieben Antworten bedanken!!!!!!!!! Ihr habt mich jetzt echt irgenwie beruhigt!!!! Viiiiiiiiiiiiiielen Dank!!!!

#danke

Ich geb ne Runde #tasse und #torte aus!!!!

lg