Baufinanzierung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von valldemosa 09.11.10 - 17:24 Uhr

Hallo, ich hoffe jemand kennt sich ein bissl aus.
Ich wurde heute gekündigt,könnte aber problemlos in ein anderes Arbeitsverhältnis wechseln.Habe dann eine neue Probezeit.Jetzt haben wir unsere Baufi unterlagen unterschrieben.und es kommt in den nächsten Wochen zur Auszahlung. Kann diese Baufi gekündigt werden,weil ich in der neuen Probezeit bin und event. 100€ weniger verdiene?
Mein Partner und ich haben gemeinsam unterschrieben.wir sind verpflichtet einen Arbeitsstellenwechsel anzu geben.

Liebe Grüße

Beitrag von wemauchimmer 09.11.10 - 20:40 Uhr

Ja klar, selbstverständlich ist das grundsätzlich möglich. Was meinst Du wohl, warum sie diese Klausel drinnehaben, daß Ihr einen Arbeitsstellenwechsel melden müsst. Durch diese Änderung ergibt sich eine veränderte Einschätzung des Kreditausfallrisikos für die Bank, und die ist ja Grundlage ihres Angebots.
Natürlich kommt es sehr auf die genauen Umstände an, also wie "eng" die Finanzierung ist, wie weit Ihr mit nur dem Gehalt des Partners kommen würdet usw.
LG

Beitrag von sternschnuppe215 11.11.10 - 10:12 Uhr

wenn Du es nicht an die gr. Glocke hängst ... NEIN

die Kreditprüfung ist durch, die Vertragsunterzeichnung auch...

es sei denn in den Auszahlungsvoraussetzungen steht drin, dass akt. Lohnnachweise vorzulegen sind ... aber selbst ein lückenloser Arbeitgeberwechsel stellt da kein Problem da...

Angeben musst Du garnix - wie gesagt - behalts für Dich