Zwergkaninchen hat verfilzte Stelle

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ares 09.11.10 - 17:50 Uhr

Hallo!
Mein Zwergkaninchen hab im Genick eine verfilzte Stelle. Sieht aus als ob Einstreu drin kleben würde. Is ca 1cm dick und hängt ihm wie so ne wurst vom Kopf runter.
Ich hab zwar schon versucht es ihm mit ner Babybürste wegzumachen da er sich aber nicht gerne anfassen lässt ist das etwas schwierig.
Was kann ich da machen? Soll iches so lassen? Stören scheint es ihn nicht.

Beitrag von nancy.13 09.11.10 - 18:31 Uhr

Wie lange ist das schon so? Lebt dein Hoppel allein, denn normalerweise säubern die anderen Kaninchen das Fell, wenn er nicht ran kommen sollte.

Wenn er das schon einige Tage hat,hilft nur noch der radikalere Weg: jemand hält den Hasen im Genick fest und du schneidest es vorsichtig raus.

Und dann mal nach der Ursache gucken, warum es verklebt. Hoffentlich keine offene Wunde?!

Viel Erfolg.

Nancy mit 3 Hoppel

Beitrag von ares 11.11.10 - 06:58 Uhr

ne sie sind schon zu zweit aber sind wohl noch nicht darauf gekommen das zu säubern. wunde hat er keine.

Beitrag von nancy.13 11.11.10 - 17:00 Uhr

Habt ihr es rausgeschnitten? Fand der Hoppel bestimmt nicht so toll. Ansonsten einfach mal weiter beobachten. Vielleicht hat er sich wirklich einfach nur auf einer falschen nassen Stelle hingelegt :-)

Lg nancy

Beitrag von schnitte19840 09.11.10 - 19:07 Uhr

Hatte meine Luna auch schon einmal da sie sehr langes Fell hat.Habe es dann abgeschnitten.

Falls da doch ne offene Stelle oder was andres auffälliges wäre natürlich zum TA gehen.

#winke mit 3 #hasi

Beitrag von anarchie 09.11.10 - 19:22 Uhr

Ich würds auch schneiden, nicht das was dahinter bzw. darunter steckt von wegen Verletzung...

lg

melanie mit Pferd, Hund und 2 Langohren

Beitrag von dominica 09.11.10 - 20:48 Uhr

Hi,

du mußt es entfernen, sonst verfilzen immer mehr Haare. Mit bürsten kommst du da nicht weit. Besser als schneiden ist aber scheren mit einem Langhaarschneider. So kommst Du bis runter an die Haut und es besteht keine Gefahr das Tier dabei zu verletzen, wie es mit einer Schere der Fall wäre. Macht das Ganze zu zweit, einer fixiert das Tier und der andere schert.

LG