Betrag für einen Kindergeburtstag

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mhara 09.11.10 - 14:07 Uhr

Huhu zusammen.

Mein Sohn (7) ist diese Woche zu einem Kindergeburtstag eingeladen, der Junge (7), der Geburtstag hat, geht in die selbe Klasse wie er und die beiden gingen auch zusammen in den Kindergarten (gleiche Gruppe). Ich habe zu sonstigen Geburtstagen und auch letztes Jahr bei dem Jungen einen Betrag von 10 Euro gemacht.
Jetzt allerdings ist es so, das der Junge zusammen mit seinem Bruder den Geburtstag feiert und ich bin mir nicht sicher welchen Betrag ich für das Geschwisterkind machen soll, da mein Sohn den kleinen Bruder zwar kennt, allerdings kaum mit ihm zutun hatte. Bzw soll ich für das Geschwisterkind überhaupt was machen? Ich bin mir so unsicher.

Als ich die Mama getroffen habe und ihr auch gesagt habe das mein Sohn gerne zum Geburtstag kommt, habe ich auch gleich gefragt was sich ihr großer denn wünscht..Naja sie sagte es mir und sie sagte mir auch das ich für den großen dann nich soviel machen soll, sodas wir für den kleinen auch noch was holen können.

Ich habe das meinem Mann erzählt und auch gleich meine Bedenken geäußert, wieso ob wir überhaupt was für den kleinen Bruder machen sollen, da unser Sohn wie gesagt keinen Bezug zu ihm hat ( der kleine wird 4) - 3 Jahre altersunterschied

Bitte um Antworten
LG

Beitrag von delfinchen 09.11.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

dein Sohn ist doch von dem älteren Jungen eingeladen worden, weil sie befreundet sind, oder?
Daher würde ich auch nur ein Geschenk besorgen. Dein Sohn kennt den kleinen Bruder kaum und hat - logischerweise - nichts mit ihm zu tun, warum sollte man ihm dann was schenken, nur weil zusammen feiert???
Die Kleinen, die eingeladen wurde, sollen dem Kleinen was schenken, die Großen dem Großen...

Eh seltsam, dass ich einen 7- und einen 4-jährigen zusammen Geburtstag feiern lasse, oder? Ist doch in dem Alter ein Riesenunterschied ....

Du kannst aber auch mal bei anderen nachfragen, die noch eingeladen sind, wie die das so handhaben ....


LG,
delfinchen

Beitrag von mhara 09.11.10 - 14:30 Uhr

Ich find das ja auch merkwürdig, ich weiß garnicht mehr wie es letztes Jahr war, ob die beiden da auch zusammen gefeiert haben, da war mein Sohn nämlich auch da, aber ob wir dem kleinen auch was geholt haben, weiß ich nimmer, ich weiß nur noch das ich immer egal bei welchem geburstag für die Geschwister eine Tüte Gummibärchen geholt habe, damit sie nich ganz so leer ausgehen obwohl sie heute nich ihren "großen" Tag haben.

Ich vermute mal das noch "kleinere" aus dem Kiga kommen - mein Sohn hat mir gesagt das noch ein Mädchen aus deren Klasse eingeladen ist, kann weder das Mädchen noch die Mama zuordnen um eventuell an einer Meinung zu kommen bzw sie fragen zu können ob der Name des kleinen Bruders mit drauf stand.

Ich denk da genauso wie Du, der Altersunterschied ist so heftig Kiga/Schule und möchte eigentlich keine Geschenk für den kleinen holen, doch bin ich irgendwie zwiegespalten, habe eventuell Angst (ist vielleicht komisch für Euch) schief angeschaut zu werden weil wir in deren Augen dann viell. zu geizig waren für den kleinen was zu holen( was wir absolut nicht sind)
Andrerseids frag ich ich wie dreißt man sein kann,mir zu sagen ich soll liebr was kleines für das Kind zu holen wo mein Sohn täglich Kontalt zu hat um dann für den kleinen Bruder noch was holen zu können....Ahhhhhh

Beitrag von claudia1500 09.11.10 - 14:27 Uhr

Also erstmal finde ich es auch sonderbar bei so einem Altersunterschied den Geburtstag zusammen zu legen#kratz
Und dann noch von den Gästen erwarten beiden Kinder was zu schenken, finde ich Unmöglich!
Ich würde dem Kleinen evtl. eine Tüte Gummibärchen als kleine Aufmerksamkeit mitbringen aber mehr nicht.

VG Claudia

Beitrag von simone_2403 09.11.10 - 14:30 Uhr

Hallo

Versetz dich mal in die Lage.....


Du bist Kind,hast mit deinem älteren Bruder Geburstag und siehst nur zu wie der Große tolle Teile absahnt....du hingegen bekommst nichts oder irgendetwas popliges #schmoll.


Selbst wenn dein Sohn zu dem Kleinen wenig bis keinen Kontakt hat würde ich es nicht übers Herz bringen nur dem Großen ein Geschenk zu besorgen,scheiß drauf, an den 10€ mehr die ich da mal ausgebe,geh ich nicht bankrott.Ich könnte es nicht,den Kleinen an seinem Tag den er ja schon mit dem Bruder teilen muss auch noch "anzuspeisen".

lg

Beitrag von mm1902 09.11.10 - 22:18 Uhr

Hallo!

