2 Wochen überfällig! 2 Tests negativ!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von feline87 09.11.10 - 18:01 Uhr

Hallo,

ich habe ein kleines Problem und hoffe, ihr könnt mir helfen.

Und zwar bin ich mittlerweile 13 Tage überfällig, habe an NMT+5 mit Morgenurin und NMT+12 vormittags getestet, beide Male negativ. Von meiner Mens ist nichts zu sehen, nicht das kleinste Anzeichen, nicht mal Schmierblutungen.
Die Pille habe ich bereits Ende April abgesetzt. Meine Zykluslängen seitdem waren erst 39 Tage, dann 26, dann 35, dann zweimal 28 Tage (hab mich schon gefreut, dass der Zyklus sich eingependelt hat); und nun bin ich beim 42. Tag. :-(
Ich messe keine Tempi und kann daher meinen ES leider nicht bestimmen.

Komische Situation, die bei mir viele Fragen aufwirft:
1. Kann die Zyklusschwankung immer noch mit der Pille zusammenhängen, ein halbes Jahr nach dem Absetzen?
2. Kann sich der ES so sehr verschieben?? Hatte auch nicht viel Stress gehabt, nur bisschen viel gefeiert letzten Monat.
3. Denkt ihr, ich kann trotz negativem Test an NMT+12 schwanger sein? Bis dahin müsste doch bei einer SS genügend hCG vorhanden sein selbst wenn es nicht der erste Morgenurin war, oder?
4. Sollte ich schon mal einen Termin mit meiner FÄ machen? Oder lieber noch ein Weilchen warten? Oder vorher nochmal testen? Will ihr ja nicht grundlos auf die Nerven gehen.
5. Es könnte ja auch eine Zyste sein! Kann eine Zyste wenn sie nicht schnell entdeckt wird sehr gefährlich werden?

Tut mir leid, dass ich euch mit so vielen Fragen bombardiere, aber ich mach mir wirklich viel Gedanken deswegen. Diese Ungewissheit ist echt blöd! Warum kann ich nicht einfach meine Tage oder nen positiven Test kriegen wie jeder andere normale Mensch auch?! :-[

Liebe Grüße,

Feline

Beitrag von ceres86 09.11.10 - 18:10 Uhr

Ich habe hier schon öfter gelesen, dass so ein langer Zyklus auch nach ein paar Monaten noch vorkommen kann.

Kann dir nur sagen was ich machen würde ;-) aber ich glaube nicht, dass du deinen Doc "nervst", wenn du dir einen Termin holst. Kannst ja einen nächste/ übernächste Woche machen, da bist du schon bei Tag 50! Dann kannst du dir wenigstens ganz sicher sein, sowohl was Schwangerschaft als auch Zyste angeht.
Ich war nach meinem Besuch beim FA auch viel ruhiger, weil ich wusste, dass es nichts "schlimmes" ist. (Bin ca. ZT 90 im 1.ÜZ)

Viel Glück, das sich vielleicht nur der ES verschoben hat und du doch noch einen positiven Test bekommst:-D

Beitrag von wolkenspiel77 09.11.10 - 18:13 Uhr

Hi,

ich würde an deiner Stelle kurzfristig einen FA Termin machen wegen ungeklärtem Ausbleiben der Regel, 13 Tage drüber ist schon ne Menge!

Die FA kann dann einen Bluttest machen und auf HCG testen, es gibt Frauen, da zeigt ein Pipitest nicht an, warum auch immer.

Dein Fragenkatalog ist doch schon eine gute Grundlage für ein Arztgespräch, sonst wird dir das niemand wirklich beantworten können.

Viele Grüße
Blaubeere

Beitrag von mamimona 09.11.10 - 18:56 Uhr

also,ich glaube,dass du wieder nen ganz langen zyklus hast.
ich war auch 2 wochen drüber,nehme seit 6 jahren keine pille mehr und trotzdem hat sich mein ES verschoben.
das passiert immer wieder,hab einen sst nach dem anderen verbraten.
dir bleibt nur übrig zu warten