Regelmäßige Wehen, aber Muttermund zu

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von blondchen75 09.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo Zusammen,

ich hätte da mal eine Frage, ich habe jeden Abend Wehen, die aber leider so nach ca. 1,5 Std. aufhören. War auch schon im Krankenhaus vor 2 Wochen und letzten Freitag hat meine FÄ mir mitgeteilt, dass mein Muttermund weich ist, aber leider noch zu:-(

Ich bin jetzt in der 38 SSW und die täglichen Wehen rauben mir die letzten Kräfte, habt ihr Tipps, wie ich es schaffe, dass sich der Muttermund öffnet?

Danke im Vorraus!

LG Maren

Beitrag von muffin357 09.11.10 - 17:39 Uhr

hallo --

da kannst DU gar nichts tun, -- das macht der Geburtsfortschritt ...

Wenn Du wehen hast, die nicht wirksam sind, aber schmerzhaft, ist das zwar kraftraubend und echt eine zerreissprobe, aber wenn sie nicht wirksam sind, dann kannst du nix tun, ausser die üblichen hausmittelchen versuchen ...

trotzdem: ein kind braucht 40 wochen -- vielleicht auch etwas länger ... stell dich lieber drauf ein, statt zu viel energie in irgendwelche ungeduldigen ziele zu stecken, die nicht realisierbar sind...

ich hatte bei beiden kindern einen geschlossenen MM und unreife befunde und der MM ging wirklich erst die letzten paar stunden auf -

alles alles gute!
#winke tanja

Beitrag von nana13 09.11.10 - 17:51 Uhr

Hallo

trinkst du geburtsfördernter tee?
frag doch mal deine ärztin oder hebamme, oder frag in einer drogerie/apotheke nach.

aber sonst kanst du nicht so viel machen als abwarten, entspanne dich mache sachen wo dir gut tun,du brauchst deine kraft noch für die geburt.

hey ich hatte nicht mal senkwehen, und beide kinder waren erst kurz vor der geburt ins becken gegangen

mumu ist bei beiden kinder auch erst während der richtigen geburtswehen aufgegangen vorher immer ganz fest zu.

keine angst du hast ja noch ein wenig zeit bis zum termin, und manche babys lassen sich ganz viel zeit, so auch meine kleine 11 tage über dem termin wollte sie doch noch kommen.

alles liebe und viel glück toi toi toi

lg nana

Beitrag von cori0815 09.11.10 - 20:31 Uhr

hi Maren!

Sei doch froh und genieß diese Zeit, die dich schon auf die Geburt einstimmt, aber dir eben doch noch ein bisschen Freiheit gibt.

Ich glaube nicht, dass du den Muttermund richtig beeinflussen kannst. Du bist ja eben auch "erst" in der 38. Woche und vielleicht sind es nur Senk- und Übungswehen. Vielleicht bewirken sie aber auch einfach, dass der Befund langsam aber endlich reift. Und das wäre doch klasse. Dann geht es vielleicht - wenn es richtig los geht - schön schnell.

Ich würde an deiner Stelle diese Zeit schööööön entspannt auf dem Sofa verbringen und abwarten. Und wenn sich in 1-3 Wochen nach 2-3 Stunden immer noch was tut, ist es vielleicht kein falscher Alarm mehr ;-)

LG
cori

Beitrag von hailie 09.11.10 - 23:39 Uhr

Ich denke nicht, dass du da etwas tun kannst. Du hast doch auch noch gute zwei Wochen Zeit!

Wie oft hast du denn Wehen während der 1,5 Stunden? Also in welchen Abständen?

Übrigens war ich einen Tag vor der Geburt noch beim FA und NICHTS hat darauf hingedeutet, dass es bald los geht. Ich sollte mich eher darauf einstellen, dass es noch länger dauern kann. Somit hat das überhaupt nichts zu bedeuten.

LG,
hailie

Beitrag von thalia.81 10.11.10 - 12:59 Uhr

gar nicht. Der öffnet sich von selbst oder eben nicht.

War montags früh beim Arzt, alles bombenfest, keine Wehen, nichts. um 23Uhr dann der Blasensprung#schock Leider ohne muttermundwirksame Wehen. Schmerzhaft waren sie trotzdem. Daher dann die Einleitung am nächsten Tag um 6Uhr...