Ich renn den ganzen Tag durch die Wohnung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mimi3011 09.11.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

ich bin echt am Ende. Ich renn den ganzen Tag durch die Wohnung, nur damit die Kleine endlich mal Ruhe gibt. Setz ich mich hin, dauerts nicht lang, dann brüllt sie wie am Spieß.

Was hab ich da nur angefangen. Aber was soll ich nur machen???

Grüße
mimi

Beitrag von koerci 09.11.10 - 13:58 Uhr

<<Was hab ich da nur angefangen. Aber was soll ich nur machen???>>

Du gibst deiner Kleinen das, was sie möchte, und das ist gut so!!
Was du machen sollst? Sie weiterhin tragen.
Sie ist noch so klein, sie braucht einfach deine Nähe.

LG
koerCi

Beitrag von amalka. 10.11.10 - 01:44 Uhr

vllt könnte mal als Tipp über Alternativemethoden nachdenken, damit vllt die Mama auch zur Ruhe kommen kann ?

Beitrag von koerci 10.11.10 - 09:43 Uhr

ICH finde, es gibt KEINE Alternative.
Die Kleine wurde 9 Monate im Bauch umher getragen und ist seit kurzer Zeit auf der Welt...wieso sollte sie sich schnell umgewöhnen können??

Beitrag von amalka. 10.11.10 - 12:36 Uhr

weil nicht jeder die Fähigkeit und Möglichkeit hat dies weiter fortzusetzen ?!?!?

Beitrag von koerci 10.11.10 - 13:41 Uhr

Meiner Meinung nach MUSS man sich diese Fähigkeit dann eben aneignen.
Nähe ist für einen Säugling genauso wichtig wie Nahrung...oder lässt du die Milch auch einfach weg, wenn dir gerade nicht danach ist oder du keine Zeit hast?

Beitrag von amalka. 10.11.10 - 21:46 Uhr

Alles klar, icvh habe sowieso in deinem Falle aufgegebn und dieses meine ich nicht, um dich zu beleidigen aber weil...wie es eine Userin schrieb...wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Klar, wenn ich schon jetzt so starke Schmerzmittel nehme, dass mein Kind bei 34+o geholt wird, soll ich es mir aneignen#klatsch.
Es ist nicht die kunst zu zeigen, ich gehe über die leichen aber zu schauen, welche anderen Methoden beruhigen auch mein Kind...die Diversität macht das.

und genauso werden Tagen kommen, wenn ich mit hohem fieber im Bett liege und wenn ich dann der person, die mit vertritt und sich um das Kind kümmert, sagen kann: es funktioneirt dieses und jenes, habe ich nur gewonnen..ich kann schwerlich von meiner Mutter erwarten, dass sie mein kind trägt..

hehe und was die Milcjh betrifft...es existiert eine Flaschennahrung:-p

hier würdde ich es aber meineseits wirklicb beenden. Eine mutter zu sein, bedeutet es nicht, auf einmal Marathon laufen zu müssen aber zu schauen, wo es MIR und dem BABY gut geht...

ich überlasse dir natürlich das letzte wort

Beitrag von koerci 11.11.10 - 13:35 Uhr

<<Alles klar, icvh habe sowieso in deinem Falle aufgegebn...>>

#pro
Dann geht es uns ja gleich.

Beitrag von jade69 09.11.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

du hast es ja sicherlich nur gut gemeint, deine Kleine den ganzen Tag mal rumzutragen.
Sollte man aber wirklich nicht machen. Habe aber allerdings bei meinem 1. Kind den gleichen fehler gemacht.

Versuche sie abzulenken. Auch wenn sie noch ganz klein sind funktoniert das gut mit einem Mobile. Oder lege sie hin und rede mit ihr bis sie sich beruhigt.
Wenn du dabei bist ruhig auch mal auf die Bauchlage legen, aber nicht alleine lassen.

lg
jade

Beitrag von koerci 09.11.10 - 14:12 Uhr

Schade dass du es als Fehler ansiehst, dein Kind zu tragen!

Beitrag von sbassalik 09.11.10 - 14:18 Uhr

Dann kennst du die Bedürfnisse eines Babys nicht wenn es für dich ein Fehler ist das Kind zu tragen und ihm Nähe zu geben.
Denk mal darüber nach dass das Baby 10 Monate von dir "getragen" wurde. Und das soll plötzlich alles mit dem Tag der Geburt vorbei sein ?????

#kratz

Beitrag von koerci 09.11.10 - 14:18 Uhr

#pro

Verstehe ich auch nicht.

Beitrag von kikiy 09.11.10 - 14:21 Uhr

was ist das denn für ein Blödsinn!?

Beitrag von dominiksmami 09.11.10 - 14:29 Uhr

wer hat dir denn das eingeredet? Ist ja grob fahrlässig.

lg

Andrea

Beitrag von sarah2810 09.11.10 - 18:33 Uhr

was ist grobfahrläßig??

Beitrag von jade69 09.11.10 - 15:00 Uhr

Ich habe ja nicht gesagt sie soll es gar nicht tragen. Doch es kann sehr anstrengend sein wenn man es den ganzen Tag rumtragen muss.
Vor allem dann wenn sie schwerer werden.