Die TE vermutet, dass der kleine Bruder auch Kinder eingeladen hat.
Das wäre dann ja noch mal was anderes.
Denke nicht, dass seine Gäste auch dem Großen etwas mitbringen.

Komisch ist es allemal, dass die Mutter darauf hinweist, beiden Kindern etwas mitzubringen...!

LG, m.

Beitrag von zaubertroll1972 11.11.10 - 08:49 Uhr

Der Kleine hat sicherlich auch Gäste die ihn beschenken.
Schon mal soweit gedacht!?

Beitrag von michaela_76 11.11.10 - 11:01 Uhr

Also ich würd auch sagen, daß wenn für den kleinen Bruder auch Kinder eingeladen sind.

Beitrag von dornpunzel 09.11.10 - 14:40 Uhr

Hallo,

also wenn ich das so lese, frage ich mich ernsthaft, was die Mutter der Jungs sich dabei gedacht hat. Man kann ja ganz kleine Kinder zusammen feiern lassen. Haben meine Schwester und ich auch gemacht. Meine Tochter ist drei Tage älter als ihr Sohn, aber spätestens im KiGa hörte das auf, wenn Kinder eingeladen wurden, weil eben jeder seine eigenen Freunde hat.
Dadurch bist du jetzt in einer ungünstigen Situation. Im ersten Moment würde ich auch sagen, dein Sohn wurde vom Großen eingeladen, also sollte er auch nur ihm ein Geschenk mitbringen. Im zweiten Moment aber könnte das doof werden. Nämlich für den Kleinen, wenn seine Freunde für seinen Bruder alle was mitbringen, die des Bruders für ihn aber nicht.

Ich würde wohl für den Großen ein Geschenk um die zehn Euro besorgen und für den Kleinen wirklich nur eine Kleinigkeit. Ein Playmobil Special für zwo Euro, ne Tüte Gummibärchen oder sowas in der Richtung.

Gruß,
Dornpunzel

Beitrag von janamausi 09.11.10 - 15:10 Uhr

Hallo,

ich würde für das Geschwisterkind nichts kaufen. Wenn die Kinder zusammen feiern (müssen), gehe ich mal davon aus, dass auch von dem Kleinen Freunde kommen und er Geschenke von denen bekommt.

Aber ich finde es auch sehr seltsam, wie man bei so einem Altersunterschied zusammen feiert #kratz

Von wehm wurde denn dein Sohn eingeladen? Nur von seinem Freund oder von Beiden?

LG janamausi

Beitrag von ismena 09.11.10 - 16:37 Uhr

Hallo,

ich würde eine Kleinigkeit für den Bruder mitgeben - vielleicht ein Buch, oder kleines Päckchen Lego (es gibt z.B. diese Racer für ca. 5 Euro).

Mein Sohn wurde mal eingeladen, auf eine Party mitzukommen, aber nicht als Gast des Mädchens, sondern praktisch als "Gesellschaft" für ihren Bruder, weil sie sonst nur Mädchen eingeladen hat. Damit der Bruder sich also nicht langweilen musste, durfte er seinen besten Freund - meinen Sohn - einladen. Und obwohl ihre Mutter sagte, wir brauchen nichts zu kaufen, wäre es mir unangenehm, ihn mit leeren Händen gehen zu lassen. Also haben wir ein Buch besorgt.

LG
ismena

Beitrag von anira 09.11.10 - 18:00 Uhr

wie du MUSST was für das kleinere kind kaufen???

ok dann mach es so
normal das was du halt für den grossen kaufen würdest und für den kleinen
was aus nem 1 euro laden zu oder so kleinkram den du noch übrg hast von geburstagen

wieso müssen die kinder eigentlich zusammen feiern

Beitrag von mhara 09.11.10 - 19:33 Uhr

Ich nehme mal an das nur der Grund dafür ist, das die beiden zusammen feiern, weil sie 2 Tgae mit dem Geburtstag auseinander sind

Beitrag von 3gauner 09.11.10 - 21:33 Uhr

Hallo!

Also ich würde dem Großen ganz normal was kaufen, und dem Kleinen vielleicht nen Hot Wheel, SIku-Auto o.ä. mitbringen. Aber auf keinen Fall ein Großes Geschenk.

Ich würde die Kids auch nicht zusammen feiern lassen. ABer des muss die Mutter ja selber wissen...

Beitrag von valentina.wien 09.11.10 - 21:49 Uhr

Ich würde mir wegen so einer Kleinigkeit wirklich nicht den Kopf zerbrechen.
Es wäre für mich selbstverständlich dem Kleinen was mit zu bringen.

Die Aussage der Mutter finde ich zwar ein wenig befremdlich (weil sie so fordernd ist), aber daraus einen Machtkampf zu machen wäre mir zu blöd.

Beitrag von rienchen77 10.11.10 - 06:40 Uhr

wir feiern hier jetzt auch 2 Kindergeburtstage zusammen... meine Tochter und ihre Freundin, es sind einige Gäste zusammen eingeladen und einige Gäste nur von einen... und die anderen Kinder schenken nur dem Kind was von dem sie auch eingeladen worden sind...

du kannst ja dem Kleinen ne Schokolade schenken...