eventuell BV?!?!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von c-key 09.11.10 - 16:32 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe ein echtes Problem. Habe am 15.10. im neuen Betrieb angefangen und am 17.10. habe ich erfahren das ich schwanger bin. War seit dem 2 mal bei der FÄ. Seit Donnerstag letzte Woche habe ich einen MuPa und am Freitag habe ich meine Chefs informiert und die Bestätigung abgegeben.
Seit dem machen die mir das Leben zur Hölle. Ich erhalte keine Infos mehr die ich brauche und wenn ich was frage bekomme ich keine Antworten mehr.
Ich gehe jeden Tag heulend nach Hause. Ich bekomme sogar Ärger wenn ich mal kurz an die frische Luft gehe weil mir schlecht ist. Mein Chef ist sogar der Meinung ich hätte mir den Arbeitsplatz erschlichen, aber ich wusste es ja vorher gar nicht.
Was soll ich tun? Soll ich zu meiner FÄ und sie um ein BV bitten?
Darf sie mir bei seelischem Stress eine BV geben?

Danke für Eure Antworten im Voraus.

LG
C-Key

Beitrag von kappel 09.11.10 - 16:34 Uhr

ich würde es auf jeden fall versuchen
ich hätte auch kein bock da mehr zu arbeiten

Beitrag von c-key 09.11.10 - 16:37 Uhr

Ich habe irgendwie Angst davor.
Geht die BV dann über die komplette Zeit?

Beitrag von miesi09 09.11.10 - 16:37 Uhr

also ich würde mir sofort ein BV geben lassen und das machen die Fä auch, aber ich würde mir den stress dort nicht antuen
bleib zuhause da hat du deine ruhe...
manche chefs sind unter aller kanone. vielleicht sind die nur neidisch.#winke

Beitrag von c-key 09.11.10 - 16:38 Uhr

Oder einfach bloß Riesen-Ar......
Ich bin aber erst bei 7+6 da wäre ich ja 7 Monate daheim.

Beitrag von kappel 09.11.10 - 16:40 Uhr

ich bin seit der 6ssw zuhause
und da brauchst du keine angst haben es gibt gesetze

Beitrag von c-key 09.11.10 - 16:42 Uhr

Dann rufe ich morgen mal bei meiner FÄ an ob ich schnell einen Termin haben kann.
Danke!

Beitrag von anni.k 09.11.10 - 17:10 Uhr

huhu!
ich würde mir an deiner stelle auch ein bv geben lassen!
den stress würde ich mir auch nicht antun und das muss man sich auch nicht geben!
dein fa kann dir deshalb ein bv geben (psychische belastung).
mein fa wollte es am anfang auch machen, aber überraschend hat sich die situation ins positive geändert.

hoffe es wird bei dir auch besser!

glg

Beitrag von tine-09 09.11.10 - 20:15 Uhr

juhu#winke
also ich hatte das selbe problem und habe nur schwer mein bv durchbekommen beim arzt,da er einen medizienischen grund dafür braucht..vorher dürfen die ärzte keines ausstellen und wenn dann eh erst ab der 25 woche..so hab ich es erfahren sonst kommt die aufsichtsbehörde und prüft den fall..
wenn der arzt dir keines gibt wende dich an die genossenschaft schildere deinen fall und die geben dir bv natürlich wird erst geprüft ,aber ich glaub rede besser mit deinem arzt..hab mich mit krankenscheinen und so duchgemogelt drück dir die daumen und gibt uns bescheid..
kopf hoch denk nur an dich ....und den wurm...
lg tine 27 ssw..seit zwei wochen endlich bv#huepf

Beitrag von bananeneis86 09.11.10 - 21:10 Uhr

Ich hab auch ein BV, allerdings ein teilweises.
Könnte dir folgende I-Net seiten empfehlen:
www.schwanger-in-Bayern.de (Schwangerenberatung und dann rechts Familie und Erwerbstätigkeit)
www.gaa.baden-wuerttemberg.de

Viel Glück

Beitrag von daisy-muc 09.11.10 - 23:53 Uhr

Huhu,

@tine-09: das stimmt so nicht!!!
"also ich hatte das selbe problem und habe nur schwer mein bv durchbekommen beim arzt,da er einen medizienischen grund dafür braucht..vorher dürfen die ärzte keines ausstellen und wenn dann eh erst ab der 25 woche..so hab ich es erfahren sonst kommt die aufsichtsbehörde und prüft den fall.. !

Ich habe seit der 17. Woche ein BV, wegen seelischem Stress und Mobbing und dadurch Frühwehen mit Gefahr für Mutter+Kind.
Mein AG hat siuch geweigert, das MuSchuG auch nur im Entferntesten anzuerkennen. Wurde gemobbt, bekam Mittagspausenverbot und habe 12-14 Stunden am Tag gearbeitet. Reisen wären auch noch dabei gewesen. Ich bin nicht geprüft worden, laut Kasse ist alles ok!
Was sollen die denn tun? Wenn die Kasse oder wer auch immer sagt, das BV wäre nicht gerechtfertigt, und du verlierst dein Kind, kannst du notfalls in Richtung Schmerzensgeld etc. gehen. Das riskieren die nicht!!!

Lass dich von deinem AG nicht ärgern. Klar sind die sauer, ne Schwangere ist nicht besonders toll für eine Firma. Aber denk an dich und deinen Zweg, ihr geht jetzt vor!!!
Jeder Arzt, auch ein Hausarzt, kann dir ein BV ausstellen. Mach notfalls Ärztehopping, mein erster FA (Mann, kinderlos, 8 Stunden Tag) war total blöd nach dem Motto "stellen'se sich mal nicht so an junge Frau"
Der nächste, zu dem ich gewechselt habe, war total super, hat mich verstanden und von sich aus das BV geben wollen.

Alles Gute euch 2 :-)
Daisy
22+4