ab wann beikost?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von shiela1982 09.11.10 - 17:49 Uhr

hi,

ich weiß , die frage kam wahrscheinlich schon 10.000 mal!

aber ich höre im moment von meinem freundeskreis verschiedene meinungen.
ist es ok wenn ich schon mit guten 5 monaten anfange ihr brei zu geben.
es einfach mal zum probieren?
und brezen, ab wann kann man seinem baby eine breze geben?

lg danke

Beitrag von melanie-1979 09.11.10 - 18:01 Uhr

Hallo !!

Also wir haben seit letzten Samstag mit Beikost angefangen und es klappt super. Kommt auf Deine Kleine an, ob sie schon bereit dazu ist.

Folgende Kriterien helfen evtl. weiter:

http://www.babyratgeber.at/index.cfm/id/20415

Wir fangen mit Frühkarotte an und steigern langsam nach Ernährungsplan.

LG Melli mit Lara-Sophie

Beitrag von lilly7686 09.11.10 - 18:24 Uhr

Hallo!

Also ehrlichgesagt, die Tipps in dem Link von der Userin vor mir, das sind deutliche Anzeichen, dass das Kind sich normal entwickelt. Aber keine Beikostreife...

Beikostreife erkennt man daran, dass das Kind bereits mit Hilfe (zum Beispiel auf Mamas Schoß) sitzen kann.
Das Baby kann selbst nach Essen greifen und es sich in den Mund schieben.
Der Zungenstreckreflex ist abgeklungen (das heißt, das Baby schiebt nicht mehr alles "feste" Automatisch aus dem Mund raus).
Es ist Bereitschaft zum Kauen da.

Hier: http://www.rabeneltern.org/ernaehrung/wissenswertes/erste_beikost.shtml#2

Was in dem anderen Link vorher beschrieben wird ist Schwachsinn.
Nur weil ein Baby Zähne hat, muss es lange nicht beikostreif sein (ich kenn ein Baby, das ist mit nem Zahn zur Welt gekommen, soviel dazu).
Dass die Händchen Richtung Mund wandern ist völlig normal. Nennt sich orale Phase. Beginnt meist bereits mit 2-3 Monaten.
Und dass Babies an Mamas Essen interessiert sind, ist auch völlig normal ab 3-4 Monaten.
Alles aber absolut keine Zeichen für Beikostreife.

Mit Karotten sollte man übrigens nicht unbedingt beginnen. Viele Kinder reagieren darauf mit Verstopfung. Besser sind Pastinake oder Kürbis.

Wobei ich persönlich meiner Tochter wohl gar keinen Brei geben werde.

Liebe Grüße!

Beitrag von melanie-1979 09.11.10 - 18:31 Uhr

Wir haben keine Verstopfung und unsere mag Karotte. Muss man testen und sehen wie es vertragen wird. Aber schon ok... #rofl

Beitrag von lilly7686 09.11.10 - 18:56 Uhr

Warte, ich kopiers dir nochmal:
"Viele Kinder reagieren darauf mit Verstopfung."

1. kann ich nix dafür, dass du dich angesprochen fühlst
2. "viele" ist in diesem Fall nicht mit "alle" gleichzusetzen
3. Viele Babies schlafen im eigenen Bett. Meines nicht. Mach ich deswegen nen Aufstand?

Beitrag von margarita73 09.11.10 - 18:39 Uhr

Hallo,

ich habe auch mit gut 5 Monaten angefangen, Karotte zu geben. Meine Tochter hat tatsächlich mit Verstopfung reagiert. Kürbis und Zucchini verträgt sie hingegen sehr gut und mittlerweile isst sie ein komplettes Menü (Kartoffel, Gemüse, Fleisch). Getreideprodukte sind wohl Ansichtssache. Manche sagen, man braucht nicht auf Gluten zu achten, sollte sogar in der Stillzeit schon glutenhaltige Getreideprodukte geben, andere sind da zurückhlatender. Ich persönlich fange mit Glutenfreien Sorten wie Hirse an und gebe erstmal keine Brezen, Brötchen o.ä. An eine Dinkelstange werde ich mich aber wohl auch demnächst mal rantrauen. ;-)

Viel Spaß!
Sabine mit Lotte (gute 5,5 Monate)

Beitrag von blackrose79 10.11.10 - 11:08 Uhr

Meine Maus bekommt seit ner knappen Woche "Löffelmatsch"... #mampf
Soll heißen, mit Wasser geweichter Vollkornzwieback und dann eine halbe Banane, geriebenen Apfel (dann weniger Wasser) oder Birne dazu.
Und das papp so schön....
Ach so, sie ist knappe viereinhalb Monate alt!