Es schadet den Kind mit sicherheit nicht wenn es mal ab und zu nicht getragen wird.
Wenn z.B. Geschwisterkinder da sind, hat man auch nicht die Zeit, sein Kleines Nonstop durch die Wohnung zu schleppen.
Es sei denn ihr lieben Mütter hier habe eine Haushaltshilfe und jemanden der sich um eure 1, 2 oder 3 jährigen kümmert damit ihr Nonstop Babytragen könnt.
Schade für die Geschwisterkinder das ihr keine Zeit mehr für sie übrig habt.

Beitrag von leahhh 09.11.10 - 15:11 Uhr

#pro :-)

Beitrag von dominiksmami 09.11.10 - 16:03 Uhr

nenn mich seltsam...aber ich kann beides.

Baby ab in die Manduca und schön mit SOhnemann puzzlen, Hausaufgaben machen, in den Tierpark gehen und so weiter und so fort.

Ok, im Moment muß ich das nicht weil Laura absolut mit sich und der Welt ( auf der Krabbeldecke *g*) zufrieden ist und ihre neuen Fähigkeiten erprobt.

Aber wenn sie unmittelbar in einem Wachsstumschub steckt hat sie auch solche Tage an denen sie nicht vom Arm runter will.

Wie gesagt, ab in die Tragehilfe und schon läufts mit Geschwisterkind, Haushalt und Hund tadellos.

lg

Andrea

Beitrag von amalka. 10.11.10 - 03:50 Uhr

#herzlich

Beitrag von marzena1978 09.11.10 - 16:38 Uhr

Ist es heute wieder nett hier!;-)
Ich muss Jade aber recht geben auch wenn jetzt Steine auf mich fliegen, mein Sohn ist 7 Monate alt und knapp 9 Kilo schwer, wenn er getragen wird dann will er auch das ich mich bewege dann ist nichts mit Kleinkind puzzeln oder Haushalt machen.#gruebel
Sorry aber ich kaufe es euch nicht ab das ihr den ganzen lieben Tag eure Kinder trägt.....das geht doch ins Kreuz und ausserdem bin ich keine Rabenmutter wenn ich mich und mein Kind auf die Krabbeldecke oder ins Bett lege, da hat er auch meine Nähe. :-D
Na ja, hier sind ja auch viele Supermamis die dann auch noch Haushalt und die Geschwisterkinder mit links versorgen.#schein Im Laufen wohlgemerkt.#gruebel

Lg Marzena#winke

Beitrag von dominiksmami 09.11.10 - 17:02 Uhr

es geht hier um ein gerade eben einen Monat alt gewordenes Baby.

Niemand, also hab ich so zumindest nicht gelesen, sagt das man die Babies bis zur Rente durch die Wohnung schleppen soll.

Und so lange ein Baby nicht schreit kann man es natürlich ablegen.

Es geht einzig und allein darum dass das eben erst einmonatige Baby der TE im Moment scheinbar einfach die Nähe braucht und da finde ich es ein Unding ein so junges Baby eben nicht zu tragen.

Man...wir wissen doch eigentlich alle dass das mehr oder weniger nur Phasen sind die auch wieder vorbeigehen, aber in so einer Phase brauchen die Zwerge uns.

Dass das jenseits der 10 Kg Schallmauer vielleicht anders aussieht, sollte auch klar sein.

lg

Andrea

Beitrag von kikiy 09.11.10 - 19:47 Uhr

Ich möchte da widersprechen.Es geht.Als mein Sohn ein Säugling war,litt er an erhöhtem Hirndruck,er sollte wenn es ging überhaupt nicht schreien.Leider war er ein Schreibaby #schmoll.Wir haben ihn Tag und Nacht getragen,immer wenn er Schreien musste, weil es dadurch etwas besser wurde für ihn! und das haben wir 7 Monate lang gemacht. Nun ist er 2 und ich habe eine kleine Tochter von 5 Monaten.Die trage ich auch umher, wenn sie mal unzufrieden ist. Das geht! und mit einer guten Tragehilfe geht das auch nicht ins Kreuz! Es ist immer nur die Frage, ob man das WILL.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 09.11.10 - 14:04 Uhr

Sie ist noch so klein, es dauert doch auch bis sie sich auf der Welt einigermaßen zurechtfinden.

Und in der SS wurde deine Kleine auch den ganzen Tag umhergetragen und geschaukelt, ist doch klar dass ihr das fehlt...

Beitrag von sbassalik 09.11.10 - 14:11 Uhr

Mach dich nicht verrückt und geniesse die Zeit die ihr gemeinsam habt. Trag dein Kind solange es möchte. Sie werden so schnell gross. Ich laufe auch mehrere Kilometer am Tag durchs Haus...und das schon zum dritten mal. Meine Große ist schon 12 und mein Sohn 7. Und beide sind völlig normal obwohl ich sie ständig getragen habe.
Hör auf deinen Instikt dann kannst du nix falsch machen.

#winke

Beitrag von tanzlokale 09.11.10 - 14:22 Uhr

Was du da machen sollst?

Dir eine gute Tragehilfe oder ein Tragetuch kaufen und dich freuen, dass die Schwangerschaftskilos auf diese Weise viel besser runter gehen, als wenn man sich den Hinter den ganzen Tag nur platt sitzt ;-)

Aber mal im Ernst: Tragehilfe und gut ist. Tragen ist eins der schönsten Dinge, die du deinem Kind antun kannst.

Schöne Grüße.

  • 1
  • 2