Dammschürfung (-riß) und auf einmal beschwerden

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von kissmet81 09.11.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

ich habe vor 11 Tage meine kleine Tochter bekommen. Geburtsverletzungen habe ich so gut wie keine bzw. nur eine Dammschürfung bzw. Riß 1. Grades (ist Schürfung und Riß das selbe *grübbel*). Ich merkte die "Verletzung" natürlich schon von Anfang an...aber nun wird das ganze richtig "nervig". Aufeinmal zwickt es. Wie kann das sein, 11 Tage nach Geburt. Soll bzw. kann ich dagegen etwas machen?

LG,
kissmet81

Beitrag von kullerkeks2010 09.11.10 - 17:17 Uhr

Huhu#winke

war bei mir auch so...denke mal das alles zusammenwächst und das ziept natürlich...

Meine hebi sagte mir damals ich solle sitzbäder machen mit frauenmanteltee...hat super geholfen und man bekommt ne richtig schöne haut davon#hicks:-p

Ich hab immer die badewanne so voll gemacht das mir das wasser bis naja zum kitzler reicht(#hicks) damit auch wirklich die wunde unter wasser ist...dann wasser aufkochen, eine schüssel voll machen ein sieb rüber und 4-5 Teelöffel frauenmanteltee reinmachen....10-15minuten ziehen lassen sieb weg tee in die wanne geben und dann reinsetzen....ich war immer 10minuten drin...dann schön mit der brause alles abspülen und nur trocken tupfen...

Das hab ich so lange gemacht bis alles gut war...Achso mrogens und abends;-)

hoffe konnte dir etwas helfen:-)

LG Janine + #baby Jeremy (heute genau 15 Wochen)#verliebt