Hat jemand gute Links zur Sprachentwicklung?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rmwib 09.11.10 - 16:27 Uhr

HUHU

ich suche Links zur Sprachentwicklung von Kleinkindern.

Oder kann mir jemand sagen, wann sie alle Laute fehlerfrei sprechen können sollten?

Er tut sich noch ziemlich schwer mit K und G ;-)

Hat da jemand was zur Orientierung? Achso und gibt sich das selber oder müssen wir K & G "speziell üben"?

Danke #winke

Beitrag von inajk 09.11.10 - 17:53 Uhr

Ich habe keinen Link, aber ich arbeite in dem Bereich.
Also: Erst so mit 3, 4 Jahren muessen alle Laute echt sitzen, und auch da koennen noch Fehler vorkommen, wenn es nur nicht dauernd schiefgeht.
Speziell ueben solltet ihr es nicht. Wichtig ist viel positive Bestaetigung. Also, wenn er ein Wort falsch sagt, nicht reagieren mit, nein, das heisst xyz! Sag mal xyz!
Sondern, er spricht das Wort auf seine Weise aus, und ihr sagt, ja, genau, das ist eine Katze! Nette Katze!
So bestaetigt ihr die Kommunikation eures Kindes und macht deutlich dass ihr ihn versteht. So bleibt sprechen was positives und er versucht es weiter und wird besser. Waehrend, wenn er immer korrigiert wird und "ueben" muss, wird er entmutigt und probiert es irgendwann gar nicht mehr. Also auf keinen Fall "ueben", aber sehr wohl viel sprechen viel benennen, viel positiv bestaetigen.

LG
Ina

Beitrag von rmwib 09.11.10 - 18:17 Uhr

#danke Na so mach ich es ja sowieso. Ist nur K & G, was er dann halt gegen T oder so tauscht ;-)

Beitrag von schmupi 09.11.10 - 20:00 Uhr

Lustig unser Sohn nennt sich auch eher Mita statt Mika #rofl
Kuss kann er hingegen ganz normal sagen #kratz wenn er will ;-)

Ich versuche allerdings schon hin und wieder die Aussprache mit ihm zu "üben", dann klappt es meist auch nach ein paar Anläufen, aber im "Alltag" wird es dann wieder geschludert.

Beitrag von 98honolulu 09.11.10 - 18:33 Uhr

Huhu, ist ist völlig normal, dass er in seinem Alter diese Buchstaben noch vertauscht. Normalerweise gibt sich das von selbst, wenn er es mit 3 bis 3,5 immer noch macht, würde ICH persönlich zur Logopädie gehen, früher auf keinen Fall! Wichtig ist neben einem guten sprachlichen Vorbild :-p eben viel sprechen lassen und ihn nicht bloßstellen oder ständig verbessern. Aber das macht ihr ja auch sicher nicht.

#liebdrueck