Hilfe, diese Ischias schmerzen machen mich fertig :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schatzi2005 09.11.10 - 14:32 Uhr

Hallo zusammen,

habe seit gestern plötzlich sehr starke ischias schmerzen auf der linken Seite bekommen. Kann so gut wie nichts mehr. Wenn ich laufen will, zieht es so extrem das es mir mein Bein weg zieht. Ich könnte #heul vor schmerz. Problem ist, das es weder im Sitzen, noch stehen oder liegen besser wird. Liege schon immer auf der Seite, aber der schmerz ist permanent da. Egal was ich tue. Massieren bringt auch nichts und wärme auch nicht.

Was kann ich denn nur machen? Fühle mich so eingeschränkt und hilflos.


Diese schmerzen sind der Horror:-[


Hoffe ihr habt einen Rat.


LG schatzi + Bauchprinz 32ssw#verliebt

Beitrag von daisy-muc 09.11.10 - 14:40 Uhr

Du Arme!

Hatte das ne zeitlang auch ganz schlimm...

Mir hat geholfen:
- Thermacare Wärme"gürtel"
- Stillkissen nachts zischen die Beine geklemmt
- Paracetamol wenn's garnicht mehr ging
- laufe nur noch auf diesen MBT-Schuhen bzw. auf meinen neuen Reebok Traintone-Schuhen rum, die entlasten

Warst Du denn schonmal beim Orthopäden? Hast Du evtl. ne Symphysenlockerung? Dafür gibt es spezielle Gürtel, evtl. hilft auch eine gezielte Physiotherapie.

Nicht aufgeben und tätig werden! (ich weiss ist leichter gesagt als getan ;-)

Gute Besserung #liebdrueck
Daisy

Beitrag von schatzi2005 09.11.10 - 14:50 Uhr

Ob ich eine Symphysenlockerung habe weiß ich nicht. Hatte letzte Woche auch schlimme schmerzen im Schambein und eben ab und zu mal dieses ziehen im Ischias. Aber nicht so extrem wie seit gestern. Weiß selbst nicht wieso. War gestern unterwegs und bin schon etwas gelaufen und hab da auch wie Bauchschmerzen gehabt und merkte auch das ab und zu mein Bauch hart wurde, aber eben ohne schmerzen. Und dann am Abend ging es wirklich ganz plötzlich los mit diesen sehr starken schmerzen im Ischias. Das Problem ist, ich muss ja laufen, auch wenn ich dabei echt weinen könnte.

Beim Orthopäden war ich noch nicht, denn ich bin gerade zu Besuch bei jemanden. Aber das werde ich auf jeden Fall mal in angriff nehmen. Kann das auch an meinen Übergewicht liegen? Denn darauf wird es sicher der Arzt schieben.



LG und danke#winke

Beitrag von daisy-muc 10.11.10 - 12:24 Uhr

Nee, Übergwicht alleine kann das nicht sein. Bin auch eher "barock" #rofl
und die Orthopädin hat mir gesagt, ist viel Veranlagung und auch Haltungsgewohnheiten.
Gut tut mir Bewegung, auch wenns weh tut, schwimmen und eben mit Stillkissen schlafen. Seitdem ist es erheblich besser.
Hoffe, Du findest was, was Dir hilft :-)

Beitrag von zwergwilli 09.11.10 - 14:43 Uhr

Hallo du!

Ja, ja, der Ischias ist auch meine "Lieblingsbeschäftigung".

Ich kann dir nur raten, suche dir ganz fix einen Osteopathen bzw. jemanden, der Akupunktur macht. Das hilft beides sehr gut - nicht nur bei mir, sondern auch bei allen anderen, die in der Schwangerschaft Probleme mit dem Ischias haben/hatten. Meine Osteopathin macht gleichzeitig auch die Akupunktur und so bin doch immer für ca. 3-4 Wochen schmerzfrei. Dann habe ich wieder einen neuen Termin und immer so weiter...

Alles Gute für dich und einen schönen Gruß an deinen Ischias
zwergwilli

Beitrag von schnecken-kind 09.11.10 - 14:58 Uhr

Hallo!!!!
Such dir ne Hebi die Akkupunktur macht.
Gilt als Schwangerschaftsbeschwerde und wird daher von den meisten KK übernommen.
Mir hilfts super .

LG Schnecken-KInd

Beitrag von sannifee83 09.11.10 - 15:22 Uhr

Huhu,

habe auch schon die ganze Schwangerschaft die Ischias- Probleme.
Mir hilft:

- Kinesiotaping (macht die Physiotherapie)
- "Aufhängen" am Schlingentisch zur Entlastung (auch bei der Physio)
- Schwimmen
- nicht auf die Couch!!!!!, sondern bewegen, auch wenn´s weh tut
- Dehnübungen/ Yoga

Wärme macht bei mir alles nur noch schlimmer, muß man eh´aufpassen nicht das man noch Wehen auslöst.
Medi´s nehme ich nicht, da bin ich eisern.

#pro, Sanni mit Sporti 34. SSW.


Beitrag von trinity1974 09.11.10 - 15:48 Uhr

Hallo,
hab meine Kleine auf dem Arm, deshalb in Kürze:
-Kinesiotape- super, aber immer nur kurzfristig
-Symphytum Globulis 3x5 täglich, wenn schlimm ist 3x10
-Aufbaukalk 1+2 von Weleda
und wie ich jetzt erst erfahren habe muss frau ihren Beckenboden kräftigen dann wirds besser...
LG